1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-Streaming: Netflix bringt…

Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: Keridalspidialose 02.08.20 - 20:32

    Wenn man den Film sowieso nicht gucken und genießen will, kann man sich doch damit noch schneller abfertigen.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: zampata 02.08.20 - 23:37

    vielleicht genießen andere Menschen anders als du?

  3. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: smonkey 03.08.20 - 00:33

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht genießen andere Menschen anders als du?

    Klar, wer kennt sie nicht, die Klassik-Liebhaber, die Beethoven oder Brahms mit der 1,5fachen Geschwindigkeit "genießen".

  4. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.20 - 02:17

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zampata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vielleicht genießen andere Menschen anders als du?
    >
    > Klar, wer kennt sie nicht, die Klassik-Liebhaber, die Beethoven oder Brahms
    > mit der 1,5fachen Geschwindigkeit "genießen".

    Gibt es tatsächlich, in Neuinterpretationen oder gemixten Stücken.
    Vanessa Mae und unzählige Technotitel fallen mir da ein.

  5. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: BlindSeer 03.08.20 - 06:54

    Du meinst wohl her "konsumieren" oder "zeitoptimieren" anders? Sorry, wenn ich einen Film nur durch Vorspulen schauen kann, dann lasse ich es. Bin keine 14 mehr und muss nicht mehr auf dem Schulhof mitreden können. Alles muss optimiert sein und da wundert man sich wieso die Leute in DE grießgrämig wirken.

  6. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: smonkey 03.08.20 - 09:40

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zampata schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > vielleicht genießen andere Menschen anders als du?
    > >
    > > Klar, wer kennt sie nicht, die Klassik-Liebhaber, die Beethoven oder
    > Brahms
    > > mit der 1,5fachen Geschwindigkeit "genießen".
    >
    > Gibt es tatsächlich, in Neuinterpretationen oder gemixten Stücken.
    > Vanessa Mae und unzählige Technotitel fallen mir da ein.

    Hier ist aber eben nicht die Rede von "Neuinterpretationen", sondern vom Original.

  7. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: gaciju 03.08.20 - 10:08

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zampata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vielleicht genießen andere Menschen anders als du?
    >
    > Klar, wer kennt sie nicht, die Klassik-Liebhaber, die Beethoven oder Brahms
    > mit der 1,5fachen Geschwindigkeit "genießen".


    Was hat klassische Komposition mit modernen Fliessbandserien zu tun?

    Die sog. Kulturschaffenden wuerden sich vielleicht weniger gekraenkt fuehlen, wenn sie ueber ihre eigene Arbeit reflektieren koennten. Das ist in aller Regel Massenware, die oft genug auch noch sinnlos in die Laenge gestreckt wird. Es sollte schon jeder selbst enscheiden koennen ob und wie er sich das anschaut.

  8. Re: Youtube: Film XY in 30/10/5 Seconds

    Autor: smonkey 03.08.20 - 15:49

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zampata schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > vielleicht genießen andere Menschen anders als du?
    > >
    > > Klar, wer kennt sie nicht, die Klassik-Liebhaber, die Beethoven oder
    > Brahms
    > > mit der 1,5fachen Geschwindigkeit "genießen".
    >
    > Was hat klassische Komposition mit modernen Fliessbandserien zu tun?
    >
    > Die sog. Kulturschaffenden wuerden sich vielleicht weniger gekraenkt
    > fuehlen, wenn sie ueber ihre eigene Arbeit reflektieren koennten. Das ist
    > in aller Regel Massenware, die oft genug auch noch sinnlos in die Laenge
    > gestreckt wird. Es sollte schon jeder selbst enscheiden koennen ob und wie
    > er sich das anschaut.

    Wie paradox. Du meinst, da wird "Massenware" produziert, die man dann warum auch immer sehen muss, damit es aber halbwegs erträglicher wird in 2/3 der Zeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck