1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

alternative zu golem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alternative zu golem?

    Autor: redRogi 08.08.20 - 22:49

    Bin seit 15 Jahren auf golem unterwegs, aber mit diesem Artikel habt ihr einen Leser weniger.
    Der Springer Verlag scheint mittlerweile zu stark durchzuschlagen.
    Hat jemand vernünftige Alternativen?

  2. Re: alternative zu golem?

    Autor: Fragger 08.08.20 - 23:21

    redRogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin seit 15 Jahren auf golem unterwegs,
    > aber mit diesem Artikel habt ihr
    > einen Leser weniger.
    Oh, der 329842432948237523427342342te, der schon seit 3289403248923942384923489230423849 Jahrtausenden auf Golem unterwegs ist und jetzt rage-quit(ed), weil ihm ein Artikel nicht gefällt? :D

    > Der Springer Verlag scheint mittlerweile zu stark durchzuschlagen.
    Was hat der Springer Verlag mit Golem zu tun? Ist dein Bot-Script kaputt oder hast du den falschen Textbaustein aus Telegram kopiert?

    > Hat jemand vernünftige Alternativen?
    Für deinen Geschmack würde ich den beKlOPPt-Verlag empfehlen. Da kannst du lernen, wie man die Merkel-Diktatutorin hackt!

  3. Re: alternative zu golem?

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 04:15

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redRogi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin seit 15 Jahren auf golem unterwegs,
    > > aber mit diesem Artikel habt ihr
    > > einen Leser weniger.
    > Oh, der 329842432948237523427342342te, der schon seit
    > 3289403248923942384923489230423849 Jahrtausenden auf Golem unterwegs ist
    > und jetzt rage-quit(ed), weil ihm ein Artikel nicht gefällt? :D

    Vor allem sucht er ja angeblich noch nach einer Alternative, plärrt aber jetzt schon, Golem.de habe einen Leser weniger ;)

    > > Der Springer Verlag scheint mittlerweile zu stark durchzuschlagen.
    > Was hat der Springer Verlag mit Golem zu tun? Ist dein Bot-Script kaputt
    > oder hast du den falschen Textbaustein aus Telegram kopiert?

    Da fragt man sich wirklich. Zumal die Springer-Presse nur allzu gerne das Narrativ bedient, das dem OP ja scheinbar so gut schmeckt.

    > > Hat jemand vernünftige Alternativen?
    > Für deinen Geschmack würde ich den beKlOPPt-Verlag empfehlen. Da kannst du
    > lernen, wie man die Merkel-Diktatutorin hackt!

    :D

  4. Re: alternative zu golem?

    Autor: tomate.salat.inc 09.08.20 - 07:45

    Naja, was empfiehlt man einem Aluhutträger? Schwierig. Wahrheiten und Fakten sind ja eher ungern gesehen. Also fallen alle seriösen mal weg.

    Springerverlag scheint dir nicht in die richtige Richtung zu hetzen.

    Hmm ... also da du auf erfundene Sachen stehst. Ich würde dir Märchenbücher empfehlen :-).

  5. Re: alternative zu golem?

    Autor: goledd 09.08.20 - 08:57

    Liest sich ab und zu wie wie Springer, ist aber Computec Media. Eine Alternative kann ich nicht geben, aber den Hinweis, nicht jeden Artikel einzeln zu ernst zu nehmen. ;-)

    Selektives Lesen ist ja leider heute unabkömmlich, sodenn man nicht in der Klapse landen will. Und da lohnt sich Golem durchaus, da auch hier neben den schlechten einige gute Redakteure arbeiten, deren Werke augenscheinlich gut ankommen, z.B. die Raumfahrtartikel von Frank Wunderlich-Pfeiffer etc.

  6. Re: alternative zu golem?

    Autor: Senatius 16.08.20 - 06:14

    ja manche leute hätten eben gerne nur ITnews. ich frage mich auch, wie es die leute in der redaktion schaffen dass nachher "abdrucken" zu dürfen. meist haben diese artikel nur am rand mit IT zu tun und drehen sich mehr um politik oder deren hintergründe. und wenn eben solche leute in der redaktion sind, die solche artikel schreiben, wie kann man sich dann auf die integrität verlassen, dass nicht auch das nächste apple phone wieder gehyped wird, weil der autor das halt toll findet - technisch aber überhaupt nicht betrachtet. so wie in diesem artikel.

    keine ahnung ob winfuture heute noch was kann, aber das habe ich früher oft gerne parallel angeschaut. werde ich wohl in zukunft auch wieder mehr tun, als hier bei 500 kommentar artikel noch mal draufzuklicken und mir irgendeine diskussion davon anzuschauen. schade dass man hier keine richtige antwort findet, das war mehr oder weniger der einzige kommentarthread der mich interessiert hat.

  7. Re: alternative zu golem?

    Autor: smonkey 16.08.20 - 10:50

    redRogi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin seit 15 Jahren auf golem unterwegs, aber mit diesem Artikel habt ihr
    > einen Leser weniger.
    > Der Springer Verlag scheint mittlerweile zu stark durchzuschlagen.
    > Hat jemand vernünftige Alternativen?


    In dem Fall dann wohl eher RT, Youtube oder sonstige soziale Filterblasen.

  8. Re: alternative zu golem?

    Autor: Lanski 20.08.20 - 09:42

    Senatius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja manche leute hätten eben gerne nur ITnews. ich frage mich auch, wie es
    > die leute in der redaktion schaffen dass nachher "abdrucken" zu dürfen.
    > meist haben diese artikel nur am rand mit IT zu tun und drehen sich mehr um
    > politik oder deren hintergründe. und wenn eben solche leute in der
    > redaktion sind, die solche artikel schreiben, wie kann man sich dann auf
    > die integrität verlassen, dass nicht auch das nächste apple phone wieder
    > gehyped wird, weil der autor das halt toll findet - technisch aber
    > überhaupt nicht betrachtet. so wie in diesem artikel.
    >
    > keine ahnung ob winfuture heute noch was kann, aber das habe ich früher oft
    > gerne parallel angeschaut. werde ich wohl in zukunft auch wieder mehr tun,
    > als hier bei 500 kommentar artikel noch mal draufzuklicken und mir
    > irgendeine diskussion davon anzuschauen. schade dass man hier keine
    > richtige antwort findet, das war mehr oder weniger der einzige
    > kommentarthread der mich interessiert hat.

    Naja, IT Themen sind nun mal mittlerweile überall, da bleiben Politische und gesellschaftliche Beiträge nicht aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit