1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht: Tesla…

Wer kauft sowas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft sowas

    Autor: -eichi- 05.08.20 - 10:21

    Hab mir grade das Handbuch von Tesla durchgelesen.. wie kann man eine Funktion so verkomplizieren da gehst doch rein ums Geld.
    Und die weitere frage ist wieso bekommt sowas eine Zulassung???
    Ich glaube viele die einen Tesla kaufen sind einfach blind vor Hype und akzeptieren Sachen die sie bei anderen Autos in 100 Jahren nicht hinnehmen würden.
    Verdammt die Verbauen nen Scheibenwischerhebel der nicht mal den begriff "Hebel" verdient hat, das ding ist ein(!!!) Knopf an nem Stock...

  2. Re: Wer kauft sowas

    Autor: ChMu 05.08.20 - 10:34

    -eichi- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir grade das Handbuch von Tesla durchgelesen.. wie kann man eine
    > Funktion so verkomplizieren da gehst doch rein ums Geld.

    Was wurde da verkompliziert? Du drueckst den Scheibenwischer Knopf um ihn einzuschalten, du drehst den Scheibenwischer Knopf um das Intervall zu waehlen? Ich sehe das als relativ normal an. Laeuft bei mir seit Jahrzehnten so.
    Ok, in den letzten 5 Jahren ist das meisst nicht mehr noetig, da werden Scheibenwischer und Intervalle automatisch angeschmissen, bei Tesla auch zB im neuen Model 3, man kann aber immer noch manuell reingraetschen wenn man das denn will.
    Beim hier beschriebene Unfall allerdings, in einem Model S, wurde noch der seit Jahrzehnten bewaehrte Scheibenwischer Stock verbaut.

    > Und die weitere frage ist wieso bekommt sowas eine Zulassung???

    Warum nicht? Was gut genug fuer Mercedes, BMW oder Audi ist, kann doch auch im Tesla funktionieren?

    > Ich glaube viele die einen Tesla kaufen sind einfach blind vor Hype und
    > akzeptieren Sachen die sie bei anderen Autos in 100 Jahren nicht hinnehmen
    > würden.

    Ehm, es sind die gleichen Bauteile wie in fast allen anderen Autos? Tesla kauft seine Teile beim gleichen Zulieferer wie Mercedes. Sind die gleichen Hebel.

    > Verdammt die Verbauen nen Scheibenwischerhebel der nicht mal den begriff
    > "Hebel" verdient hat, das ding ist ein(!!!) Knopf an nem Stock...

    Ehm, nein, wie kommst da drauf? Oder meinst Du den Wischer/Wascher Knopf im Model 3? Um den es gar nicht geht? Was ist daran falsch? Der ist fuer den Notfall, wird im Model 3 ja nicht genutzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  4. 599€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor