1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Antrieb: Rolls-Royce von…

das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: Poison Nuke 07.08.20 - 11:58

    Tesla Antriebsstrang in einem RR? rlly.. das arme Auto. Rolls Royce ist und war schon immer das Beste vom Besten.

    Teslas sind aber nur Spielzeuge. Ein Tesla-Antriebsstrang wird dem Fahrzeug nicht im geringsten gerecht. Wie konnten sie das dem RR nur antun, warum nicht einen ix3 oder einfach direkt bei RR fragen ob sie den Antrieb des 102EX anbieten könnten.

  2. Re: das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: Dwalinn 07.08.20 - 13:34

    Also davon abgesehen das ich das auch nicht gut finde wurden hier die zwei besten Dinge der Fahrzeuge kombiniert. Der gute Antriebsstrang des Teslas mit der Qualität des RR.

    umgedreht wäre es auf alle Fälle schlimmer.

  3. Re: das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: Poison Nuke 07.08.20 - 14:12

    also ich will den Tesla-Antriebsstrang jetzt nicht schlecht reden, aber er zählt definitiv nicht zu den besten, genauso wie der Rest vom Fahrzeug. Tesla hat halt einfach als erster mit der Massenproduktion gestartet aber kämpft immernoch seit jeher mit Qualitätsproblemen und auch Effizienz usw sind im Marktvergleich jetzt nicht an der Spitze. Da gibt es deutlich bessere Entwicklungen. Hab ja nicht grundlos gesagt, die hätten mal beim Hersteller nachfragen sollen, da gibt es derzeit den immernoch besten E-Antriebsstrang (wobei der Neue von VW auf einem ähnlichen Level liegt)

  4. Re: das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: KraftKlotz 07.08.20 - 17:36

    Das "arme" Auto war nicht viel mehr als ein gammeliger Haufen schrott, der mal ein Rolls Royce war, in der Vergangenheit.
    Der wagen war faktisch reif für die presse.

  5. Re: das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: Flexor 10.08.20 - 08:35

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich will den Tesla-Antriebsstrang jetzt nicht schlecht reden, aber er
    > zählt definitiv nicht zu den besten, genauso wie der Rest vom Fahrzeug.
    > Tesla hat halt einfach als erster mit der Massenproduktion gestartet aber
    > kämpft immernoch seit jeher mit Qualitätsproblemen und auch Effizienz usw
    > sind im Marktvergleich jetzt nicht an der Spitze. Da gibt es deutlich
    > bessere Entwicklungen. Hab ja nicht grundlos gesagt, die hätten mal beim
    > Hersteller nachfragen sollen, da gibt es derzeit den immernoch besten
    > E-Antriebsstrang (wobei der Neue von VW auf einem ähnlichen Level liegt)

    Und wieso soll die Effizienz schlecht sein bzw wieso soll der Antriebsstrang schlecht sein?
    Also Tesla hat definitiv Qualitätsprobleme, da gehe ich komplett mit dir, dennoch würde ich sagen das die Motoren und Akkus von Tesla schon ziemlich sehr gut sind.
    Da wo es mMn Probleme gibt ist eher an der Karosserie, dem Lack und der Verarbeitung des Innenraums.
    Die Technik (abgesehen vom hohen Standby verbrauch), die Leistung trotz des, dafür, geringen Verbrauchs und die Akkus sind schon ziemlich mit an der Spitze.
    Der Verbrauch ist in der Klasse und Größe deutlich besser als der von anderen, was aber auch sicher viel von dem CW Wert kommen mag.

  6. Re: das wäre ja als wenn man einen Toyota Prius Antrieb in einen LaFerrari einbaut

    Autor: Poison Nuke 10.08.20 - 11:56

    Ein BMW i3 ist schon seit jeher um Längen besser bei Verbrauch, Effizienz und Qualität des Antriebsstrang zb und die jetzt neuen Generationen bei BMW legen da noch ne Schippe drauf

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hürth bei Köln
  2. Softwaretester Frontend Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin
  3. Softwareprüfer (m/w/d) Maschinensteuerung und -vernetzung
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  4. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chatkontrolle: Ein totalitärer Missbrauch von Technik
Chatkontrolle
Ein totalitärer Missbrauch von Technik

Chatkontrolle gibt es nicht einmal in Russland oder China: Die anlass- und verdachtslose Durchleuchtung sämtlicher Kommunikation ist einer Demokratie unwürdig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Bundesdatenschutzbeauftragter Kelber will Chatkontrolle verhindern
  2. Chatkontrolle Keine Ausnahme für verschlüsselte Dienste möglich
  3. "Wie Spamfilter" EU-Kommission verteidigt Pläne zur Chatkontrolle

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Bundes-Klimaschutzgesetz: Die Bundeswehr wird grüner
Bundes-Klimaschutzgesetz
Die Bundeswehr wird grüner

Die Bundesverwaltung soll bis 2030 klimaneutral sein. Dazu gehört auch die Bundeswehr, die auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge umsteigen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen