1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga und Breko: Sammelabrechnung…

Völlig asoziale Argumentation von Thomas Braun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig asoziale Argumentation von Thomas Braun

    Autor: Tet 11.08.20 - 11:54

    Tatsächlich werden die Kosten bei Sozialhilfe und ALG II nur übernommen, weil Mieter mit dem Anschluss zwangsbeglückt wurden und auch zahlen müssen, wenn sie ihn nicht nutzen.
    Wer als Sozialhilfeempfänger in keiner zwangsbeglückten Wohnung wohnt, muss die Kosten für Medienkonsum grundsätzlich aus dem Sozialhilfesatz zahlen. Es handelt sich also um einen "Vorteil", der nur aufgrund der unfairen Abrechnung überhaupt existiert und keine Wohltat gegenüber mittellosen Menschen. Sich damit als "sozial" darzustellen hat etwas von Schutzgelderpressung als "Versicherung" gegenüber Schäden durch marodierende Mafiosis.

  2. Fakt ist aber, dass den Betroffenen ...

    Autor: M.P. 11.08.20 - 13:00

    ein Vorteil abhanden kommt ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de