1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norbert Röttgen: Kandidat für…

Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Sharra 07.08.20 - 09:39

    Wenn China den Großteil der Infrastruktur an heimische Unternehmen vergibt ist das per Definition von Röttgen böse.
    Und weil das böse ist, sollen wir es genauso machen, und den Großteil der Infrastruktur nicht an einen chinesischen Konzern vergeben.

    Und der einzige Grund, warum in den USA nicht größtenteils US-Unternehmen 5G ausrüsten ist der, dass in den USA kein Unternehmen das könnte. Denen bleibt absolut nichts anderes übrig, als komplett veraltete Technik zu verbauen, oder Firmen aus dem Ausland liefern zu lassen. Wäre dem nicht so, würden auch die USA das "böse" Spiel mit "Eigene Unternehmen first" treiben.

    Wir sollten alles dafür tun, dass Röttgen oder Merz nicht in entsprechende Spitzenpositionen kommen. Was dabei rauskommt, wenn man lügende und/oder unfähige Personen in die höchsten Ämter wählt, sieht man an GB und den USA.

  2. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Pflechtfild 07.08.20 - 09:46

    Man hätte im Artikel noch erwähnen können, dass DT schon dazu aufgerufen hatte, dass US-Banken oder ähnlich die Aktienmehrheit bei Nokia und Er. übernehmen. Dann wäre das Unternehmen direkt in US Hand.

    Röttgen ist nur ein Bausteinchen des Angriffs.

  3. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: schnedan 07.08.20 - 09:50

    wären dir Söder oder Luschet lieber?

  4. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Jogibaer 07.08.20 - 10:02

    Armin Laschet wäre mir lieber da er weniger Vorurteile hat und denken kann.

  5. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Sharra 07.08.20 - 10:44

    Jogibaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Armin Laschet wäre mir lieber da er weniger Vorurteile hat und denken kann.


    Das hast du dir aber grade ausgedacht oder?

    Im Endeffekt möchte ich auch Söder oder Laschet nicht. Beides sind nur Populisten, auch wenn Söder seit Amtsantritt als Ministerpräsident deutlich gemäßigter auftritt. Aber er hat eben auch schon gezeigt, wozu er sonst fähig ist.

    Das Ganze ändert aber nichts an der Unfähigkeit von Röttgen oder Merz.

  6. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: schnedan 07.08.20 - 11:07

    Was hätten sie gerne? was von der Pest oder Cholera, die Syphillis ist gestern frisch reingekommen.... Ach hätten sie nich noch was vom Milzbrand da?

  7. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Emanuele F. 07.08.20 - 11:10

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wären dir Söder oder Luschet lieber?

    Wieso denn gleich (mit Söder) den Teufel an die Wand malen? Es gibt Gott sei Dank auch noch (einige wenige) fähige Politiker.

  8. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: theFiend 07.08.20 - 11:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beides sind nur
    > Populisten, auch wenn Söder seit Amtsantritt als Ministerpräsident deutlich
    > gemäßigter auftritt. Aber er hat eben auch schon gezeigt, wozu er sonst
    > fähig ist.

    Söder ist der größte Opportunist der im politischen Betrieb überhaupt rumläuft. Das funktioniert gerade noch wenn es darum geht für Bayern die meisten Fördermittel abzugreifen, aber als Kanzler ist er so geeignet wie Donald Duck.

    Laschet macht aus der Ferne halt den Eindruck eines niedlichen Grüßonkels.
    Merz nimmt man, wenn man den kapitalistischen Ausverkauf mit den Gesellschaftsvorstellung der frühen 80er(West) vermischen möchte.
    Über Rötgen ist mit diesem Artikel hier eigentlich alles gesagt ;)

  9. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: Emanuele F. 07.08.20 - 11:19

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beides sind nur
    > > Populisten, auch wenn Söder seit Amtsantritt als Ministerpräsident
    > deutlich
    > > gemäßigter auftritt. Aber er hat eben auch schon gezeigt, wozu er sonst
    > > fähig ist.
    >
    > Söder ist der größte Opportunist der im politischen Betrieb überhaupt
    > rumläuft. Das funktioniert gerade noch wenn es darum geht für Bayern die
    > meisten Fördermittel abzugreifen, aber als Kanzler ist er so geeignet wie
    > Donald Duck. [ Du meinst Donald Trump? ;) ]

    Kann ich als Bayer voll unterschreiben. Dabei schadet er zumindest bei der Behinderung des Windkraft- und Photovoltaikausbaus Bayern auch massiv wirtschaftlich.

    > Laschet macht aus der Ferne halt den Eindruck eines niedlichen Grüßonkels.
    >
    > Merz nimmt man, wenn man den kapitalistischen Ausverkauf mit den
    > Gesellschaftsvorstellung der frühen 80er(West) vermischen möchte.
    > Über Rötgen ist mit diesem Artikel hier eigentlich alles gesagt ;)

    Ganz deiner Meinung. Aber wenn die Leute nicht endlich anfangen, vernünftig zu wählen, dann drohen sogar noch größere Populisten und zumindest ebenbürtige Lobbyisten von aussen rechts.

  10. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: theFiend 07.08.20 - 11:45

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso denn gleich (mit Söder) den Teufel an die Wand malen? Es gibt Gott
    > sei Dank auch noch (einige wenige) fähige Politiker.

    Wobei man sagen muss, das sich bei der CDU davon keiner zur Wahl als Parteivorsitzender aufgestellt hat. Ich hätt ja den Günther als Kandidat interessant gefunden. Aber ich glaub vielen ist klar das es mit Angies Abtritt erstmal das große treten nach unten geben wird...

  11. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: schnedan 07.08.20 - 15:36

    Bei Söder ist noch die Frage war das rechte Hetzkonzert mit Seehofer echt gemeint oder nur gespielt... und was davon ist schlimmer?

  12. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: schnedan 07.08.20 - 15:37

    in einer Partei die es in eine Regierungskoalition schafft?

  13. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: forml 08.08.20 - 07:45

    Da fällt mir ad hoc ein Volker Pispers Zitat ein :

    Versuchen Sie mal eine Politik durchzusetzen, die 90% der Bevölkerung zugutekommt. Dafür bekommen Sie in Deutschland keine Mehrheit!“

    Gem. der Personaldebatte sehe ich bei der Union niemanden der auch nur im Ansatz mal einen anderen Weg einschlagen möchte.

    Pispers hatte dazu mal so ungefähr gesagt, dass wir alle in der Bahn sitzen, auf einem Gleis, welches nur in eine Richtung zum Abgrund führt und wir tauschen alle vier Jahre den Lokführer aus. Nur leider zieht der nie die Notbremse sondern hält voll drauf zu.

    Ich fand das schon damals erschreckend richtig irgendwie.

    MfG

  14. Re: Röttgen ist zu blöd den Widerspruch zu erkennen?

    Autor: X-Press 08.08.20 - 17:44

    Dazu fehlt noch von ihm:
    Und alle hoffen im letzten Wagon zu sitzen der knapp auf der Klippe hängen bleibt.

    Ansonsten, sinngemäß richtig wiedergegeben.
    Der Mann ist - war Gold. Wäre er bloß Bundespräsident

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  4. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond