1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rechenzentrum: Microsoft testet…

Synthetischer Diesel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Synthetischer Diesel?

    Autor: Tekkie112 28.07.20 - 13:38

    Ich bin ja eigentlich gegen synthetische Kraftstoffe wegen der schlechten Energiebilanz, aber wenn es um Vorräte für Notfälle geht oder ähnlich ist es mE. kein Problem.
    Denn davon braucht man ja nicht so viel bzw hoffentlich braucht MS das nicht so oft ;)

  2. Re: Synthetischer Diesel?

    Autor: OnlyXeno 28.07.20 - 15:16

    Naja 1% der CO2 Emissionen ist schon einiges bei dem Energie verbrauch...
    Warum sollte man die alte Diesel Technik unbedingt am Leben halten wenn es eine sinnvolle alternative gibt?
    Denke da wird es noch andere Vorteile zu den Aggregaten geben.

  3. Re: Synthetischer Diesel?

    Autor: alabiana 28.07.20 - 15:30

    Naja, wenn ich aber daran denke mit welch geringer Effizienz der Wasserstoff hergestellt wird, wenn er nicht ohnehin irgendwo in der Umgebung als Abfallprofukt anfällt, wären die Dieselaggregate eventuell besser in der Bilanz.
    Gab es nicht bei Wasserstoff ein Problem mit der Speicherung und Verlusten?

  4. Re: Synthetischer Diesel?

    Autor: Emanuele F. 28.07.20 - 16:03

    alabiana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn ich aber daran denke mit welch geringer Effizienz der

    95% sind bei Nutzung der Abwärme mittlerweile Standard.

    topagrar(PUNKT)com/energie/news/neue-elektrolyse-eingeweiht-12107191.html

    vision-mobility(PUNKT)de/news/power2drive-2019ees-gp-joule-veredelt-windstrom-zu-wasserstoff-4058.html

    > Wasserstoff hergestellt wird, wenn er nicht ohnehin irgendwo in der
    > Umgebung als Abfallprofukt anfällt, wären die Dieselaggregate eventuell
    > besser in der Bilanz.
    > Gab es nicht bei Wasserstoff ein Problem mit der Speicherung und Verlusten?

    Bei stationärer Speicherung nicht wirklich. Bei "nur" 300 bar sind die nach 365 Tagen messbaren Verluste vernachlässigbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.20 16:09 durch Emanuele F..

  5. Re: Synthetischer Diesel?

    Autor: Eldark 29.07.20 - 17:58

    Emanuele F. schrieb:

    > Bei stationärer Speicherung nicht wirklich. Bei "nur" 300 bar sind die nach
    > 365 Tagen messbaren Verluste vernachlässigbar.

    Was für eine Art der Speicherung ist das ? Würde mich mal interessieren.
    Flüssigspeicher kann es nicht sein durch die boil off Ventile sind die tanks in ein paar Tagen leer und drucktanks diffundieren halt immer noch ein bisschen und müssten sehr groß sein bei 300 bar, oder halt mehr Richtung 700-1000 bar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Enterprise Architekt (m/w/d)
    Speira GmbH, Grevenbroich
  3. Java Software Developer (m/w/d)
    ancosys GmbH, Pliezhausen
  4. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de