1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monitore: 4K und 144 Hertz sind…

Re: Ab welcher Größe ist ein Monitor noch sinnvoll?

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Ab welcher Größe ist ein Monitor noch sinnvoll?

Autor: Renricom 13.07.20 - 16:36

Ich habe einen Samsung U28E590D mit 60Hz und UHD-Auflösung (2160p). Das Ding ist 28 Zoll bzw. 71,12 cm groß und mit einem TN-Panel ausgestattet. Das war prinzipiell keine schlechte Anschaffung, da mich der Spaß nur 210 ¤ gekostet hat. Aber mittlerweile bereue ich es, dass ich mir nicht lieber einen 27 Zoll großen WQHD-Monitor (1440p) mit 120 oder 144Hz gekauft habe.

Die 28 Zoll sind beim Zocken und Videos schauen einfach zu viel. Ich muss z.B. jedes Mal die Augen bewegen, nur um meine Munitionsreserve zu kontrollieren oder meine verbleibenden HP zu sehen. Gleichzeitig ist der Monitor beim Multitasking und in der Bildbearbeitung ein Traum. Wobei man sich für Letzteres lieber die IPS-Variante holen sollte.

Letztendlich ist das größte Problem doch sowieso, dass es einfach technisch noch nicht möglich ist, 4K-Displays bei 144Hz sinnvoll zu betreiben. Ich habe eine RTX 2080 Ti, die mit bis zu 1995 MHz fast bis zum Limit übertaktet wurde und selbst das reicht häufig nicht für stabile 60 fps. Und für Büroarbeiten tun es eigentlich auch zwei kleinere Monitore zu selben Preis...

___________________________________________________________________________
Kellerkind, PC-Enthusiast und seit neuestem auch noch Golem-Leser!



1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.20 16:38 durch Renricom.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ab welcher Größe ist ein Monitor noch sinnvoll?

x2k | 13.07.20 - 15:32
 

Re: Ab welcher Größe ist ein Monitor...

korona | 13.07.20 - 15:46
 

Re: Ab welcher Größe ist ein Monitor...

divStar | 13.07.20 - 16:02
 

Re: Ab welcher Größe ist ein Monitor noch sinnvoll?

Renricom | 13.07.20 - 16:36

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  3. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  4. MSC Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021