1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Server: Bahn soll überhöhte…

Tja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja

    Autor: vvwolf 24.07.20 - 02:00

    Normalerweise macht man über solche internen Geldtransfers halt auch Zahlungen für nicht verbuchte Leistungen, wohl weil die Einzelbuchungen zu mühselig waren.

    Manchmal will man auch bloß eine Gesellschaft halten, weil sie eben besondere Kenntnisse und Fähigkeiten aufweist, die anderswo nicht vorhanden sind. Das würde bei der Bahn naheliegen.

    Außerdem gelten bei der Dt. Bahn AG zum Teil Sicherheitskriterien, die - da sie sehr kompliziert sind und mit Netzinfrastruktur-Erwägungen zu tun haben - die möglicherweise die etwas oberflächlichen und fachlich unterbelichteten ARD-Recherchen etwas zweifelhaft dastehen lassen.

    Ja, das mag sein.

  2. Re: Tja

    Autor: chefin 24.07.20 - 08:07

    Grundsätzlich korrekt. Aber die Differenz ist dafür einfach zu hoch. Ich würde sagen, ein 15 Euro Angebot des Billigheimers ist bei T-Systems mit den nötigen Vorgaben bzgl Sicherheit, verfügbarkeit, Administration für 100 Euro zu bekommen.

    Zwar müssen die GmbHs keine Bilanzierung an den Bund liefern, aber ihre Bilanzen stehen trotzdem offen. Und die Gewinne die sie machen sind enorm. Aber werden als Notfallrücklagen bilanziert. So müssen sie diese nicht an die Gesellschaftsmutter zurück führen. Den Größenordnungen nach können die Rücklagen wohl 2x die komplette Hardware kaufen die existiert.

    Das ist absolut nicht marktüblich und ich frage mich wieso das FA das akzeptiert in dieser Form.

    Wer sich das mal genauer anschaut und Ahnung von Bilanzwirtschaft hat, weis, das man solche Rücklagen dann in einem guten Jahr auflöst. zB wenn die Mutter hohe Sonderabschreibungen hat, aber aufgrund dieser Situation keine staatlichen Zuschüsse bekommt, weil das operative Ergebniss dafür zu gut war. Dann führt man Rücklagen als Gewinn zurück, da die gerade keine Steuerlast erzeugen.

    Und danach kann man anfangen neue Rücklagen zu parken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Hays AG, Nürnberg
  3. Vodafone GmbH, Kaiserslautern
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet