1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

Sich nicht einmischen wird zum Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sich nicht einmischen wird zum Fehler

    Autor: User_x 08.08.20 - 09:52

    Ich verstehe nicht, wie Golem in vielen anderen Artikeln propagiert, das die Einmischung des Staates immer als "Schlecht" dargestellt wird, aber ein Eingreifen bei Telegram gefordert wird?

    Gerade weil sich Telegram nicht einmischt, empfinde ich es im Stellenwert besser als WhatsApp oder andere Messanger. Ob es rechte nutzen ist mir weitestgehend egal, rechts bedeutet nicht zwangsläufig eine Gefahr. Die CDU war auch rechts, bis sie sich nur noch um eigenen Machterhalt gedreht hat, das ist eine weitaus größere Gefahr.

    Ungeachtet dessen darf man ja nicht mal gegen andere mit minderem sozialen Status poltern, was im Umkehrschluss bedeutet, ein Akademiker hat das gleiche Recht wie ein Harz4'ler, was er dann doch nicht hat - denn ihm sind bestimmte Dinge aufgrund des fehlenden Titels einfach nicht erlaubt. So oder so, "Rechts" und die Trennung in irgendwelche Filtergruppen wird immer geben.

  2. Re: Sich nicht einmischen wird zum Fehler

    Autor: Schnarchnase 08.08.20 - 10:11

    Der Witz ist doch, Telegram kann sich gar nicht so einfach einmischen, die Nachrichten sind ja Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Du bräuchtest also immer jemanden der die Inhalte weiterleitet und musst darauf vertrauen, dass sie dabei nicht manipuliert werden. Ich halte das für schwierig. Und wenn sie sich direkten Zugriff verschaffen, dann ist das Vertrauen in den Dienst dahin.

  3. Re: Sich nicht einmischen wird zum Fehler

    Autor: KnutRider 08.08.20 - 10:27

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungeachtet dessen darf man ja nicht mal gegen andere mit minderem sozialen
    > Status poltern, was im Umkehrschluss bedeutet, ein Akademiker hat das
    > gleiche Recht wie ein Harz4'ler, was er dann doch nicht hat - denn ihm sind
    > bestimmte Dinge aufgrund des fehlenden Titels einfach nicht erlaubt.
    Du vergleichst jetzt hier berufliche Qualifikationen mit den im Grundgesetz festgelegten Menschenrechten?

    Und natürlich darfst du gegen alle soziale Status "poltern" - sachlich ohne dabei die Würde der jeweiligen Menschen zu diffamieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. rema.germany, Gescher
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe Festplatten und SSDs günstiger, Apple generalüberholt reduziert)
  2. 166,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus ROG Strix B450-F Gaming-Mainboard für 98,95€)
  4. 69,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de