1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberwaffen: SPD blockiert…

Das Gegenteil sollte das ziel sein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das Gegenteil sollte das ziel sein

    Autor: wurstfett 13.07.20 - 15:33

    Was hier wieder völlig missverstanden wird ist dass wir nicht auf einem normalen Schlachtfeld sind.
    Das Rafft bei den Politikern keienr auch die Eskem übrigens nicht. Die sind jetzt vielleicht gegen das Hack und Back aber nicht aus den richtigen Gründen.

    Hack backs basieren darauf Schwachstellen in Systemen auszunutzen. Das einzige was uns aber in beschränktem Maße helfen würde wäre Geld darin zu investieren möglichst viele Schwachstellen auf allen Systemen zu schließen. Die wollen zero days kaufen um sich auf irgendwelchen "verdächtigen" Rechnern einzunisten. Wem bringt das den was?

    Nimmt man an wir würden atakiert werden und wichtige rechner für unser Stromnetz werdenbeeinflusst. Was soll dann die reaktion sein? Das Botnetzwerk aus China ip webcams über das die Atacke kam abschalten? Mega leistung. Das wechselt der Angreifer schneller aus als du schauen kannst. Alternativ rausfinden aus welchem land die atakke kam und deren Stomnetz ausschalten? Da würde mich die Beweisführung interessieren und man müsste sich erstmal in sämtlichen ländern einnisten um den Strom aus schalter im anschlag zu haben. Das funktioniert nämlich nicht wie im Hollywoodfilm wo sich einer an die Tastatursetzt und sagt oh jetzt bin ich drin... Am ende ist jedenfalls durch dei ganzen HAckbacks unser Stromnetzt nicht wieder am laufen.

    Hätte man das Geld in die Härtung der Systeme investiert wäre es eventuell gar nicht down. Das wäre die einzige sinnvolle Aktion.

    Es gibt einfach kein Argument was für hack backs spricht außer man hat ein Interesse aktiv Schwachstellen offen zu halten um damit selbst Unfug zu treiben. Aktiv helfen gegen Attacken würde uns das nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Data-Warehouse-Architect im Bereich Smart Supply Chain (w/m/d)
    Daimler Truck AG, Gaggenau
  2. Productmanager / Productmanagerin (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. IT Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d)
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 27,99€ statt 49,99€
  4. (u. a. Project Wingman für 16,99€, The Wild Heart für 15,99€, Crying Suns für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware