1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehr: Akkuzüge sind günstiger als…

Sind Oberleitungen nicht günstiger?

  1. Beitrag
  1. Thema

Sind Oberleitungen nicht günstiger?

Autor: Allandor 23.07.20 - 12:21

Klar, Akkus brauchen die Züge trotzdem um kurze Strecken ohne Oberleitung zu schaffen, aber ist es nicht deutlich günstiger auf Oberleitungen zu setzen, zumal man den Ladeverlust dann mehr oder minder ignorieren kann (gut es gibt noch den Leitungsverlust, den hat man aber quasi auch dort wo man Lädt .. den irgendwie muss der Strom auch da hin kommen)?

Aber besonders wo man Diesel einsetzt, sind ja die gegebenheiten einer entsprechenden Stromzufuhr nicht gegeben, weshalb auch dafür erst mal entsprechend starke Leitungen in die Regionen gelegt werden müssen. Zudem braucht man dann in jedem Bahnhof einen entsprechend starken Ladestrom, denn man will den Akku ja möglichst flott laden (allerdings zerrt das wiederum an der Lebenszeit des Akkus). Ich stelle es mir da wesentlich leichter vor auf Wasserstoff zu setzen (da hiermit unter anderem Überkapazitäten der Stromerzeugung abgefangen werden können), oder einfach mal alte Bahnstrecken endlich mit Leitungen auszustatten.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sind Oberleitungen nicht günstiger?

Allandor | 23.07.20 - 12:21
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

ulink | 23.07.20 - 12:29
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

MarcusK | 23.07.20 - 12:35
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

oldmcdonald | 23.07.20 - 12:38
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

Eldark | 23.07.20 - 12:31
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

gadthrawn | 23.07.20 - 12:46
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

wurstdings | 23.07.20 - 14:47
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

FreiGeistler | 24.07.20 - 12:56
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

Emanuele F. | 23.07.20 - 20:29
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

bombinho | 23.07.20 - 20:53
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

Emanuele F. | 23.07.20 - 22:33
 

Re: Sind Oberleitungen nicht günstiger?

bombinho | 23.07.20 - 21:23

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  2. a+s Dialoggroup GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  3. enowa AG, verschiedene Standorte
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht