1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: Apple drängt auf…

@Golem Mietpreise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem Mietpreise

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.20 - 10:02

    das wäre die Chance für euch gewesen um mal dieses Thema aufzugreifen, auch wenn es vielleicht nicht eure Kernkompetenz ist. Dass die m2-Preise in den Innenstädten jenseits von gut und böse sind und hier mit auch ein Grund für das Aussterben des Einzelhandels zu suchen ist, dürfte auch euch nicht verborgen geblieben sein. Da hätte sich dann der Kreis für Euch auch wieder geschlossen -> Computer-Läden, die reihenweise dicht machen, Einzelhandel, der gegenüber dem Online-Handel keine Chance mehr hat, uswusf. Aber klar - reines Apple-Bashing macht sich natürlich besser ;-).

  2. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: nightmar17 03.08.20 - 10:29

    Das hätte mich auch interessiert. Vor 3-4 Jahren gab es noch einen Bericht über die Top-Lage von Hamburg. Dort waren Mietpreise von 200-260¤ pro qm völlig normal.
    Das muss man sich erstmal vorstellen, da geht es um 200-300.000¤ Mieten pro Monat und pro Ladengeschäft.

    Hier ein Bericht von 2014.
    https://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article131998323/Ladenmieten-steigen-weiter.html
    Da ist man davon ausgegangen, dass bis 2016 die Mietpreise um 6,8% steigen werden.

  3. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: ChMu 03.08.20 - 11:46

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hätte mich auch interessiert. Vor 3-4 Jahren gab es noch einen Bericht
    > über die Top-Lage von Hamburg. Dort waren Mietpreise von 200-260¤ pro qm
    > völlig normal.
    > Das muss man sich erstmal vorstellen, da geht es um 200-300.000¤ Mieten pro
    > Monat und pro Ladengeschäft.
    >
    > Hier ein Bericht von 2014.
    > www.welt.de
    > Da ist man davon ausgegangen, dass bis 2016 die Mietpreise um 6,8% steigen
    > werden.

    Es geht um Grossbritannien. Der Flagship Store in London zahlt gut 1,5Mio Pfund Miete. Im Monat! Und die anderen sind nicht viel guenstiger.
    Ja, die Preise fuehren zu einem grossen Innenstadt Sterben. Bei den kleinen sowiso aber auch immer mehr bei den Grossen. Ganze Warenhaus Ketten sind bereits eingegangen, wegen der Mieten.
    Apple hat Dank Corona nun gesehen, das trotz geschlossener Laeden, Weltweit, der Umsatz und Gewinn gesteigert werden kann. Massiv.
    Warum also sollte man nun weiter solche Mieten zahlen?

  4. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: gbpa005 03.08.20 - 12:00

    Wenn Apple den Preis für sich drückt, dann werden die anderen davon kaum profitieren. Wenn Apple die Läden nicht braucht, dann halt dichtmachen. Zwingt sie ja keiner.

  5. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: luzipha 03.08.20 - 12:13

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hätte mich auch interessiert. Vor 3-4 Jahren gab es noch einen
    > Bericht
    > > über die Top-Lage von Hamburg. Dort waren Mietpreise von 200-260¤ pro qm
    > > völlig normal.
    > > Das muss man sich erstmal vorstellen, da geht es um 200-300.000¤ Mieten
    > pro
    > > Monat und pro Ladengeschäft.
    > >
    > > Hier ein Bericht von 2014.
    > > www.welt.de
    > > Da ist man davon ausgegangen, dass bis 2016 die Mietpreise um 6,8%
    > steigen
    > > werden.
    >
    > Es geht um Grossbritannien. Der Flagship Store in London zahlt gut 1,5Mio
    > Pfund Miete. Im Monat! Und die anderen sind nicht viel guenstiger.
    > Ja, die Preise fuehren zu einem grossen Innenstadt Sterben. Bei den kleinen
    > sowiso aber auch immer mehr bei den Grossen. Ganze Warenhaus Ketten sind
    > bereits eingegangen, wegen der Mieten.
    > Apple hat Dank Corona nun gesehen, das trotz geschlossener Laeden,
    > Weltweit, der Umsatz und Gewinn gesteigert werden kann. Massiv.
    > Warum also sollte man nun weiter solche Mieten zahlen?

    Und wenn Apple es so machen würde wie private Mieter? Wenn denen die Miete zu hoch ist suchen sie sich was passendes.

    Und jetzt mal ein ganz verrückter Gedanke. Stell dir mal vor, wenn sich Mietpreise so gestalten würden, dass das Angebot an vermietete Fläche und der Bedarf daran in die Kalkulation mit einfließen würde. Wenn also die Preise zu hoch wären, dann würden die Ladenflächen leer stehen. Und die Vermieter würden ein dummes Gesicht machen und die Preise senken.

    Woher kommt eigentlich der Gedanke, dass sich jeder die Miete für jede Immobilie leisten können muss?

  6. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: ChMu 03.08.20 - 12:52

    gbpa005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Apple den Preis für sich drückt, dann werden die anderen davon kaum
    > profitieren. Wenn Apple die Läden nicht braucht, dann halt dichtmachen.
    > Zwingt sie ja keiner.

    Werden sie wohl machen, so wie Microsoft und andere vor ihnen. Du hast dann gigantische Warenhaeuser, teilweise Institutionen, welche mitten in der Stadt leer stehen. Die cafes und bars drum rum machen dann ohne den Publikums Verkehr gleich mit dicht. Dann kommt die Graffiti (nicht die gute bezahlte), dann brechen die homeless ein und dann ist wieder ein Teil der Stadt weg.

  7. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: gbpa005 03.08.20 - 13:06

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gbpa005 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Apple den Preis für sich drückt, dann werden die anderen davon kaum
    > > profitieren. Wenn Apple die Läden nicht braucht, dann halt dichtmachen.
    > > Zwingt sie ja keiner.
    >
    > Werden sie wohl machen, so wie Microsoft und andere vor ihnen. Du hast dann
    > gigantische Warenhaeuser, teilweise Institutionen, welche mitten in der
    > Stadt leer stehen. Die cafes und bars drum rum machen dann ohne den
    > Publikums Verkehr gleich mit dicht. Dann kommt die Graffiti (nicht die gute
    > bezahlte), dann brechen die homeless ein und dann ist wieder ein Teil der
    > Stadt weg.

    Lol, Du machst mir Spaß. Das sind Luxuslagen, bei denen Vermitter wie Mieter absolut superreiche Konzerne sind. Da ist nichts mit Untergang der Innenstädte usw. Wenn Apple nicht mehr dort reingeht, dann irgendeine andere Luxusmarke.

  8. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: ChMu 03.08.20 - 13:09

    luzipha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das hätte mich auch interessiert. Vor 3-4 Jahren gab es noch einen
    > > Bericht
    > > > über die Top-Lage von Hamburg. Dort waren Mietpreise von 200-260¤ pro
    > qm
    > > > völlig normal.
    > > > Das muss man sich erstmal vorstellen, da geht es um 200-300.000¤
    > Mieten
    > > pro
    > > > Monat und pro Ladengeschäft.
    > > >
    > > > Hier ein Bericht von 2014.
    > > > www.welt.de
    > > > Da ist man davon ausgegangen, dass bis 2016 die Mietpreise um 6,8%
    > > steigen
    > > > werden.
    > >
    > > Es geht um Grossbritannien. Der Flagship Store in London zahlt gut
    > 1,5Mio
    > > Pfund Miete. Im Monat! Und die anderen sind nicht viel guenstiger.
    > > Ja, die Preise fuehren zu einem grossen Innenstadt Sterben. Bei den
    > kleinen
    > > sowiso aber auch immer mehr bei den Grossen. Ganze Warenhaus Ketten sind
    > > bereits eingegangen, wegen der Mieten.
    > > Apple hat Dank Corona nun gesehen, das trotz geschlossener Laeden,
    > > Weltweit, der Umsatz und Gewinn gesteigert werden kann. Massiv.
    > > Warum also sollte man nun weiter solche Mieten zahlen?
    >
    > Und wenn Apple es so machen würde wie private Mieter? Wenn denen die Miete
    > zu hoch ist suchen sie sich was passendes.

    Ehm, du weisst aber schon, das der private Mieter seine Wohnung BRAUCHT, Apple braucht die Laeden eben nicht, wie sie ja gerade bewiesen haben.
    >
    > Und jetzt mal ein ganz verrückter Gedanke. Stell dir mal vor, wenn sich
    > Mietpreise so gestalten würden, dass das Angebot an vermietete Fläche und
    > der Bedarf daran in die Kalkulation mit einfließen würde.

    Wenn der Laden die Grundlage Deines Geschaefts ist, ja. Wenn der Laden aber eine reine Werbeveranstaltung ist welche sich nicht mehr traegt (unabhaengig vom Tagesgeschaeft) sieht das anders aus.

    > Wenn also die
    > Preise zu hoch wären, dann würden die Ladenflächen leer stehen. Und die
    > Vermieter würden ein dummes Gesicht machen und die Preise senken.

    Genau das tun sie nicht und das ist das grosse Problem in GB. Die Flaechen stehen leer, die Staedte verwaisen, trotzdem gehen die Mieten nicht runter da es keine Sanktionen gibt ganze Strassenzuege verrotten zu lassen. Bei Wohnraum uebernimmt die Council irgendwann die Gebaeude, aber dann braucht es immer noch Jahrzehnte bis mal was wieder hergerichtet wird.
    >
    > Woher kommt eigentlich der Gedanke, dass sich jeder die Miete für jede
    > Immobilie leisten können muss?

    Ist nicht so. Wenn der Vermieter sich selber aus dem Markt preisen will, ist das legal. Immer eine Frage was er von der Stadt an Subventionen erpressen kann gegenueber den nicht mehr vorhandenen Mieteinnahmen. Apple ist nicht so bloed ein Angebot zu machen, welches garantiert angelehnt werden wuerde. Der Vermieter weiss, das er keinen Nachmieter fuer solche Immobilien bekommt, auch nicht fuer die Haelfte. Die Zeiten sind einfach vorbei.
    Apple weiss das eben auch.
    Den wichtigen Teil der Stores, Service, kann man locker in kleine dezentrale locations verlegen.
    Wenn Du die Wahl hast bei einem Gebaeude welches Dich 80000Pfund im Jahr kostet, Steuern, Versicherung, grobe Instand Haltung und Du dafuer 15 Mio im Jahr Miete bekommst (von denen 4 Millionen als Steuern verschwinden) oder eben nur knapp 8Millionen (von denen unter 2 Millionen Steuern weggehen) bezw keinerlei Einnahmen aber 80000 Kosten, was waere Deine Entscheidung?
    Und nein, einen Nachmieter gibt es nicht.

  9. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: ChMu 03.08.20 - 13:17

    gbpa005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gbpa005 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn Apple den Preis für sich drückt, dann werden die anderen davon
    > kaum
    > > > profitieren. Wenn Apple die Läden nicht braucht, dann halt
    > dichtmachen.
    > > > Zwingt sie ja keiner.
    > >
    > > Werden sie wohl machen, so wie Microsoft und andere vor ihnen. Du hast
    > dann
    > > gigantische Warenhaeuser, teilweise Institutionen, welche mitten in der
    > > Stadt leer stehen. Die cafes und bars drum rum machen dann ohne den
    > > Publikums Verkehr gleich mit dicht. Dann kommt die Graffiti (nicht die
    > gute
    > > bezahlte), dann brechen die homeless ein und dann ist wieder ein Teil
    > der
    > > Stadt weg.
    >
    > Lol, Du machst mir Spaß. Das sind Luxuslagen, bei denen Vermitter wie
    > Mieter absolut superreiche Konzerne sind. Da ist nichts mit Untergang der
    > Innenstädte usw. Wenn Apple nicht mehr dort reingeht, dann irgendeine
    > andere Luxusmarke.

    So so. Wer denn? Wir reden hier nicht von kleinen Laeden welche gerade zu tausenden verschwinden. Sondern grosse Laeden und Ketten, zehntausenden von Angestellten.

    https://www.theguardian.com/business/2019/nov/06/high-street-crisis-big-names-job-losses-store-closures

    Uebrigends war das letztes Jahr, die Kriese verschlimmert sich gerade gewalltig. Diese Konzerne setzen uebrigends alle Mietverhandlungen ein, weil sie einfach nicht mehr bezahlbar sind. Apple ist da einer unter vielen aber natuerlich gut fuer die Schlagzeile.

  10. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: Quantium40 03.08.20 - 14:18

    nightmar17 schrieb:
    > Das hätte mich auch interessiert. Vor 3-4 Jahren gab es noch einen Bericht
    > über die Top-Lage von Hamburg. Dort waren Mietpreise von 200-260¤ pro qm
    > völlig normal.

    Gerade bei solchen Lagen steht ein eng begrenztes Angebot einer üppigen Nachfrage gegenüber.
    Warum sollte ein Vermieter bei Gewerbeimmobilien in einer AAA-Lage weniger verlangen, als er erzielen kann?

  11. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: thinksimple 03.08.20 - 16:11

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gbpa005 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Apple den Preis für sich drückt, dann werden die anderen davon kaum
    > > profitieren. Wenn Apple die Läden nicht braucht, dann halt dichtmachen.
    > > Zwingt sie ja keiner.
    >
    > Werden sie wohl machen, so wie Microsoft und andere vor ihnen. Du hast dann
    > gigantische Warenhaeuser, teilweise Institutionen, welche mitten in der
    > Stadt leer stehen. Die cafes und bars drum rum machen dann ohne den
    > Publikums Verkehr gleich mit dicht. Dann kommt die Graffiti (nicht die gute
    > bezahlte), dann brechen die homeless ein und dann ist wieder ein Teil der
    > Stadt weg.

    Und das alles nur weil Apple geht? Na, du hast nen Glauben...

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  12. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: Teeklee 03.08.20 - 16:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um Grossbritannien. Der Flagship Store in London zahlt gut 1,5Mio
    > Pfund Miete. Im Monat! Und die anderen sind nicht viel guenstiger.
    > Ja, die Preise fuehren zu einem grossen Innenstadt Sterben. Bei den kleinen
    > sowiso aber auch immer mehr bei den Grossen. Ganze Warenhaus Ketten sind
    > bereits eingegangen, wegen der Mieten.

    Ja die machen dicht, weil sich ihr Geschäftsmodell nicht mehr trägt. Die Mieten sind nicht so hoch, weil die Vermieter bösartig sind, sondern weil die die Nachfrage nach diesen Flächen so groß ist.

    Außerdem verändert sich das Stadtbild... große Warenhausketten (wie z.B. Karstadt) lohnen sich nicht mehr. Der Trend geht schon lange hin zu kleinen Einzelgeschäften, wo Firmen ihre Waren verkaufen, ob in einem großem Shopping Center oder verteilt auf viele Gebäude.

    Aber ja Innenstadt ist halt ein Risiko, und viele kleine unterschätzen das und gehen halt Pleite. Gibt aber auch genau so viele erfolgreiche kleine Geschäfte.

  13. Re: @Golem Mietpreise

    Autor: tom.stein 03.08.20 - 17:06

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem verändert sich das Stadtbild... große Warenhausketten (wie z.B.
    > Karstadt) lohnen sich nicht mehr. Der Trend geht schon lange hin zu kleinen
    > Einzelgeschäften, wo Firmen ihre Waren verkaufen, ob in einem großem
    > Shopping Center oder verteilt auf viele Gebäude.

    Shopping Center verlangen i.d.R. auch ordentliche Mieten und lange Mietbindung - das kann sich weniger ein Einzelhandelsgeschäft, umso mehr aber eine (allenfalls Franchise-)Filiale einer großen Kette mit Hintergründen zur erwarteten Kundenzahl, Umsatz, Kaufkraft etc. leisten.

    Einzelhandel im Shopping Center? Nur in Ausnahmefällen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  4. afb Application Services AG, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de