1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Belegschaft von…

Firma ist eh unsympathisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firma ist eh unsympathisch

    Autor: sepp_augstein 04.08.20 - 11:59

    Ständig spielerunfreundliche Entscheidungen, zuletzt das Verbot bei Blizzard gekaufte Spiele auf VMs, z.B. bei Geforce Now, zu zocken …

  2. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: Neremyn 04.08.20 - 12:08

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ständig spielerunfreundliche Entscheidungen, zuletzt das Verbot bei
    > Blizzard gekaufte Spiele auf VMs, z.B. bei Geforce Now, zu zocken …

    Und dann auch noch die "Lappalie" mit China...
    Aber einige Spiele sind, zumindest rein Subjektiv, echt gut.

  3. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: McDagobertus 04.08.20 - 12:24

    Die negative Entwicklung kann ich erst seit Activision sehen.
    Blizzard hat einige der geilsten Titel meiner Jugend rausgebracht. Traurig wie es in den letzten Jahren abwärts geht.

  4. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: club-mate 04.08.20 - 12:58

    McDagobertus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die negative Entwicklung kann ich erst seit Activision sehen.
    > Blizzard hat einige der geilsten Titel meiner Jugend rausgebracht. Traurig
    > wie es in den letzten Jahren abwärts geht.

    +1

    Nicht nur das die Firma auch auf mich sehr unfreundlich wirkt, Sie Qualität lässt auch einfach nach.

    WC3 Reforged kam ja überhaupt nicht gut an und Käufer haben nach dem Release massig Refunds beantragt.
    WoW kann man ja auch in die Tonne kloppen, siehe aktuelle Meinungsvideos von größeren Streamern wie Preach oder Asmon.
    HotS haben Sie ja selbst gekillt, zumindest E-Sport technisch.
    SC kommt nix mehr neues.

    Gefühlt geben Sie halt gerade überall ihre "Führung" ab.

  5. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: 43rtgfj5 04.08.20 - 13:49

    McDagobertus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die negative Entwicklung kann ich erst seit Activision sehen.
    > Blizzard hat einige der geilsten Titel meiner Jugend rausgebracht. Traurig
    > wie es in den letzten Jahren abwärts geht.

    Sehe ich ähnlich. Habe letztes Jahr den entschluss gefasst, nichts mehr von Blizzard zu spielen. Finde ich schade, weil ich seit Burning Crusade WoW spiele. Aber was Activision-Blizzard sich mittlerweile leistet... Nein danke. Dann zock ich lieber DotA2, bei Valve hört man zumindest nicht so unfassbar schlechte Storys. Macht mir zwar nicht so viel Spaß wie WoW, aber... naja.

  6. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: Sharra 04.08.20 - 14:14

    Blizzard hat schon immer mal hier oder da merkwürdige Entscheidungen getroffen. Aber seit die Manager von Activision am Drücker sind., und der letzte große Mann bei Blizzard ihnen den Schlüssel vor die Füße gepfeffert hat, gehts nur noch steil bergab. Activision richtet Blizzard gerade systematisch zu Grunde.

  7. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: DrLindner 04.08.20 - 20:08

    Blizzard hat es geschafft zur beschisstensten Spielefirma zu werden. Die haben in den letzten
    5 Jahren alles falsch gemacht. Man fragt sich, womit diese BWL Manager ihre hohen Gehälter rechtfertigen. BWLer sind eh der Müll der Menschheit.

  8. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: Volkhardt 04.08.20 - 20:27

    Neremyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ständig spielerunfreundliche Entscheidungen, zuletzt das Verbot bei
    > > Blizzard gekaufte Spiele auf VMs, z.B. bei Geforce Now, zu zocken
    > …
    >
    > Und dann auch noch die "Lappalie" mit China...
    > Aber einige Spiele sind, zumindest rein Subjektiv, echt gut.

    Auch Objektiv...

  9. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: Volkhardt 04.08.20 - 20:31

    DrLindner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard hat es geschafft zur beschisstensten Spielefirma zu werden. Die
    > haben in den letzten
    > 5 Jahren alles falsch gemacht. Man fragt sich, womit diese BWL Manager ihre
    > hohen Gehälter rechtfertigen. BWLer sind eh der Müll der Menschheit.

    Bleib mal locker. Ohne BWLer würde die Welt schließlich auch nicht funktionieren.

  10. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: LangFinger90 05.08.20 - 08:59

    Volkhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrLindner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blizzard hat es geschafft zur beschisstensten Spielefirma zu werden. Die
    > > haben in den letzten
    > > 5 Jahren alles falsch gemacht. Man fragt sich, womit diese BWL Manager
    > ihre
    > > hohen Gehälter rechtfertigen. BWLer sind eh der Müll der Menschheit.
    >
    > Bleib mal locker. Ohne BWLer würde die Welt schließlich auch nicht
    > funktionieren.


    Die Erde würde sich aufhören zu drehen, zwar kann jeder 0815 Meister deren Job machen, aber ohne die geht es einfach nicht

  11. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: TrollNo1 05.08.20 - 09:36

    Haha, der Witz des Jahrhunderts! Ohne diese Pest wäre die Menschheit deutlich besser dran! Es würde deutlich humaner zugehen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  12. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: Volkhardt 05.08.20 - 12:52

    Klar. Sofern man humanitäre Katastrophen usw als human ansieht. :) Sozialismus hat der Menschheit die wesentlich großeren Katastrophen eingebracht, als Kapitalismus, aber lassen wir das. Führt hier zu weit...

  13. Re: Firma ist eh unsympathisch

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 06.08.20 - 08:28

    Und wie jeder weiß gibt es nur ein hartes Entweder/Oder....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  4. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf