1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPS 13 (9300) im Test: Dells i…

Nichts zu Linux?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts zu Linux?

    Autor: demon driver 23.07.20 - 12:54

    Den XPS 13 gab's doch bisher immer irgendwann auch als Linux-Variante; diesmal nicht? Oder gibt es bloß noch keine Infos dazu?

  2. Gibt es

    Autor: Atrocity 23.07.20 - 13:13

    Es gibt das 9300 auch als developer edition mit vorinstalliertem Ubuntu 18.04.

    Auf meinem habe neben dem vor-installierten Windows 10 noch Ubuntu 20.04 installiert. Läuft relativ gut und out of the box. Allerdings zickt das dazu gekaufte Dell WD19TB Dock öfters rum. Externe Monitore gehen aus und ohne Reboot nicht wieder an.

    Und ich hatte es mehrfach dass das Notebook plötzlich komplett hängt unter Ubuntu. Bin mir aber unsicher ob das auch mit den Dock-Problemen zusammenhängt.

  3. Re: Gibt es

    Autor: Datalog 23.07.20 - 13:19

    > Und ich hatte es mehrfach dass das Notebook plötzlich komplett hängt unter Ubuntu.
    > Bin mir aber unsicher ob das auch mit den Dock-Problemen zusammenhängt.

    Mein XPS 13 von 2019 hat unter Ubuntu noch nie gehangen. Ich verwende aber auch Dock.

  4. Re: Gibt es

    Autor: tschick 23.07.20 - 13:26

    Würde ganz stark von den Dell Docks abraten. Die Foren sind voll von Problemen bzgl. Verbindungsabrissen.
    Beim 9380 mit i7 hier ist auch die Kühlung nicht gerade das Gelbe vom Ei.
    Bei Last und Netzbetrieb ist die CPU innerhalb von 2-3 Sekunden im 100°C Limit, Idle bei 51°C (im Akkubetrieb 30°C).

    Auch nach drei Mainboardwechseln. Aber kennt man ja schon vom Macbook Air, was will man erwarten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.20 13:27 durch tschick.

  5. Re: Gibt es

    Autor: FreiGeistler 23.07.20 - 17:33

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt das 9300 auch als developer edition mit vorinstalliertem Ubuntu
    > 18.04.
    >
    > Auf meinem habe neben dem vor-installierten Windows 10 noch Ubuntu 20.04
    > installiert. Läuft relativ gut und out of the box. Allerdings zickt das
    > dazu gekaufte Dell WD19TB Dock öfters rum. Externe Monitore gehen aus und
    > ohne Reboot nicht wieder an.
    >
    > Und ich hatte es mehrfach dass das Notebook plötzlich komplett hängt unter
    > Ubuntu. Bin mir aber unsicher ob das auch mit den Dock-Problemen
    > zusammenhängt.

    dmesg/syslog sagt nichts dazu?
    Wenn du die nicht einsehen kannst (wegen hänger); mache dir einen wiederholenden Dump mit sleep 300 oder so.

  6. Re: Gibt es

    Autor: CalebR 28.07.20 - 15:43

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde ganz stark von den Dell Docks abraten. Die Foren sind voll von
    > Problemen bzgl. Verbindungsabrissen.

    Ich hatte mir mal von Dell 3 Docking Stations schicken lassen und hatte auch Probleme mit dem WD19DC, das WD19TB lief an dem Latitude dann ohne Probleme… nur mit extra Stromanschluss. Der Dell-Support hatte entweder einen Defekt oder ein Firmware-Problem vermutet.

    > Beim 9380 mit i7 hier ist auch die Kühlung nicht gerade das Gelbe vom Ei.
    > Bei Last und Netzbetrieb ist die CPU innerhalb von 2-3 Sekunden im 100°C
    > Limit, Idle bei 51°C (im Akkubetrieb 30°C).
    >
    > Auch nach drei Mainboardwechseln. Aber kennt man ja schon vom Macbook Air,
    > was will man erwarten.

    Bei dem Formfaktor ist klar Temperatur ein Problem. Ich bin mit meinem 9300 derzeit extrem glücklich, da es bei mir aber gerade ein Thinkpad X230 ersetzt möchte ich hier aber keine Vergleiche zu anderen Modellen anstellen. Die Tastatur, das Touchpad, die Performance machen mich glücklich und wenn ich es unter Last nutze ist auf einem Tisch oder sogar einem Stand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  4. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen