1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA kauft Battlefield-Entwickler

Grosser Sprung nach vorn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grosser Sprung nach vorn

    Autor: chown -r us ./base 02.10.06 - 17:56

    Ich würde ja in diesem Zusammenhang eher von einem grossen SPRUNG sprechen -
    http://de.wikipedia.org/wiki/Grosser_Sprung_Nach_Vorn

  2. Re: Grosser Sprung nach vorn

    Autor: blacky 03.10.06 - 08:15

    chown -r us ./base schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würde ja in diesem Zusammenhang eher von einem
    > grossen SPRUNG sprechen -
    > de.wikipedia.org

    Finde ich nicht..
    EA hat DICE schon vor ewigkeiten uebernommen.. nur jetz ist es halt in allen Bereichen offiziell..

    Und was man sagen muss zu EA Spielen im Allgemeinen werden die zu oft gepatcht und geaendert.. Liegt einfach daran dass EA zuviel druck auf die Entwickler ausuebt.. Nicht zuletzt auch Leute entlaesst und das Team somit demotiviert..

    Siehe Westwood..
    Ich kann nur sagen, ich finds scheisse.. aber war schon lange so..

    Gut finde ich, dass dank des aufkommenden Downloads der Games via Plattformen wie Steam, EA irgendwann mal ordentlich Probleme bekommt weil man direkt von den Herstellern saugen kann!! :)

    Auf diesen Tag freu ich mich.. Denn somit bekommen die Hersteller mehr Geld, haben weniger Druck und die Games werden entlich wieder an Qualitaet gewinnen.

  3. Re: Grosser Sprung nach vorn

    Autor: chown -r us ./base 04.10.06 - 10:48

    blacky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > chown -r us ./base schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde ja in diesem Zusammenhang eher von
    > einem
    > grossen SPRUNG sprechen -
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Finde ich nicht..
    > EA hat DICE schon vor ewigkeiten uebernommen.. nur
    > jetz ist es halt in allen Bereichen offiziell..
    >
    > Und was man sagen muss zu EA Spielen im
    > Allgemeinen werden die zu oft gepatcht und
    > geaendert.. Liegt einfach daran dass EA zuviel
    > druck auf die Entwickler ausuebt.. Nicht zuletzt
    > auch Leute entlaesst und das Team somit
    > demotiviert..
    >
    > Siehe Westwood..
    > Ich kann nur sagen, ich finds scheisse.. aber war
    > schon lange so..
    >
    > Gut finde ich, dass dank des aufkommenden
    > Downloads der Games via Plattformen wie Steam, EA
    > irgendwann mal ordentlich Probleme bekommt weil
    > man direkt von den Herstellern saugen kann!! :)
    >
    > Auf diesen Tag freu ich mich.. Denn somit bekommen
    > die Hersteller mehr Geld, haben weniger Druck und
    > die Games werden entlich wieder an Qualitaet
    > gewinnen.
    >
    Aus dem von mir geposteten WP Artikel: Grosser Sprung nach vorn
    Grundlage war die Überzeugung Mao Zedongs, dass eine Reihe von wirtschaftlichen Sprüngen das Bewusstsein der Bevölkerung für den Kommunismus stärken könne. [...] Um dieses Ziel zu erreichen, erlaubte man den Bauern, ihr Saatgut zu verzehren und hielt sie dazu an, in der lokalen Eisenproduktion tätig zu werden. [...] Es folgte eine große Hungersnot, der 30 bis 43 Millionen Menschen zum Opfer fielen. In manchen ländlichen Gebieten verstarben bis zu 40 % der Bevölkerung.

    D.h. auf den (Zitat DICE) "grossen Schritt nach vorn" folgt die Verlagerung der Kapazitäten auf vermeintlich gewinnbringende Projekte in destruktivem Ausmass, sowie die zentralistische Einflussnahme von EA. Dann folgt die Hungersnot an guten Spielen und der Hunger der entlassenen Entwickler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALD AutoLeasing D GmbH, Hamburg
  2. Maciag GmbH, Leipzig
  3. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de