1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus

Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 14:01

    KwT

  2. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: derLaie 09.08.20 - 20:35

    Naja, wenn diese Unternehmen aus einer Diktatur entspringen die willkürlich Muslime in KZs packt dann find ich das gar nicht mal verkehrt, schließlich unterstützt man das Regime durch die Nutzung.

    Stell dir mal vor Deutschland verfällt in alte Muster zurück und die Amis kaufen einfach weiter bei uns ein und fördern unsere Wirtschaft, während wir mit dem Geld versuchen die Weltherrschaft an uns zu reißen.

    Nen Backdoor für den chinesischen Staat einzubauen ist für Huawei nun keine Kunst. Das know-how für eine essentielle Infrastruktur sollte mMn. jede Nation für sich selber aufbauen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 20:38 durch derLaie.

  3. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 21:57

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn diese Unternehmen aus einer Diktatur entspringen die willkürlich
    > Muslime in KZs packt dann find ich das gar nicht mal verkehrt, schließlich
    > unterstützt man das Regime durch die Nutzung.

    Willst du damit ernsthaft sagen, das wären Trumps Beweggründe? Wie steht Mr. Trump denn selbst zu Muslimen oder ganz allgemein anderen Ethnien oder politisch Andersdenkenden?

  4. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: amokk 09.08.20 - 22:10

    Keine Ahnung, wie man den Text so interpretieren kann.
    Er hat dir nicht widersprochen, findet es aber in diesem Fall OK, dass, wie du sagst, Trump willkürlich Firmen zerstört, weil es um China und den genannten Gründen geht.

  5. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: AllDayPiano 09.08.20 - 22:13

    Ach was. Es geht um den technologischen Vorsprung von China. Die USA verlieren gerade ihr Vormachtstellung. Nur darum geht es den Republikanern. Trump ist nur auf Linie.

    Heute wurde bekannt, dass Trump demnächst gegen 50-70 weitere Unternehmen vorgehen wird.

    Mit irgendwelcher Moral hat das nichts zu tun. Es ist das beißen eines todgeweihten Tieres vorm Ende.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  6. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: Bonarewitz 09.08.20 - 22:29

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn diese Unternehmen aus einer Diktatur entspringen die willkürlich
    > Muslime in KZs packt dann find ich das gar nicht mal verkehrt, schließlich
    > unterstützt man das Regime durch die Nutzung.

    Wenn du das Wort "Diktatur" durch "Pseudo-Demokratie" ersetzt, beschreibst du sehr gut Guantanamo.

    Ich hoffe, du bist so konsequent und nutzt *kein* Produkt eines US-Unternehmens (Microsoft, Apple, Google, Facebook, WhatsApp, Amazon, Paypal, Schokoriegel von Mars Inc., Mondelez (u.a. Milka), Esso,-Tankstellen, Procter&Gamble (Markenliste: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Procter_%26_Gamble), Coca Cola, Pepsi, McDonalds, Burger King und Co., Visa, Amex und Co, 3M, HP, Disney, Time Warner und Co., Heinz/Kraft,... )?
    Als Anhaltspunkt hier mal eine Liste der Größten:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Unternehmen_in_den_Vereinigten_Staaten

    Sonst unterstützt du deiner Argumentation das menschenrechtsverletzende Verhalten der USA.

  7. Re: Trump zerstört willkürlich Unternehmen (kwT)

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 22:42

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach was. Es geht um den technologischen Vorsprung von China. Die USA
    > verlieren gerade ihr Vormachtstellung. Nur darum geht es den Republikanern.
    > Trump ist nur auf Linie.
    >
    > Heute wurde bekannt, dass Trump demnächst gegen 50-70 weitere Unternehmen
    > vorgehen wird.
    >
    > Mit irgendwelcher Moral hat das nichts zu tun.

    Vollkommen richtig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. Emsland Group, Emlichheim
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. ITM Medical Isotopes GmbH, Garching Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. 33,99€
  3. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design