1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lizenzen: Google blockiert dänische…

Zensur und Sperren sind dort Alltag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zensur und Sperren sind dort Alltag

    Autor: elgooG 02.08.20 - 18:51

    Wer das Angebot nutzt kennt die vielen vielen Songs die von einem Tag auf den Nächsten einfach grundlos ausgegraut werden.

    Auch nett: Durch US-Bestimmungen (welche natürlich weltweit durchgesetzt werden) hält die App bei Playlisten, dem Miniplayer (Musik bei App im Hintegrund), Casting,.. die Wiedergabe einfach an und zeigt eine Meldung, dass das Feature bei Content speziell für Kinder nicht verfügbar wäre. Wieso auch immer man Kinder vor Playlisten schützen müsste: Betroffen sind allerdings völlig willkürliche Einzeltitel, darunter sogar viele Deathmetal-Titel. Playlisten halten dadurch zb einfach mittendrinn an, sobald einer dieser Titel abgespielt werden soll. Das Support-Forum wird genauso ignoriert wie die unzähligen Kommentare unter Googles "Erklärvideo" zu diesem Anti-Feature.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.20 18:52 durch elgooG.

  2. Re: Zensur und Sperren sind dort Alltag

    Autor: scrumdideldu 02.08.20 - 20:00

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Support-Forum wird
    > genauso ignoriert

    Meine Erfahrung mit dem Google Forum ist leider dass dort (ähnlich wie Apple Jünger) die Cracks alles verteidigen was von Google so kommt.

    Egal ob es so ein Mist ist wie die völlig willkürlich festgelegte Grenze für Erinnerung von 1 Monat. Warum kann ich mich an ein Ereignis das irgendwann ist nicht 6 Wochen vorher erinnern lassen??? Wieso muss ich dazu umständlich einen 2. Termin planen statt wie üblich beim Termin zu sagen wann ich erinnert werden will?

    So Zeug hab ich schon 2 oder 3x in den Foren dort diskutiert und gemerkt es ist sinnlos. Die Meinung ist: Nimm es hin wie es ist oder such Dir einen anderen Anbieter. Ja nicht sagen dass etwas das Google macht vielleicht nicht ganz sinnvoll ist.

  3. Re: Zensur und Sperren sind dort Alltag

    Autor: chefin 03.08.20 - 09:58

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das Angebot nutzt kennt die vielen vielen Songs die von einem Tag auf
    > den Nächsten einfach grundlos ausgegraut werden.
    >
    > Auch nett: Durch US-Bestimmungen (welche natürlich weltweit durchgesetzt
    > werden) hält die App bei Playlisten, dem Miniplayer (Musik bei App im
    > Hintegrund), Casting,.. die Wiedergabe einfach an und zeigt eine Meldung,
    > dass das Feature bei Content speziell für Kinder nicht verfügbar wäre.
    > Wieso auch immer man Kinder vor Playlisten schützen müsste: Betroffen sind
    > allerdings völlig willkürliche Einzeltitel, darunter sogar viele
    > Deathmetal-Titel. Playlisten halten dadurch zb einfach mittendrinn an,
    > sobald einer dieser Titel abgespielt werden soll. Das Support-Forum wird
    > genauso ignoriert wie die unzähligen Kommentare unter Googles "Erklärvideo"
    > zu diesem Anti-Feature.


    Was hat Rechteverwertung mit Zensur zu tun? Gehts hier um sachliche Diskussion oder nur drum irgendwelche Polemik abzulassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht