1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus

Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: iu3h45iuh456 09.08.20 - 15:09

    Trump möchte Huawei zerstören, er hat zwar keine Fakten aber er hat es auf Huawei abgesehen. Es gibt nicht mal ein "wenn ihr das macht, dann werden die Beschränkungen gelockert", nein, die können nichts ändern.
    Immerhin ist Huawei eines der Aushängeschilder der chinesischen Wirtschaft. Umso mehr wundert es mich, dass China (jedenfalls nach aussen) so ruhig bleibt. Lass mal überraschend für 4 Wochen keinen Seecontainer mit Apple Produkten mehr von China in die Welt gehen. Was dann wohl ins Rollen käme.

  2. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: ChMu 09.08.20 - 15:17

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trump möchte Huawei zerstören, er hat zwar keine Fakten aber er hat es auf
    > Huawei abgesehen. Es gibt nicht mal ein "wenn ihr das macht, dann werden
    > die Beschränkungen gelockert", nein, die können nichts ändern.
    > Immerhin ist Huawei eines der Aushängeschilder der chinesischen Wirtschaft.
    > Umso mehr wundert es mich, dass China (jedenfalls nach aussen) so ruhig
    > bleibt. Lass mal überraschend für 4 Wochen keinen Seecontainer mit Apple
    > Produkten mehr von China in die Welt gehen. Was dann wohl ins Rollen käme.

    Huawei wurde ja nicht geschadet, im Gegenteil, Huawei waechst. Warum sollte China was sagen? China verbietet ja ebenfalls vieles was aus den USA kommt. Nimmt sich also nichts.
    Uebrigends bevorzugt Apple Air cargo.

  3. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: iu3h45iuh456 09.08.20 - 15:29

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trump möchte Huawei zerstören, er hat zwar keine Fakten aber er hat es
    > auf
    > > Huawei abgesehen. Es gibt nicht mal ein "wenn ihr das macht, dann werden
    > > die Beschränkungen gelockert", nein, die können nichts ändern.
    > > Immerhin ist Huawei eines der Aushängeschilder der chinesischen
    > Wirtschaft.
    > > Umso mehr wundert es mich, dass China (jedenfalls nach aussen) so ruhig
    > > bleibt. Lass mal überraschend für 4 Wochen keinen Seecontainer mit Apple
    > > Produkten mehr von China in die Welt gehen. Was dann wohl ins Rollen
    > käme.
    >
    > Huawei wurde ja nicht geschadet, im Gegenteil, Huawei waechst. Warum sollte
    > China was sagen?

    Weil das Embargo Huawei nicht nützt, sondern die TROTZ dessen wachsen.

    > China verbietet ja ebenfalls vieles was aus den USA kommt.
    > Nimmt sich also nichts.

    Kann ich nicht beurteilen, ob sich das 'nichts nimmt'. Wo geht denn China so streng gegen die USA vor?

  4. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: bplhkp 09.08.20 - 15:45

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass mal überraschend für 4 Wochen keinen Seecontainer mit Apple
    > Produkten mehr von China in die Welt gehen. Was dann wohl ins Rollen käme.

    Dann wäre Apple gezwungen die Produktion aus China zu holen. Aber nicht nur Apple. Und große Teile Chinas würden wieder den Kit aus den Fenstern fressen, denn auch China ist auf diese Exporte angewiesen.

  5. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: LH 09.08.20 - 15:52

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei wurde ja nicht geschadet, im Gegenteil, Huawei waechst.

    Unsinn, natürlich wurde Huawei geschadet, es darf mit vielen Firmen weltweit keine Geschäfte mehr machen, wird aus Verträgen und Märkten gedrängt und wächst aktuell nur im eigenen Markt, aber selbst dort ist ohne passende Chips und Zulieferer bald das Ende erreicht.

    Aktuell aber haben die USA als wichtiger Kunde Chinas schlicht einige Asse im Ärmel. Aber allgemein sagt man den Chinesen nach, dass sie ein gutes Gedächtnis für solche Vorfälle haben. Wir werden sehen, wann und wie eine Reaktion erfolgt.

  6. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: bplhkp 09.08.20 - 16:00

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kann ich nicht beurteilen, ob sich das 'nichts nimmt'. Wo geht denn China
    > so streng gegen die USA vor?

    Die Great Firewall blockiert viele US-Dienste wie Facebook oder Skype. Die US-amerikanischen Digitalkonzerne werden systematisch aus China rausgehalten.
    Ausländische Autobauer durften lange keine eigenen Fabriken in China bauen.

  7. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: SM 09.08.20 - 16:07

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausländische Autobauer durften lange keine eigenen Fabriken in China bauen.

    Stimmt nicht ganz, als Joint-Venture mit chinesischen Firmen waren Fabrikgründungen immer zulässig. Man muss halt als ausländischer Investor sicherstellen dass keine Betriebsinternas abgezogen werden, was im Rahmen von Joint-Ventures in der Praxis oft schwierig genug ist.

  8. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: Kleiber 09.08.20 - 16:49

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Great Firewall blockiert viele US-Dienste wie Facebook oder Skype. Die
    > US-amerikanischen Digitalkonzerne werden systematisch aus China
    > rausgehalten.

    China ist ja nicht so doof sich Backdoor verseuchte US Software und Services ohne Kontrolle ins Land zu holen. Deswegen will die USA ja auch keine Huawei 5G Hardware.

  9. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: GangnamStyle 09.08.20 - 18:52

    China hat längeren Atem als Trump. Trump hat maximal bis November Zeit und dann ist er weg. Ein Filmzitat aus einem japanischen Film lautet: "Der Berg bewegt sich nicht." Das trifft auch für China zu.
    Ratet mal aus welchen Ländern die meisten Studenten herkommen, die in den USA studieren.
    Mit Abstand an erster Stelle steht China, dann kommt Indien und dann Südkorea. Deutschland steht an 17. Stelle. Daran kann man schon sehen, wie die Welt sich weiterentwickeln wird.

  10. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: subjord 09.08.20 - 19:11

    Ich habe auch schon drüber nachgedacht, dass China einfach beschließen könnte, dass es dieses Jahr kein neues iPhone im Herbst gibt. Allerdings werden die das nicht tun.
    Die werden nicht die Produzenten aus ihrem Land jagen. Wenn sie Vergeltung üben wollen, dann werden einfach alle iPhones in China durch eine Sonderabgabe 200 Euro teurer gemacht. Oder sie beschließen einfach dass nur noch Volksverräter iPhones kaufen.
    Beide Maßnahmen würden die Verkaufszahlen von Apple in China implodieren lassen.

  11. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: HerrPetersen 09.08.20 - 19:29

    Seit ca. 20 Jahren hat China mit zunehmender Intensität Google Services und inzwischen so gut wie alle ausländischen Seiten gesperrt. Gmx, Amazon, usw... Auch die Messanger Dienste aus Korea und Japan und co (Line, Kakao etc) ist alles geblockt.

    Viele VPNs funktionieren nicht mehr.

    In fast allen Ländern sind die Chinesischen Dienste (WeChat, Alipay) erlaubt. Oft gibt es sogar exklusiv Services, die in nicht Ausland nur für Chinesen funktionieren, z.B. Didi in Korea ist ein Uber Verschnitt.

    Solche Assymmetrien in Beziehungen finde ich immer sehr ungerecht. Somit finde ich die Sanktionen gegen Huawei, Tiktok und WeChat absolut in Ordnung.

  12. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: Slartie 09.08.20 - 20:11

    HerrPetersen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Assymmetrien in Beziehungen finde ich immer sehr ungerecht. Somit
    > finde ich die Sanktionen gegen Huawei, Tiktok und WeChat absolut in
    > Ordnung.

    Und wie verargumentierst du die Asymmetrie, die darin liegt, dass China Webdienste aus den USA blockiert, während die USA eine taiwanesische Firma dazu drängt, keine Geschäfte mit einer chinesischen Firma zu machen?

    Wo ist das bitte auch nur ansatzweise symmetrisch? Wenn sie im Gegenzug jetzt Alibaba, Baidu und ja, von mir aus auch WeChat blockierten, könnte man ja drüber diskutieren, aber wer mit dem Argument "Asymmetrie" kommt, sollte dann doch ein bisschen mehr liefern können als Zustimmung zu einem an Asymmetrie kaum zu überbietenden Racheakt.

  13. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: iu3h45iuh456 09.08.20 - 20:50

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrPetersen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solche Assymmetrien in Beziehungen finde ich immer sehr ungerecht. Somit
    > > finde ich die Sanktionen gegen Huawei, Tiktok und WeChat absolut in
    > > Ordnung.
    >
    > Und wie verargumentierst du die Asymmetrie, die darin liegt, dass China
    > Webdienste aus den USA blockiert, während die USA eine taiwanesische Firma
    > dazu drängt, keine Geschäfte mit einer chinesischen Firma zu machen?
    >
    > Wo ist das bitte auch nur ansatzweise symmetrisch? Wenn sie im Gegenzug
    > jetzt Alibaba, Baidu und ja, von mir aus auch WeChat blockierten, könnte
    > man ja drüber diskutieren, aber wer mit dem Argument "Asymmetrie" kommt,
    > sollte dann doch ein bisschen mehr liefern können als Zustimmung zu einem
    > an Asymmetrie kaum zu überbietenden Racheakt.

    Richtig, denn eine Handels-Symmetrie wird es nicht geben. Da müsste ja jedes Land gleich aufgestellt sein. In Deutschland werden nunmal viele Autos und Maschinen gebaut. Wenn man das ausgleichen will, müssen sich bald Millionen von Deutschen chinesische und US-Amerikanische Autos kaufen - aber die sind nunmal nicht so gefragt. Und selbst wenn, Deutschland hat eben nicht so viele Einwohner. Und da deutsche Autohersteller auch Werke in USA und China haben, findet ja auch dort eine Wertschöpfung statt, die man nicht komplett Deutschland zurechnen kann.

  14. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: Quantium40 09.08.20 - 23:02

    bplhkp schrieb:
    > Die Great Firewall blockiert viele US-Dienste wie Facebook oder Skype. Die
    > US-amerikanischen Digitalkonzerne werden systematisch aus China
    > rausgehalten.

    Wie die Huawei-Situation zeigt, ist das doch gar nicht so dumm.
    Wenn man die Produkte von US-Konzernen nicht einsetzt, ist man auch nicht so leicht durch US-Sanktionen erpressbar.

    Was wäre wohl hierzulande los, wenn Trump auf die Idee käme, Microsoft oder Google Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen aus der EU zu unterhalten?

  15. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: senf.dazu 10.08.20 - 08:30

    Man kann über (un)gerechtigkeit von Handels(un)symmetrien sicher lange diskutieren - aber eigentlich nur unter Partnern mit gleichem Lebensstandard. Ansonsten sollte man vielleicht lieber über Fairness reden.

    Die Behandlung von Dritte-Welt Ländern auch durch Deutschland und seine Firmen läßt manchmal das Gefühl aufkommen das ein bißchen China denen auch ganz gut tun würde. Damit mein ich jetzt natürlich nicht das Regime sondern eine Wirtschaftspolitik.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 08:34 durch senf.dazu.

  16. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: bofhl 10.08.20 - 08:46

    Die Verkaufszahlen von Apple-Geräten in China ist bereits ziemlich mau!

  17. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: holminger 10.08.20 - 09:00

    Doch, Huawei ist zwar gewachsen, aber weniger, als wenn es Smartphones verkaufen könnte, wie es wollte. Außerdem hat so ziemlich alles in Rotchina eine politische Komponente. Es geht nicht immer um Gewinne, sondern sehr oft um Marktanteile und darum Konkurrenten aus dem Markt zu drängen, um ihn anschließend zu beherrschen. Das sieht man z.B. bei den Solarzellen.

    Und wenn Huawei seinen Anteil auf Grund von Sanktionen nicht am wichtigen Smartphonemarkt ausbauen kann, dann wird Rotchina da nicht einfach die Füße stillhalten. Dann kommt noch hinzu, wenn Huawei die Geräte in einigen Monaten gar nicht mehr herstellen kann, weil keine Chips mehr da sind. Dann müsste Rotchina vielleicht Geräte importieren. Ob da dann die staatlich verordneten Schnüffelapps drauf sind, bezweifele ich mal. Und wer weiß, was da sonst noch an ungeliebten Zeugs drauf ist. Das werden die KP Bonzen bestimmt nicht wollen.

  18. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: NaruHina 10.08.20 - 09:04

    Huawei ist nicht der einzigste Hersteller fort

  19. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 09:15

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei ist nicht der einzigste Hersteller fort

    *einzige

    Sorry, aber mich triggert dieses EinzigSTe dermaßen!

  20. Re: Erstaunlich, wie ruhig Cina bleibt

    Autor: Deff-Zero 10.08.20 - 09:35

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verkaufszahlen von Apple-Geräten in China ist bereits ziemlich mau!

    Aus Versehen die News von letztem Jahr gelesen, oder worauf begründet sich diese Ansicht? Das iPhone SE ist gerade ein Verkaufsrenner.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. Handwerkskammer für München und Oberbayern, München
  3. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper