1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monitore: 4K und 144 Hertz sind…

Re: Jetzt also doch...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt also doch...?

    Autor: homo.faber 13.07.20 - 13:45

    Vor einem halben Jahr klang das mit der Frequenz im Fazit der Kaufberatung für Büromonitore aber noch ganz anders, Golem... hat sich wirklich so viel verändert seitdem?

    Golem-Artikel "Den richtigen Büromonitor finden" vom 17.12.2019

    [zitat] Bei all den Auflösungen würden wir mindestens zu einem 1440p-Panel raten, wenn es das Budget erlaubt. Darauf können wir besser mehrere Fenster parallel anzeigen. 60 Hz Bildfrequenz sind dabei ausreichend, mehr als das ist eigentlich Verschwendung. [/zitat]

  2. Re: Jetzt also doch...?

    Autor: yumiko 13.07.20 - 14:07

    homo.faber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor einem halben Jahr klang das mit der Frequenz im Fazit der Kaufberatung
    > für Büromonitore aber noch ganz anders, Golem... hat sich wirklich so viel
    > verändert seitdem?
    >
    > Golem-Artikel "Den richtigen Büromonitor finden" vom 17.12.2019
    >
    > Bei all den Auflösungen würden wir mindestens zu einem 1440p-Panel raten,
    > wenn es das Budget erlaubt. Darauf können wir besser mehrere Fenster
    > parallel anzeigen. 60 Hz Bildfrequenz sind dabei ausreichend, mehr als das
    > ist eigentlich Verschwendung.
    Da hatte ASUS halt keine dicken Monitor springen lassen ^^
    Btw fand ich "damals" schon 4k für unter 300¤ viel besser als 1440p/60 zum Arbeiten. Fürs Spielen sowieso.

  3. Re: Jetzt also doch...?

    Autor: on(Golem.de) 13.07.20 - 14:16

    Der jetzige Artikel soll eher das Potential von 4K 144 Hz darstellen und beschreiben, was damit überhaupt gemeint ist.

    Weiterhin gilt meiner Meinung nach: Für das Büro höhere Auflösung, für Spiele eine schnellere Bildfrequenz. Wenn beides möglich ist, macht das aber auch im Büro einen Unterschied.

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  3. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  3. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira