1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monitore: 4K und 144 Hertz sind…

Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: oldmcdonald 13.07.20 - 12:34

    Ein Aspekt, der beiseite gelassen wurde: Kostet die höhere Bildwiederholrate nicht auch deutlich mehr Strom? Wenn ja: Wieviel mehr. Falls nein: Warum nicht?

  2. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: Sharra 13.07.20 - 12:53

    Das was beim Monitor wirklich Energie verbraucht ist die Darstellung an sich, nicht wie oft das geändert wird. Helle Bildbsteandteile verbrauchen dabei mehr Energie als dunkle. Ein komplett weisses Bild frisst mehr Strom als ein Schwarzes.
    Natürlich verbraucht die Elektronik bei höheren Refresh-Raten auch mehr Energie, aber das ist im Vergleich zum Rest marginal.

  3. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: Flexy 13.07.20 - 12:58

    Ja, das kostet bisschen mehr Strom, sowohl bei Monitor als auch am PC.

    Wie viel hängt vom jeweiligen Monitor ab, vom Mainboard/CPU/RAM und von der GPU. Aber da kann idle schon mal aus einem 100W Verbrauch (für Monitor + PC zusammen) auch ein 150W oder sogar ein 180W Verbrauch werden, einfach weil Monitor, GPU und CPU alle bisschen mehr Strom brauchen insgesamt.

  4. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: JarJarThomas 13.07.20 - 13:43

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was beim Monitor wirklich Energie verbraucht ist die Darstellung an
    > sich, nicht wie oft das geändert wird. Helle Bildbsteandteile verbrauchen
    > dabei mehr Energie als dunkle. Ein komplett weisses Bild frisst mehr Strom
    > als ein Schwarzes.
    > Natürlich verbraucht die Elektronik bei höheren Refresh-Raten auch mehr
    > Energie, aber das ist im Vergleich zum Rest marginal.

    Ein komplett weißes Bild kostet NUR bei OLED mehr Strom.
    Bei standard LCD wie es die großen fast alle noch sind, kostet es gleich viel strom.

    Aber viel wichtiger ist der Verbrauch der GPU der in die Höhe steigt.
    Tatsächlich fängt mein GPU an zu kühlen bei 144hz, ohne braucht sie den Lüfter praktisch nicht

  5. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: shoggothe 13.07.20 - 14:17

    Das Licht was du bei einem weißen Bild auf einem LCD siehst, kommt von der Hintergrundbeleuchtung. Die verbraucht am meisten Strom. Für ein dunkles Bild muss die Hintergrundbeleuchtung durch Umpolarisierung per Flüssigkristall abgeschirmt werden was zusätzlich Energie benötigt.

  6. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: ssj3rd 13.07.20 - 14:23

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das was beim Monitor wirklich Energie verbraucht ist die Darstellung an
    > > sich, nicht wie oft das geändert wird. Helle Bildbsteandteile
    > verbrauchen
    > > dabei mehr Energie als dunkle. Ein komplett weisses Bild frisst mehr
    > Strom
    > > als ein Schwarzes.
    > > Natürlich verbraucht die Elektronik bei höheren Refresh-Raten auch mehr
    > > Energie, aber das ist im Vergleich zum Rest marginal.
    >
    > Ein komplett weißes Bild kostet NUR bei OLED mehr Strom.
    > Bei standard LCD wie es die großen fast alle noch sind, kostet es gleich
    > viel strom.
    >
    > Aber viel wichtiger ist der Verbrauch der GPU der in die Höhe steigt.
    > Tatsächlich fängt mein GPU an zu kühlen bei 144hz, ohne braucht sie den
    > Lüfter praktisch nicht

    Bei mir bleibt mein Lüfter meiner GTX 1080 aus, auch wenn auf dem Desktop 144hz oder sogar 165hz aktiv sind. Du hast wohl einfach eine scheiss Graka,

  7. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: yumiko 13.07.20 - 16:11

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Licht was du bei einem weißen Bild auf einem LCD siehst, kommt von der
    > Hintergrundbeleuchtung. Die verbraucht am meisten Strom. Für ein dunkles
    > Bild muss die Hintergrundbeleuchtung durch Umpolarisierung per
    > Flüssigkristall abgeschirmt werden was zusätzlich Energie benötigt.
    Aber viel dimmen doch heutzutage die Hintergrundbeleuchtung lokal je nach Helligkeit der Pixel.

  8. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: JarJarThomas 13.07.20 - 19:26

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das was beim Monitor wirklich Energie verbraucht ist die Darstellung
    > an
    > > > sich, nicht wie oft das geändert wird. Helle Bildbsteandteile
    > > verbrauchen
    > > > dabei mehr Energie als dunkle. Ein komplett weisses Bild frisst mehr
    > > Strom
    > > > als ein Schwarzes.
    > > > Natürlich verbraucht die Elektronik bei höheren Refresh-Raten auch
    > mehr
    > > > Energie, aber das ist im Vergleich zum Rest marginal.
    > >
    > > Ein komplett weißes Bild kostet NUR bei OLED mehr Strom.
    > > Bei standard LCD wie es die großen fast alle noch sind, kostet es gleich
    > > viel strom.
    > >
    > > Aber viel wichtiger ist der Verbrauch der GPU der in die Höhe steigt.
    > > Tatsächlich fängt mein GPU an zu kühlen bei 144hz, ohne braucht sie den
    > > Lüfter praktisch nicht
    >
    > Bei mir bleibt mein Lüfter meiner GTX 1080 aus, auch wenn auf dem Desktop
    > 144hz oder sogar 165hz aktiv sind. Du hast wohl einfach eine scheiss Graka,


    Notebookgraka

  9. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: Eheran 13.07.20 - 21:27

    >Für ein dunkles Bild muss die Hintergrundbeleuchtung durch Umpolarisierung per Flüssigkristall abgeschirmt werden was zusätzlich Energie benötigt.
    Das kostet keine zusätzliche Energie.

  10. Re: Höhere Wiederholrate = höherer Stromverbrauch?

    Autor: Niaxa 14.07.20 - 06:48

    Oder ne schlechte Kühlung. Egal ob GPU oder Gehäuse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  3. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    1. Wonder Woman 1984: Ein Superhelden-Film von vorgestern
      Wonder Woman 1984
      Ein Superhelden-Film von vorgestern

      Nach langem Warten wird Wonder Woman 1984 in den USA gezeigt, in den wenigen offenen Kinos und bei Warners HBOMax. Irgendwann soll er auch in Deutschland zu sehen sein - leider.

    2. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
      WOCHENRÜCKBLICK
      Ausgezogen ins Homeoffice

      Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
      Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

    3. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
      CD Projekt Red
      Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

      Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.


    1. 10:00

    2. 09:07

    3. 01:27

    4. 19:03

    5. 18:03

    6. 17:41

    7. 17:16

    8. 17:00