1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT in Behörden: Modernisierung…

Wie immer fehlt die Prozessanalyse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie immer fehlt die Prozessanalyse

    Autor: REAL*16 06.08.20 - 12:10

    Wenn auf einem Amt die Abläufe so sind, wie sie sind, dann muss man die eben in den IT-Lösungen so abbilden und nicht die Abläufe so umbiegen, dass sie zur Software passen. In letzterem Fall wird die Software immer ein Fremdkörper bleiben und sie wird als bei der Arbeit störend empfunden. Ob zu recht oder nicht, oder ob andere Abläufe vielleicht besser wären, ist dafür irrelevant, wenn die Softwarelösung nicht angenommen wird. Und dazu muss man eben vorher detailliert erfassen, was wie läuft, ein passendes Datenmodell und ein Bedienkonzept entwickeln und dann schulen. Meist aber wird irgendeine Software gekauft, die die IT-Abteilung nach ihren fachlichen Kriterien sorgfältig ausgewählt hat. Im besseren Fall dann wird geschaut, wie man deren Strukturen und die bisherigen Abläufe überein bekommnt (vielleicht sogar unter Einbeziehung der Nutzer); im schlechteren (häufigeren) Fall heist es einfach "Das ist jetzt so. Basta.". So wahnwitzig manche der realen Abläufe auch sind, da fehlt es den Software-Lieferanten (und auch den IT-Abteilungen) einfach oft an Kundenorientierung.

  2. Re: Wie immer fehlt die Prozessanalyse

    Autor: quadronom 06.08.20 - 15:16

    REAL*16 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da fehlt es den
    > Software-Lieferanten (und auch den IT-Abteilungen) einfach oft an
    > Kundenorientierung.


    Gut, dass ja nichts neues. Dafür muss man nicht weit gucken, um die Firmen zu finden, die nicht das liefern, was die Kunden wollen ;)

    Ich denke, der Hund liegt einfach darin begraben, dass Software eingekauft wird und jede Kommune ein eigenes Ding fährt. Wird ja auch im Artikel gut mit Wagenburgmentalität beschrieben.
    Von daher, ja doch, es muss erstmal ein Umdenken stattfinden, und gerne auch die Abläufe entschlacken. (Auch wenn ich dir Recht gebe, dass Software das leisten soll, wie es der Kunde will – nur Behördensoftware ist keine Anwendersoftware! Dementsprechend hat natürlich der Beamte sich an den Ablauf zu halten, und nicht sein eigenes Ding zu drehen)

    %0|%0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion