1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Antrieb: Rolls-Royce von…

Wirklich ekelhaft und traurig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: arrrghhh.... 07.08.20 - 11:36

    wie historisch wertvolle Fahrzeuge zerstört werden. Es müsste eine Art Denkmalschutz auch für Autos geben. Da blutet einem das Herz.

    Vor allem weil der originale Motor eine wesentlich höher Laufkultur besitzt als so ein seelenloser Elektromotor.

  2. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 11:46

    Die Leute dürfen doch mit ihrem Eigentum erstmal machen was sie wollen.

    Davon ab, ist es wirklich notwendig noch mehr alte Gebrauchsgegenstände zu Reliquien zu verklären?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: George99 07.08.20 - 11:48

    Ja, dieser Trend Oldtimer zu zerstören um da sinnlos einen E-Antrieb einzubauen ist mir auch schon übel aufgefallen. Traurig, dass diese Leute keinerlei Respekt vor solchen Klassikern haben.

  4. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: George99 07.08.20 - 11:50

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute dürfen doch mit ihrem Eigentum erstmal machen was sie wollen.

    Versuch das mal mit einer denkmalgeschützten Immobilie oder ohne Einwilligung des damaligen Architekten bzw. seiner Erben.

  5. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: lestard 07.08.20 - 11:55

    "Laufkultur", "Seele". Respekt vor Autos? Auf mich wirkt eher diese Verehrung von Autos befremdlich.

  6. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 11:55

    Das ist richtig und auch gerne mal ein erhebliches Problem.

    Darum verfällt wohl auch einiges an Altem, weil man es nicht wirtschaftlich sinnvoll und ernegetisch renovieren darf. Lieber eine standesgemäße Ruine als renoviertes und nutzbares Haus.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 11:57

    Respekt vor Gebrauchsgegenständen?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: bplhkp 07.08.20 - 13:14

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Respekt vor Gebrauchsgegenständen?


    Für mich ist das kein Gebrauchsgegenstand, sondern Kulturgut.
    Ein Oldtimer fasziniert durch Aussehen, Klang, Geruch und Haptik. Da geht es nicht um den schnöden Transport von A nach B.

  9. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: Nexilva 07.08.20 - 13:57

    Ach Leute ihr führt euch wie Babys auf nur weil jemand mit seinem Besitz gemacht hat, was er machen wollte. Euer Verhalten ist viel trauriger.

  10. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 13:58

    Nun, wenn wir jeden Gebrauchsgegenstand, der nur alt genug ist, zum Kulturgut erklären werden wir bald bis zu demn Ohren in alten Gegenständen waten.

    Und jetzt bitte nicht Aussehen, Geruch, Haptik, Klang u.Ä. als Maßstab hernehmen, denn das ist höchst subjektiv

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  11. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: bplhkp 07.08.20 - 14:34

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, wenn wir jeden Gebrauchsgegenstand, der nur alt genug ist, zum
    > Kulturgut erklären werden wir bald bis zu demn Ohren in alten Gegenständen
    > waten.

    Ein Rolls-Royce ist schon als Neuwagen nicht einfach nur ein schnöder Gebrauchsgegenstand
    Und nicht jedes Auto wird ein Klassiker und schon gar nicht jeder Gebrauchsgegenstand.

    Zu Kulturgut wird etwas in dem Moment wo es statt eines Wertverlustes eine Wertsteigerung gibt. Und diesen Punkt sollten RR aus den 70ern und 80ern schon erreicht haben.

  12. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 14:52

    Das ist die, durchaus legitime, Meinung jener die einem Gebrauchsgegenstand mehr zumuten als eben nur ein Gebrauchsgegenstand zu sein - ein Statussymbol zum Beispiel.

    Verstehe aber dennoch nicht, warum man sich erbost ("ekelhaft"), wenn der Eigentümer mit seinem Eigentum macht was er möchte. Jenen, die darin mehr sehen steht es ja frei sich sowas zu beschaffen und dann meinethalben in ein Museum zu stellen. Ist ja nun kein Einzelstück.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.20 15:01 durch forenuser.

  13. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: ChMu 07.08.20 - 15:33

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun, wenn wir jeden Gebrauchsgegenstand, der nur alt genug ist, zum
    > > Kulturgut erklären werden wir bald bis zu demn Ohren in alten
    > Gegenständen
    > > waten.
    >
    > Ein Rolls-Royce ist schon als Neuwagen nicht einfach nur ein schnöder
    > Gebrauchsgegenstand

    Inzwischen ja, leider.

    > Und nicht jedes Auto wird ein Klassiker und schon gar nicht jeder
    > Gebrauchsgegenstand.

    Das ist richtig.
    >
    > Zu Kulturgut wird etwas in dem Moment wo es statt eines Wertverlustes eine
    > Wertsteigerung gibt. Und diesen Punkt sollten RR aus den 70ern und 80ern
    > schon erreicht haben.

    Nein, die Monster aus der Zeit sind relativ wertlos. Diese Wagen kostet Dich im original Zustand in dem er war keine $5000. Eher weniger, der Zustand war furchtbar.
    Einzigster Grund warum das gemacht wurde war, weil Johnny Cash drauf stand. Einen normalen RR so umzubauen und mehr als den Neupreis hinzulegen, duerften die wenigsten mit dem Lastwagen machen.
    Teuer werden die Wagen (auch die 70er und 80er Monstrossitaeten) nur wenn sie entsprechend aussehen und funktionieren. Dafuer haben sie aber idR bereits eine grosse Restauration hinter sich, die auch nicht guenstig war. 60er, 50er, 30er und 20er Jahre, ja. Aber die 70er 80er? Nee.

    Dieser Umbau ist trotzdem erste Sahne, nicht bur sieht der Wagen aus wie neu, er faehrt wie neu und laut Umbauer funktioniert ALLES. Was nicht einfach gewesen sein duerfte. In gerade mal zwei Jahren eine Leistung.

    ZB zeigt die original Tanknadel den Ladestand der Batterie an. Solche Kleinigkeiten und Detail Liebe kostet nicht nur (was bei einem RR eh nebensaechlich ist) sondern ist einmalig. Es wird der original Gang Wahl Hebel genutzt, die original Pedale, die original Instrumente. Der computer Schirm, der fuer die Kontrolle notwendig ist, vor allem im Service mode, duerfte Amok laufen und mit Fehlermeldungen ueberlaufen, daher in den Kofferraum, stoert nur. Und wie sieht das aus, ein Bildschirm in einem Rolls? Gut VW baut die inzwischen ein, aber dies war noch kein VW.

    Als Unikat kann der Besitzer natuerlich den Preis selber bestimmen, aber er will ja gar nicht verkaufen. Spielt also keine Rolle was es gekostet hat. Wenn man etwas will, ist der Preis nebensaechlich.

  14. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: KraftKlotz 07.08.20 - 17:32

    Wie hier alle wegen einem Haufen schrott rum heulen ist schon bitter, dann kauft euch die so wichtigen Karossen doch alle auf und stellt sie euch in den Keller, sagt aber anderen nicht was sie mit ihrem persönlichen Besitz zu machen haben.
    Wenn ich aus meinem alten Betamax Videorekorder einen Mixer mache heult ihr doch auch nicht rum.
    Was muss im leben schief laufen, anderen den besitzt aberkennen zu wollen wenn sie nicht so handeln wie ihr euch das vorstellt.
    Schämt euch.

  15. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: George99 07.08.20 - 17:34

    Unser Verhalten ist traurig?

    Wir nehmen uns lediglich das Recht heraus, wenn jemand etwas total idiotisch tut, es auch so zu benennen. Nicht mehr oder weniger.

  16. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: KraftKlotz 07.08.20 - 17:37

    Das recht hast du aber nicht, evtl ist deine Meinung auch nur total idiotisch.

  17. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: George99 07.08.20 - 17:38

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein Museum zu stellen. Ist ja nun kein Einzelstück.

    Doch dieser Wagen war durch seine Historie ein Einzelstück, da eben nicht einem x-beliebigen Firmenchef gehört hatte, sondern Johnny Cash.

  18. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: George99 07.08.20 - 17:45

    So ähnlich werden auch die Taliban gedacht haben, als sie 2001 die uralten Buddha-Statuen von Bamiyan gesprengt haben. Wir herrschen hier und können machen, was wir wollen, wenn ihr euch darüber aufregt, seid ihr einfach idiotisch...

  19. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 17:55

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ein Museum zu stellen. Ist ja nun kein Einzelstück.
    >
    > Doch dieser Wagen war durch seine Historie ein Einzelstück, da eben nicht
    > einem x-beliebigen Firmenchef gehört hatte, sondern Johnny Cash.

    Und wo soll das nun enden? Sollen die Gebrauchsgegenstände des Herrn Cash allesamt (und unverändert) für die Nachwwelt erhalten werden? Ich dachte er wäre für seine Musik berühmt, nicht für die hinterlassenen Habseligkeiten.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  20. Re: Wirklich ekelhaft und traurig

    Autor: forenuser 07.08.20 - 17:57

    Wer nannte die Taten anderer nochmal ekelhaft?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Matthews Kodiersysteme GmbH, Estenfeld
  3. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal
  4. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe Festplatten und SSDs günstiger, Apple generalüberholt reduziert)
  2. 166,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus ROG Strix B450-F Gaming-Mainboard für 98,95€)
  4. 69,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner