1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Intel verschiebt 7…

Jemand überrascht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jemand überrascht?

    Autor: nohoschi 24.07.20 - 12:01

    Ich nicht. Hoffentlich auch sonst niemand, mit Ausnahme der berufsmässig ahnungslosen Börsenanalysten.

    Es hat die Position von AMD geschwächt keine eigenen Fabs zu haben. War wohl in Ihrer Situation aber rettend. Für IBM ist das Leben ohne Computersparte und Fabs ein kapitaler Fehler, sie haben sich in allen Bereichen nachhaltig geschwächt und der Anknüpfungspunkt von Hardware zu Software fehlt. Desktops und Laptops machen keine große Marge, aber sie geben ein stabiles Geschäft.

    Intel sollte sich langsam fragen, warum sie den Produktionsprozess laufend nicht in den Griff bekommen. Dass sich ohnehin etwas verändern muss, mit kaum noch zu verkleinernden Fertigungsgrößen war ohnehin klar. Aber warum bekommen TSMC und Samsung das noch hin?

    Die letzte Frage wäre was für eine vollwertigen Artikel:
    Wie groß sind 7nm bei TSMC wirklich im Vergleich? Und bei Samsung? Und warum bekommen die es hin, Intel und Globalfoundries nicht? Wieso zerstückeln Konzernlenker weltweit ihre Firmen in immer schwächere Subfirmen (Profitcenter mit wenig Reservern), während Samsung erfolgreich das Gegenteil macht - und an praktisch allem mitverdient. Vor allem an der Konkurrenz.

  2. Re: Jemand überrascht?

    Autor: ms (Golem.de) 24.07.20 - 13:47

    Intels P1276 (7 nm) ist deutlich aggressiver ausgelegt als Samsungs 7LPP oder TSMCs N7+ EUV, weshalb die PPA-Charakteristiken laut Intel auch besser sind.

    Schon der P1274 (10 nm) liegt bei Fin Pitch / Gate Pitch / Metall Pitch mit 34 nm / 54 nm / 36 nm fast auf dem Niveau von Samsung (7LPP = 27 / 54 / 36) und TSMC (N7+ EUV = 30 / 57 / 40).

    Dinge wie COAG oder SAQP sind mit DUV einfach zu krass, weswegen der Yield bei Intels 10 nm so böse niedrig ist. Bei 7 nm kommt EUV dazu, aber auch das ist halt alles andere als simple Technik, zumal ich nicht was, was genau Intel da reinpacken will.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 15:51 durch ms (Golem.de).

  3. Danke

    Autor: nohoschi 24.07.20 - 15:36

    :)

  4. Re: Danke

    Autor: ms (Golem.de) 24.07.20 - 15:49

    Gilt das als vollwertiger Artikel? ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. 499,99€ (Release 10.11.)
  4. Temperatur-Höhe wird zum Rabatt - bis 25 Prozent


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
  2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?