1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona-Warn-App: Warnung nur im…

Warnungen kamen aber auch so nicht immer

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: violator 24.07.20 - 10:15

    Ich kenne Leute, die laut der App einen Risikokontakt hatten. Die App war aber weiterhin grün und hat auch keine Warnung herausgegeben. Oder passiert das erst bei mehr als einem Kontakt?

  2. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: miguele 24.07.20 - 10:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...) die laut der App einen Risikokontakt hatten. (...)


    Woher wissen sie das, wenn es keien Warnung der App gab?
    Besitze die App nicht, daher kenne ich die Oberfläche nicht.

  3. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: Vögelchen 24.07.20 - 10:30

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne Leute, die laut der App einen Risikokontakt hatten. Die App war
    > aber weiterhin grün und hat auch keine Warnung herausgegeben. Oder passiert
    > das erst bei mehr als einem Kontakt?


    Vielleicht war der Kontakt zu kurz? Die App scheint doch erst Kontakte ab 15 Minuten für gefährlich zu halten. Oder vielleicht war der Abstand zu groß.

    Edit: Der Artikel behandelt genau das Thema:
    https://www.heise.de/hintergrund/So-berechnet-die-Corona-Warn-App-Ihr-Ansteckungsrisiko-4851495.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 10:36 durch Vögelchen.

  4. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: Tockra 24.07.20 - 11:03

    Hier ist eventuell mal Aufklärung nötig.
    Besitzt die positiv getestete Person die App?
    Hat diese Person einen Schlüssel bekommen und diesen zum Melden in die App eingetragen?
    Bestand der Kontakt länger als 15 Minuten ?

    Und selbst wenn man das jetzt alles mit Ja beantworten kann, kann die App halt fehler haben. Lieber eine App mit Fehlern, als keine App.

  5. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: Anonymouse 24.07.20 - 11:11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne Leute, die laut der App einen Risikokontakt hatten. Die App war
    > aber weiterhin grün und hat auch keine Warnung herausgegeben. Oder passiert
    > das erst bei mehr als einem Kontakt?

    So ganz macht die Aussage keinen Sinn.
    Hat die App nun einen Risikokontakt gemeldet oder nicht?

  6. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: violator 24.07.20 - 11:37

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ganz macht die Aussage keinen Sinn.
    > Hat die App nun einen Risikokontakt gemeldet oder nicht?

    In der App steht in dem grünen Bereich, dass es 1 Risikontakt gab. Der Bereich ist aber halt immer noch grün und es gab keine Warnmeldung.

    Ist halt nur aufgefallen, als man mal in die App geguckt hat.

    Eigentlich sollte man halt annehmen, dass ein Risikokontakt ja ausreicht, um eine Warnung auszulösen, sonst wäre es ja irgendwie sinnlos das als Risiko zu bezeichnen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 11:41 durch violator.

  7. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: Port80 24.07.20 - 12:02

    Soweit ich weiß gibt es diverse Parameter, die die Risikoquote festlegen. Unter anderem Zeit, Abstand, Anzahl der Kontakte sowie Risikowerte je nach Land.
    Ich vermute einfach mal, dass der Abstand zu groß war, sodass die App zwar die ID empfangen hat, aber als kein Risiko ansieht. Aber dann wäre eine gelbe Warnfarbe mit Erklärung eventuell hilfreicher...

    Wird eigentlich der Zeitpunkt des Kontakts angezeigt?

  8. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: violator 24.07.20 - 12:17

    Zeitpunkt weiß ich leider nicht, hab da nicht drauf geachtet. Sehe die Person aber evtl. morgen und könnte nochmal gucken was da jetzt steht.

    Laut RKI Info-PDF sollte das aber schon ab einem Kontakt auf "erhöhtes Risiko" umspringen, was es hier aber nicht getan hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 12:18 durch violator.

  9. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: DeeMike 24.07.20 - 17:18

    Nein, die anderen haben es richtig erklärt. "1 Risikokontakt" bedeutet nur, dass mindestens einmal ein Zufallsschlüssel von jemanden empfangen wurde, der sich danach infiziert gemeldet hat.

    Dieser kann aber auch eine sehr starke Dämpfung des Signals (hohe Entfernung) gehabt haben, oder nur einmal empfangen worden sein (kurze Dauer).

    Die Kriterien sind: (a) mindestens 10 Minuten Kontakt (also dreimal empfangen); (b) Dämpfung des Signals höchstens so hoch, dass die Entfernung bei besten Empfangsbedingungen (direkte Sicht zwischen den Handys) höchstens 8 Meter betragen kann; (c) Kontakt fand an einem Tag statt, an dem zumindest eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestand, dass der Infizierte infektiös war; (d) Anzahl der Tage seit Kontakt.

    Diese werden dann gewichtet, und wenn ein Mindestwert erreicht wird, schaltet die App auf rot und meldet ein erhöhtes Risiko.

  10. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: Matze0815 25.07.20 - 07:20

    Kann da DeeMike nur zustimmen.

    Jedoch hatte ich auch am Anfang einen Risiko Kontakt und die Warn App blieb bei grün. Gerade in den ersten Tagen wurden die Kriterien so detailliert nicht veröffentlicht und es war für viele undurchsichtig; dies wurde erst mit der Zeit nachgereicht.

    Selbst das örtliche Gesundheitsamt unserer 600.000 Einwohner Stadt wusste nichts mit der Kombination "1 Risikokontakt, aber App ist grün" anzufangen und war ratlos.

  11. Re: Warnungen kamen aber auch so nicht immer

    Autor: eidolon 26.07.20 - 11:31

    Dann ist die Formulierung halt bescheuert. Entweder hatte ich einen Risikokontakt und damit ein Risiko oder der Kontakt war halt insgesamt gesehen kein Risikokontakt. Dann darf der aber nicht so genannt werden.

    Bei dem Beispiel hier war es wohl so. Es wurde keine Zeit angegeben und nur gesagt dass es "1 Risikokontakt" gab. Wenn derjenige aber kein Risiko ist, dann sollte man das auch anders formulieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. ARRK Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 16,99€
  3. 18,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme