1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10X soll erst…

Windows 10X, das war wohl nix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: DebugErr 21.07.20 - 11:54

    Irgendwann müsste ja selbst Microsoft verstanden haben, dass der Verzicht auf Win32-Anwendungen ein großes Standbein raubt...

  2. Re: Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: Sharra 21.07.20 - 12:36

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann müsste ja selbst Microsoft verstanden haben, dass der Verzicht
    > auf Win32-Anwendungen ein großes Standbein raubt...


    MS müsste inzwischen auch verstanden haben, dass das, was bei Smartphones von Anfang an normal war, bei Windows niemals mehr nachgerüstet werden kann. Der Windows-Store ist tot, töter am getötetsten, und das ist gut so. MS darf niemals die Kontrolle darüber bekommen, was installierbar ist und was nicht.

  3. Re: Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: budweiser 21.07.20 - 16:50

    ... nicht ein Standbein von vielen, sondern ihr einziges. Windows ohne Win32 ist ähnlich eine Randnotiz wie diese ganzen anderen Betriebssysteme ohne brauchbare Apps.

    Und da Windows 10X spätestens 2022 wieder vom Markt verschwunden ist tut mir jeder Entwickler leid, der sich auch nur mehr als 10 Minuten damit beschäftigt.

  4. Re: Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: Tockra 22.07.20 - 10:53

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Windows-Store ist tot, töter am getötetsten, und das ist gut so.
    > MS darf niemals die Kontrolle darüber bekommen, was installierbar ist und
    > was nicht.

    Ein einheitlicher Mechanismus, mit dem Anwender, die nicht viel Erfahrung haben, ihre Anwendungen auf den neusten Stand halten können,
    eine Möglichkeit sichere und ohne Backdoors versehende Software zu beziehen,
    einen Handelsplatz, für denen Entwickler gerne entwickeln, da sie durch 1-2¤ pro Verkauf sogar etwas Taschengeld nebenbei verdienen...

    Nein, da hast du recht. Das will keiner! Zum Glück nutzt niemand den MS-Store :p

  5. Re: Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: Sharra 22.07.20 - 14:38

    Sicher? Ja klar, ganz bestimmt. Weil es im Google Playstore ja auch absolut gar keine Malware gibt.
    Einen Store, der den Entwicklern auch wieder 30% abknöpft, auch wenn sie das gerne selbst managen würden, was aber nicht geht, weil es ein geschlossenes System ist.

    MS hat mehr als oft genug bewiesen, dass sie mit Macht nicht umgehen können. Macht darüber, was im Store landet, und was folglich auf einem geschlossenen Windows laufen darf, darf man MS niemals geben. Wohin das führt, sieht man grade derzeit bei Apple und Google mit fadenscheinig, oder gar nicht begründeten Ablehnungen, willkürlichen Änderungen, was zulässig ist, und so weiter.

    Du hast zwar recht, für den User wäre es erst einmal eine feine Sache. Aber nur bis zu dem Punkt, an dem er etwas installieren wollte, was nicht im MS-Store verfügbar ist. Dann wars das.
    Sollen wir in Zukunft Windows Jailbraken?

    Und grade deine "kleinen Entwickler" haben davon überhaupt nichts. Die können sich dann nicht mal die Entwicklerlizenzen leisten, auf die MS dann mit absoluter Sicherheit kommen wird.

  6. Re: Windows 10X, das war wohl nix

    Autor: FreiGeistler 23.07.20 - 14:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS darf niemals die Kontrolle darüber bekommen, was installierbar ist und
    > was nicht.

    Hmpf. Beim (alten) Laptop meiner Mutter hat letzthin plötzlich der Ton nicht mehr getan, Treiber nicht mehr vorhanden. Auch beim manuellen installieren der .inf: crc-error. Die Signatur ist bei MS nicht mehr vorhanden. Tricks zum deaktivieren der Signaturprüfung, funktionieren nicht, auch die Option im Recovery-Menü nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...
  3. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht