1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: VW-Chef Herbert…

Range Extender

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Range Extender

    Autor: twiro 10.08.20 - 12:03

    Dann hoffen wir mal, dass er einen Range Extender (also einen Dieselgenerator) mit nimmt!

    Oder man macht einen "Urlaub entlange der Zapfsäulen".


    Ich hatte mal einen A6 Avant als Mietwagen. 1300 km Reichweite! Eintausenddreihundert! (Ich bin jetzt kein Fan oder so und fahre privat auch keinen Audi, aber das hat mich schon beeindruckt.. so nicht aussteigen zu müssen. Weniger Corona usw. u know)

  2. Re: Range Extender

    Autor: Kotaru 10.08.20 - 12:14

    twiro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hoffen wir mal, dass er einen Range Extender (also einen
    > Dieselgenerator) mit nimmt!
    >
    > Oder man macht einen "Urlaub entlange der Zapfsäulen".
    >
    > Ich hatte mal einen A6 Avant als Mietwagen. 1300 km Reichweite!
    > Eintausenddreihundert! (Ich bin jetzt kein Fan oder so und fahre privat
    > auch keinen Audi, aber das hat mich schon beeindruckt.. so nicht aussteigen
    > zu müssen. Weniger Corona usw. u know)

    1300 km am Stück fahren zu können ist in etwas so nützlich wie die 16 GB RAM im Smartphone. Allein aus sicherheitstechnischer Sicht sollte man nicht 10+ Stunden am Stück die Autobahn runterknallen. Wenn wir an dem Punkt angelangt sind an dem bezahlbare Elektroautos real 500 km am Stück fahren können dürfte sich eigentlich niemand mehr über mangelnde Reichweite beschweren.

  3. Re: Range Extender

    Autor: wurstdings 10.08.20 - 12:19

    Kotaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein aus sicherheitstechnischer Sicht sollte man
    > nicht 10+ Stunden am Stück die Autobahn runterknallen.
    Du gehst anscheinend davon aus, dass er mit unter 130 km/h rumtuckert, muss aber nicht, wenn er mit 1000 km Reichweite zufrieden ist, kann er auch 200 fahren.
    > dürfte sich eigentlich niemand mehr über mangelnde Reichweite beschweren.
    und wenn ich mich trotzdem beschwere? Beim Auto ist in unter 10 min der Tank voll da kann ma auch 500 km akzeptieren, so nen Rasierapperat hängt aber locker ne Stunde an der Dose.

  4. Re: Range Extender

    Autor: Dwalinn 10.08.20 - 12:20

    Witzig, du gehst davon auch das er Urlaub entlang der Ladesäulen macht, scheinst aber selbst jemand zu sein der Urlaub am liebsten im Auto macht... anders ist es nicht zu erklären wie man sich über 1300km am Stück freuen kann.

  5. Re: Range Extender

    Autor: mj 10.08.20 - 12:28

    wer sagt denn das hier irgendwer 1300km am stück fährt ?
    meiner hat ein ähnlich reichweite und ich bin froh drüber. mein alter kam nur 700km, das hat mich unsagbar genervt jede woche tanken zu fahren.
    jetzt fahr ich im normalfall alle zwei wochen.

    ist eben volltanken und vergessen. 500km sind ruck zuck weg. auch wenn man die nicht am stück fährt.
    fahr ich mittwoch und donnerstag 150km, hab ich noch 200km restreichweite, muss also tanken und kann nicht auf arbeit beschließen das wir spontan übers we wegfahren....


    rasierklingen kauf ich auch im zehnerpack, obwohl eine schonmal ne woche reicht....vorrat oder reserve haben liegt in der natur des menschen.
    darum versucht man ja auch erspartes zu haben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 12:30 durch mj.

  6. Re: Range Extender

    Autor: Mel 10.08.20 - 12:46

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer sagt denn das hier irgendwer 1300km am stück fährt ?
    > meiner hat ein ähnlich reichweite und ich bin froh drüber. mein alter kam
    > nur 700km, das hat mich unsagbar genervt jede woche tanken zu fahren.
    > jetzt fahr ich im normalfall alle zwei wochen.
    >
    > ist eben volltanken und vergessen. 500km sind ruck zuck weg. auch wenn man
    > die nicht am stück fährt.
    > fahr ich mittwoch und donnerstag 150km, hab ich noch 200km restreichweite,
    > muss also tanken und kann nicht auf arbeit beschließen das wir spontan
    > übers we wegfahren....
    >
    > rasierklingen kauf ich auch im zehnerpack, obwohl eine schonmal ne woche
    > reicht....vorrat oder reserve haben liegt in der natur des menschen.
    > darum versucht man ja auch erspartes zu haben...

    Tja - und schon skizzierst du das perfekte Nutzungsszenario für das e-Auto. Dadurch das dieses in der Nacht (bzw. wärend der Arbeitszeit) lädt hast du immer ein volles Auto vor der Tür stehen.

    Und wenn du mal weiter fährst hast du auf 900 km Strecke einen Zeitverlust von einer Stunde - den hast du mit Mittagspause und Kaffee zwischendurch auch mit dem Audi...

  7. Re: nuklearer Range Extender

    Autor: Cavaron 10.08.20 - 12:51

    twiro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte mal einen A6 Avant als Mietwagen. 1300 km Reichweite!
    > Eintausenddreihundert!
    Ich habe eine Radionuklid-Batterie an mein E-Auto angeflanscht, damit kann ich gute 30 Jahre ununterbrochen fahren! Dreissig Jahre! Ok, ist gefährlich und gesundheitsschädlich wie sau, aber das interessiert ja keinen, sonst hätten wir ja auch keine fossilen Kraftstoffe.

  8. Re: Range Extender

    Autor: Jossele 10.08.20 - 12:54

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kotaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein aus sicherheitstechnischer Sicht sollte man
    > > nicht 10+ Stunden am Stück die Autobahn runterknallen.
    > Du gehst anscheinend davon aus, dass er mit unter 130 km/h rumtuckert, muss
    > aber nicht, wenn er mit 1000 km Reichweite zufrieden ist, kann er auch 200
    > fahren.
    > > dürfte sich eigentlich niemand mehr über mangelnde Reichweite
    > beschweren.
    > und wenn ich mich trotzdem beschwere? Beim Auto ist in unter 10 min der
    > Tank voll da kann ma auch 500 km akzeptieren, so nen Rasierapperat hängt
    > aber locker ne Stunde an der Dose.

    Na, da kennt sich einer aber sowas von nicht aus:
    Ohne Not fährt keiner unter 10% und ladet auch nicht über 90%. Beim Model 3 dauert das ~30' - in den allermeisten Fällen ist der Akku schneller voll als mein Kaffeehäferl leer!! Geschätzte durchschnittliche Ladedauer 15 Minuten
    Sollte auch beim VW nicht bedeutend länger dauern - wobei zugegebenermaßen die Schnellladersituation nicht so entspannend ist wie bei Tesla. Aber das kann ja noch werden.

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  9. Re: Range Extender

    Autor: mj 10.08.20 - 12:55

    wenn ich aber nicht zu hause oder auf arbeit laden kann und von montag bis freitag jeden tag 25km einfach fahre.
    kann ich am freitag nicht mehr spontan los...
    auf eine 300km einfach tour....

  10. Re: RTG

    Autor: Missingno. 10.08.20 - 12:57

    Bei den paar Watt die du da aus der Batterie bekommst hättest du besser eine Solarzelle angeflanscht. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  11. Re: Range Extender

    Autor: Kotaru 10.08.20 - 12:58

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kotaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein aus sicherheitstechnischer Sicht sollte man
    > > nicht 10+ Stunden am Stück die Autobahn runterknallen.
    > Du gehst anscheinend davon aus, dass er mit unter 130 km/h rumtuckert, muss
    > aber nicht, wenn er mit 1000 km Reichweite zufrieden ist, kann er auch 200
    > fahren.
    > > dürfte sich eigentlich niemand mehr über mangelnde Reichweite
    > beschweren.
    > und wenn ich mich trotzdem beschwere? Beim Auto ist in unter 10 min der
    > Tank voll da kann ma auch 500 km akzeptieren, so nen Rasierapperat hängt
    > aber locker ne Stunde an der Dose.

    Viel Spaß irgendwo auf der Welt 200 km/h für 5 h durchzufahren. Der Stress ist exponentiell viel größer, verglichen mit 130 km/h mitschwimmen. Wenn du auf einer Raststätte auf der Autobahn eh zu einer Toilette willst musst du mit einer Frau dabei eh schon mindestens 15 min anstehen - genug Zeit um Strom nachzutanken.

  12. Re: Raststätte

    Autor: Missingno. 10.08.20 - 13:03

    Kotaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du auf einer Raststätte auf der Autobahn eh zu einer Toilette willst musst du mit einer Frau dabei eh schon mindestens 15 min anstehen - genug Zeit um Strom nachzutanken.
    Ich weiß ja nicht, welche Raststätte das sein soll, wo sich irgendwelche Warteschlangen vor den Toiletten befinden sollen, aber würde das nicht genauso fürs Laden gelten? Also, wenn ich jetzt erst einmal zwei Stunden warten muss, bis die drei Leute vor mir ihr E-Auto "getankt" haben?

    --
    Dare to be stupid!

  13. Re: Range Extender

    Autor: r3bel 10.08.20 - 13:10

    Allein durch das Lesen deiner Kommentare hab ich glaub 10 IQ Punkte verloren.

  14. Re: nuklearer Range Extender

    Autor: wurstdings 10.08.20 - 13:15

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, ist gefährlich
    > und gesundheitsschädlich wie sau, aber das interessiert ja keinen, sonst
    > hätten wir ja auch keine fossilen Kraftstoffe.
    Na da hat aber jemand auf halber Strecke mit denken aufgehört, war wohl der Akku alle?

    Wie wird denn der Strom erzeugt, gut das passiert in Frankreich und Polen, in Deutschland haben wir dann saubere Luft ... Wie lange hält so ein Akku und wieviel weniger belastet seine Herstellung und Entsorgung die Umwelt als ein Verbrenner? Das E-Autos auf Grund des höheren Gewichts mehr Energie brauchen als Benziner ist auch neu?

  15. Re: nuklearer Range Extender

    Autor: Kadjus 10.08.20 - 13:24

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok, ist gefährlich
    > > und gesundheitsschädlich wie sau, aber das interessiert ja keinen, sonst
    > > hätten wir ja auch keine fossilen Kraftstoffe.
    > Na da hat aber jemand auf halber Strecke mit denken aufgehört, war wohl der
    > Akku alle?
    >
    > Wie wird denn der Strom erzeugt, gut das passiert in Frankreich und Polen,
    > in Deutschland haben wir dann saubere Luft ... Wie lange hält so ein Akku
    > und wieviel weniger belastet seine Herstellung und Entsorgung die Umwelt
    > als ein Verbrenner? Das E-Autos auf Grund des höheren Gewichts mehr Energie
    > brauchen als Benziner ist auch neu?

    Mein 1,8t schwerer Verbrenner benötigt um die 60kWh/100km, ein 2,3t schweres ModelS begügnt sich mit 20kWh/100km bei ähnlicher Fahrweise. WO braucht jetzt noch mal ein E-Fahrzeug mehr Energie?
    Der Strom kommt natürlich aus der Steckdose, genauso wie Benzin/Diesel aus der Zapfsäule kommen.

  16. Re: nuklearer Range Extender

    Autor: martinalex 10.08.20 - 13:43

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok, ist gefährlich
    > > und gesundheitsschädlich wie sau, aber das interessiert ja keinen, sonst
    > > hätten wir ja auch keine fossilen Kraftstoffe.
    > Na da hat aber jemand auf halber Strecke mit denken aufgehört, war wohl der
    > Akku alle?
    >
    > Wie wird denn der Strom erzeugt, gut das passiert in Frankreich und Polen,
    > in Deutschland haben wir dann saubere Luft ...

    der direkte Schadstoffausstoss von Kernkraft ist minimal. Kohle in Polen ist mies und Filter werden dort auch nur unwesentlich verbaut. Da wir aber aktuell noch Nettoexporteur von Strom sind in DE ist es gar nicht so unpassend den deutschen Strommix heranzuziehen. Und der wird zum Glück Jahr für Jahr sauberer (wenn auch langsamer als ich gerne hätte).

    > Wie lange hält so ein Akku

    chemisch inzwischen >10 Jahre bis 80%. Da man Elektrofahrzeuge noch nicht so lange auf der Strasse hat, bestehen da keine wirklich guten Erfahrungswerte (das Model S gibt es seit 2012). Benziner werden sowas wie 12-18 (die Statistiken sind da nicht besonders spezifisch). Da man ein Auto auch mit 70% Kapazität benutzen kann steht dem erstmal nichts im Wege.

    > und wieviel weniger belastet seine Herstellung und Entsorgung die Umwelt
    > als ein Verbrenner?

    Herstellung und Entsorgung deutlich schlimmer, Betrieb dafür viel besser. Break-even irgendwo bei 50k-100k km Laufleistung (und selbst mit nur Braunkohlestrom liegt der Wert deutlich unter 200k km)

    Das E-Autos auf Grund des höheren Gewichts mehr Energie
    > brauchen als Benziner ist auch neu?

    Stadtverkehr: 60% Rekuperation kann man rechnen (Akku -> Akku). Mehrgewicht bei einem Hyuandai Ioniq sind 160kg. Beim Golf gibts aber auch ne Gewichtsspanne von gut 200kg, vor allem weil der Kombi schwerer ist, beim Tiguan ebenfalls gut 200kg Differenz in den Modellen, der Polo hat "nur" 170kg.
    Wenn ein Fahrzeug direkt auf Elektro designt wird, dann kann das Mehrgewicht sicherlich nochmal ein wenig reduziert werden. Aber du hast recht, erstmal sind E-Fahrzeuge schwerer als ihre Verbrenner-pendants.
    Je nach Fahrprofil reicht allerdings alleine die Rekuperation um mit Elektro effizienter zu sein und dann kommt noch der gleichmässig gute Wirkungsgrad der Elektromaschine hinzu, gerade im Stadtverkehr ist das wieder relevant, selbst wenn gar nicht mit der Betriebsbremse verzögert wird.

    Wäre super, wenn du deine Aussagen mit Zahlen unterlegen könntest.

  17. Re: Range Extender

    Autor: wurstdings 10.08.20 - 13:47

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, da kennt sich einer aber sowas von nicht aus:
    > Ohne Not fährt keiner unter 10% und ladet auch nicht über 90%.
    Also nur 80% Reichweite und dementsprechend öffter Tanken.
    > Beim Model 3
    > dauert das ~30' - in den allermeisten Fällen ist der Akku schneller voll
    > als mein Kaffeehäferl leer!! Geschätzte durchschnittliche Ladedauer 15
    > Minuten
    Und abseits von deinen Traumschätzungen gibts ja noch die Realität und da sinds:
    > Anhand einer V3-Ladekurve aus Kalifornien berechnete nextmove, dass der Tesla an solchen Superchargern (wieder auf Grundlage des Verbrauchs im deutschen Autobahn-Test) in 24,5 Minuten 80 Prozent seiner Kapazität nachladen kann.
    Also mindestens 24 Minuten ohne Vorfahren, Tanknudel reinstecken ... im Idealfall mit entsprechender Ladestation, wenn dann gerade einer oder mehr vor dir sind kannst du gleich nen halben Tag zwischenhalt einplanen.

    Mit erwähntem Audi fährt man dann eben noch ein paar Stationen weiter, bis man ohne schlangestehen tanken kann. Mit E-Auto würde ich ungern liegen bleiben.

    Kotaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß irgendwo auf der Welt 200 km/h für 5 h durchzufahren.
    Was heist irgendwo, wir sind hier in Deutschland ...
    > Der Stress
    > ist exponentiell viel größer, verglichen mit 130 km/h mitschwimmen.
    Das liegt vielleicht an deinem Auto, es gibt auch welche mit denen kann man entspannt schnell fahren.
    > Wenn du auf einer Raststätte auf der Autobahn eh zu einer Toilette willst musst du
    > mit einer Frau dabei eh schon mindestens 15 min anstehen - genug Zeit um Strom nachzutanken.
    Ja wenn, wir gehen aber einfach mal davon aus, dass nicht alle Menschen eine inkontinente Frau auf dem Beifahrersitz haben und streichen das Argument wieder.

  18. Re: Range Extender

    Autor: Dwalinn 10.08.20 - 14:02

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer sagt denn das hier irgendwer 1300km am stück fährt ?

    Das ist das einzige was Sinn macht ansonsten sind dich Pausen in denen man Laden kann recht normal.

    > meiner hat ein ähnlich reichweite und ich bin froh drüber. mein alter kam
    > nur 700km, das hat mich unsagbar genervt jede woche tanken zu fahren.
    > jetzt fahr ich im normalfall alle zwei wochen.
    Ich tanke sogar bloß einmal im Monat dabei würde ich mir die 700km nur rechnerisch zutrauen, in der Praxis sind es dann doch eher 600km.

    > ist eben volltanken und vergessen. 500km sind ruck zuck weg. auch wenn man
    > die nicht am stück fährt.
    > fahr ich mittwoch und donnerstag 150km, hab ich noch 200km restreichweite,
    > muss also tanken und kann nicht auf arbeit beschließen das wir spontan
    > übers we wegfahren....
    >
    > rasierklingen kauf ich auch im zehnerpack, obwohl eine schonmal ne woche
    > reicht....vorrat oder reserve haben liegt in der natur des menschen.
    > darum versucht man ja auch erspartes zu haben...
    Das Ding ist, so ein eAuto lädst du übernacht und musst dann wirklich nur noch im Urlaub laden/tanken fahren. Mit Tesla sind das heute schon nur noch 3 Ladestops mit je 15 Minuten durch ganz Deutschland.

    Ach du kannst zuhause nicht laden? Herzlichen Glückwunsch, du hast gerade festgestellt das du im Jahr 2020 nicht wirklich zur Zielgruppe gehörst.

  19. Re: Range Extender

    Autor: Mampfradler 10.08.20 - 14:02

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kotaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein aus sicherheitstechnischer Sicht sollte man
    > > nicht 10+ Stunden am Stück die Autobahn runterknallen.
    > Du gehst anscheinend davon aus, dass er mit unter 130 km/h rumtuckert, muss
    > aber nicht, wenn er mit 1000 km Reichweite zufrieden ist, kann er auch 200
    > fahren.

    ist das dein Ernst? Wenn du einen A6 auf 200 fährst, ist der nach 300-400km keer.

  20. Re: Range Extender

    Autor: mj 10.08.20 - 14:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer sagt denn das hier irgendwer 1300km am stück fährt ?
    >
    > Das ist das einzige was Sinn macht ansonsten sind dich Pausen in denen man
    > Laden kann recht normal.
    >
    ne, weil wie gesagt man vielleicht am freitag abend auf arbeit beschließt das we woanders zu verbringen
    kein mensch fährt 1300km am stück.
    aber mit meinem verbrenner bestimmer ich wo und wann ich pause mache, nicht der akku

    > > meiner hat ein ähnlich reichweite und ich bin froh drüber. mein alter
    > kam
    > > nur 700km, das hat mich unsagbar genervt jede woche tanken zu fahren.
    > > jetzt fahr ich im normalfall alle zwei wochen.
    > Ich tanke sogar bloß einmal im Monat dabei würde ich mir die 700km nur
    > rechnerisch zutrauen, in der Praxis sind es dann doch eher 600km.
    >
    > > ist eben volltanken und vergessen. 500km sind ruck zuck weg. auch wenn
    > man
    > > die nicht am stück fährt.
    > > fahr ich mittwoch und donnerstag 150km, hab ich noch 200km
    > restreichweite,
    > > muss also tanken und kann nicht auf arbeit beschließen das wir spontan
    > > übers we wegfahren....
    > >
    > > rasierklingen kauf ich auch im zehnerpack, obwohl eine schonmal ne woche
    > > reicht....vorrat oder reserve haben liegt in der natur des menschen.
    > > darum versucht man ja auch erspartes zu haben...
    > Das Ding ist, so ein eAuto lädst du übernacht und musst dann wirklich nur
    > noch im Urlaub laden/tanken fahren.
    ne weil wie du selbst dsagst ich kann nicht zu hause laden
    >Mit Tesla sind das heute schon nur noch
    > 3 Ladestops mit je 15 Minuten durch ganz Deutschland.
    >
    > Ach du kannst zuhause nicht laden? Herzlichen Glückwunsch, du hast gerade
    > festgestellt das du im Jahr 2020 nicht wirklich zur Zielgruppe gehörst.
    wie der größere restliche teil der mitbürger in Deutschland, die ebenfalls nicht zu hause laden können...was lernen wir daraus? das e-auto ist eine randerscheinung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  4. AcadeMedia GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden