1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eingelöteter Speicher: Neuer iMac…
  6. Thema

Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: cubei 09.08.20 - 12:20

    Eheran schrieb:
    > Völlig egal ob verschlüsselt oder nicht: Eine Sektor-zu-Sektor kopie ist
    > möglich und stellt quasi eine 1:1 Kopie dar, egal ob oder wie die Daten
    > verschlüsselt, gelöscht, unsichtbar, ... sind.

    Wenn man nur die SSD ausschaut dann ja, aber da der Schlüssel auf dem T2 Chip liegt bringt es beim Mainboard Austausch nichts.

    Bei anderen Notebooks wird beispielsweise der Bitlocker Schlüssel im TPM vom Chipsatz versteckt. Deswegen bekommt man beim erstmaligen Verschlüsseln ja auch einen Wiederherstellungsschlüssel.
    Apple hat hier wohl einen Designfehler.

  2. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: scrumdideldu 09.08.20 - 12:34

    Dann bleibt eben das Mainboard mit dem Chip zur Vernichtung beim Kunden. Sowas kann vertraglich vereinbart werden!

    Bei uns hat mir die IT erzählt gibt es 2 Arten von Speichern (betritt sowohl HDD, SSD aber auch USB-Sticks):

    - Die vom Hauptdistributor werden im Servicefall vom Distributor nach Vertrag vernichtet und gehen nicht an den Hersteller. Die werden wohl in Kleinstteile zerschreddert.

    - Alles was nicht von dem ist geht in die Vernichtung und wird auch wenn noch Garantie besteht nicht eingeschickt.

    Da wird gar nicht unterschieden was auf den Speichern war! Das wird alles so behandelt als wären da die Lohnabrechnung der Führungsriege drauf.

    Halte ich für sinnvoll und konsequent!

  3. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Sandeeh 09.08.20 - 12:42

    p h o s m o schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Business-Bereich ist es Standard, dass man dazubucht, sein eigenes
    > Laufwerk im Fehlerfall (also wenn der Vor-Ort-Service zu einem kommt am
    > nächsten Tag) zu behalten.
    >
    > Mit ein Grund, warum die Geräte nicht geschäftstauglich sind.

    Klingt eher nach einem Prozessproblem. Hier läuft das so:

    (1) Defektes Macbook beim IT Servicedesk abgeben
    (2a) Neues Macbook in die Hand gedrückt bekommen oder
    (2b) Neues Macbook vom lokalen Apple Store abholen (wenn dringend!)
    (3) Time Machine Restore anwerfen
    (4) Weiter arbeiten.

    Jetzt sage ich mal, was IMHO "nicht geschäftstauglich" ist: Ein Helpdesk, der einem bei Windowsproblemen nur mit einem "Re-Stage" weiterhelfen möchte. Wenn man Glück hat funktioniert das servergespeicherte Benutzerprofil - oft hat man dies leider nicht und darf die Folgetage alles von Hand installieren und konfigurieren.

    Grüße, Sandeeh

  4. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Lapje 09.08.20 - 12:52

    Sandeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > p h o s m o schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Business-Bereich ist es Standard, dass man dazubucht, sein eigenes
    > > Laufwerk im Fehlerfall (also wenn der Vor-Ort-Service zu einem kommt am
    > > nächsten Tag) zu behalten.
    > >
    > > Mit ein Grund, warum die Geräte nicht geschäftstauglich sind.
    >
    > Klingt eher nach einem Prozessproblem. Hier läuft das so:
    >
    > (1) Defektes Macbook beim IT Servicedesk abgeben
    > (2a) Neues Macbook in die Hand gedrückt bekommen oder
    > (2b) Neues Macbook vom lokalen Apple Store abholen (wenn dringend!)
    > (3) Time Machine Restore anwerfen
    > (4) Weiter arbeiten.
    >
    > Jetzt sage ich mal, was IMHO "nicht geschäftstauglich" ist: Ein Helpdesk,
    > der einem bei Windowsproblemen nur mit einem "Re-Stage" weiterhelfen
    > möchte. Wenn man Glück hat funktioniert das servergespeicherte
    > Benutzerprofil - oft hat man dies leider nicht und darf die Folgetage alles
    > von Hand installieren und konfigurieren.
    >
    > Grüße, Sandeeh

    Du schreibst, warum auch immer, aber die Zeiten nicht dazu. Festplatte defekt? Rechner aufmachen, Platte tauschen, Image aufspielen. Zur Not noch das eine oder andere Update, fertig. Das meiste liegt eh auf dem Server. Speicher defekt? In 3 Minuten behoben.

    Wie lange dauert das oben genannte Szenario?

  5. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: FreiGeistler 10.08.20 - 08:41

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eher nicht. Es gibt genug Menschen die sich den Service leisten wollen
    > und dafür keinen Gedanken verlieren wollen...
    >
    > Service ?! Troll much ?
    > Oh Gott, liegt das am heißen Wetter heute ?

    Eher an der Verdongelung.

  6. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Captain 10.08.20 - 12:03

    Wollen ist das Stichwort...

    In Apples Gusto heisst das müssen auf Gedeih und verderb...

  7. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Captain 10.08.20 - 12:05

    Es gibt Leute, die, aus welchen Gründen auch immer, keine Daten in dieser Time Machinbe parken wollen. Aber das scheint Apple wohl am langen Rücken vorbei zu gehen....

  8. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Captain 10.08.20 - 12:09

    Sandeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (3) Time Machine Restore anwerfen

    Es gibt Daten die nicht in die Time Machine gehören...

  9. Re: Also sollte die SSD nach 2 Jahren defekt sein...

    Autor: Captain 10.08.20 - 12:09

    +1

  10. ios von usb booten ?

    Autor: solary 10.08.20 - 12:39

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Dann kostet mich die Reparatur dann in etwa wieviel?

    49¤ für eine HDD oder 99¤ für eine SSD im 2,5 Zoll Gehäuse.
    Klebt man die hinten am Gehäuse merkt man davon nichts.

    Ob das mit USB Booten geht weiß ich nicht, aber warum nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 12:56 durch solary.

  11. Re: ios von usb booten ?

    Autor: nicoledos 10.08.20 - 17:09

    super, für solche DIY-Hacks kauft man sich dann einen teuren, dünnen Mac im edlen Design.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amazon Logistik Suelzetal GmbH, Rostock
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind