1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OWC: Mac Pro bekommt Billigrollen

Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Flasher 11.08.20 - 10:03

    Monitor-Mounts für über 1000 ¤, Rollen für über 800 ¤....

    Fehlt nur noch ein Kaltgeräte-Kabel für 200 ¤ und ein Ethernet-Kabel für 500 ¤.

    Mal ehrlich: Apple erlaubt sich doch einen Spaß. "Wie weit können wir es treiben bis auch der letzte Fan die Hand hebt und sich über die Preise beklagt?"

  2. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: no one 11.08.20 - 10:12

    Das Thunderbolt 3 (2m) Kabel von Apple ist auch so ein Beispiel. 145¤! :) Zu dieser Preisgestaltung gehört viel Selbstbewusstsein zusammen mit dem Wissen, das es dennoch gekauft werden wird.
    Soweit es mich betrifft nutze ich die vorhandenen Geräte solange diese funktionieren. Was danach kommt - mal schauen. Aber sich beschweren, oder aufregen wird nicht viel bringen. Besser nicht kaufen.

  3. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 10:20

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Monitor-Mounts für über 1000 ¤, Rollen für über 800 ¤....
    >
    > Fehlt nur noch ein Kaltgeräte-Kabel für 200 ¤ und ein Ethernet-Kabel für
    > 500 ¤.
    >
    > Mal ehrlich: Apple erlaubt sich doch einen Spaß. "Wie weit können wir es
    > treiben bis auch der letzte Fan die Hand hebt und sich über die Preise
    > beklagt?"

    Trotzdem verstehe ich euer Problem nicht.

    Wenn ich ein Produkt vor dem Kauf in näheren Augenschein nehme, egal ob Mac Pro oder SUV oder High-End HiFi-Gerät or whatever, dann konfiguriere ich es durch und gucke anschließend, ob mir dessen Preis-Leistungsverhältnis unterm Strich zusagt.

    Der Gesamtpreis ist doch das, was letztlich zählt. Mir völlig wumpe, ob der Hersteller das SUV-Chassis für einen Euro berechnet und 39.999 ¤ für den Motor haben will oder umgekehrt. Für mich ist nur die Kombination von beiden sinnvoll, also beträgt mein Gesamtpreis 40.000 ¤.

    Entweder, ich kann damit leben, oder eben auch nicht. Aber sich über den Preis der einen oder anderen Komponente aufzuregen, ist in meinen Augen vollkommen müßig.

    Und nicht zuletzt gilt für den Mac Pro dasselbe wie für esoterische High-End-Kabel: Wenn man sich über deren Preise Gedanken machen muss, ist das ein sehr deutlicher Fingerzeig darauf, dass man gar nicht zur Zielgruppe gehört.
    Auch unter diesem Aspekt ist all die Aufregung hier Energieverschwendung.

    Dann kauft die Rollen halt nicht, sondern das einfache Rollbrett aus dem Baumarkt, und gut ist. :-)

  4. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: mibbio 11.08.20 - 10:23

    Kommt halt auf die Perspektive an, ob es absurd ist oder nicht. Warum sollte ich etwas ohne Zwang "günstig" verkaufen, wenn ich es auch teuer (und weit über dem tatsächlichen Wert) verkauft bekomme?

  5. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: KnutRider 11.08.20 - 10:51

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gesamtpreis ist doch das, was letztlich zählt. Mir völlig wumpe, ob der
    > Hersteller das SUV-Chassis für einen Euro berechnet und 39.999 ¤ für den
    > Motor haben will oder umgekehrt. Für mich ist nur die Kombination von
    > beiden sinnvoll, also beträgt mein Gesamtpreis 40.000 ¤.
    Das wird spätestens bei einer potentiellen Aufrüstung/Umrüstung/Reperatur aber entscheidend. Wenn dein Motor für 1¤ kaputt geht und du diesen auch für 1¤ bekommst, was nicht passieren wird, Glück gehabt.
    Aber was machst du wenn du dir eine Beule in den Kotflügel fährst und dein Hersteller dir sagt: ja für 39.999¤ können wir ihnen ein neues Chassis anbieten.

    Da zeigst du wohl mit dem Finger tockend auf die Stirn.

  6. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: wurstdings 11.08.20 - 10:59

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gesamtpreis ist doch das, was letztlich zählt. Mir völlig wumpe, ob der
    > Hersteller das SUV-Chassis für einen Euro berechnet und 39.999 ¤ für den
    > Motor haben will oder umgekehrt. Für mich ist nur die Kombination von
    > beiden sinnvoll, also beträgt mein Gesamtpreis 40.000 ¤.
    Seltsames Beispiel, denn bei Apple kostet nix 1 ¤, da sind alle Sachen überteuert.
    > Entweder, ich kann damit leben, oder eben auch nicht. Aber sich über den
    > Preis der einen oder anderen Komponente aufzuregen, ist in meinen Augen
    > vollkommen müßig.
    Eben, wems zu teuer ist, der kauft es halt nicht, aber über die Leute die sich so über den Tisch ziehen lassen darf man schon mal lachen, trifft ja nicht die Falschen.
    > Dann kauft die Rollen halt nicht, sondern das einfache Rollbrett aus dem
    > Baumarkt, und gut ist. :-)
    Das ist dann wenigstens auch mit normal bepreister Hardware kompatibel. Obwohl es auch Gehäuse mit Rollen fertig zu kaufen gibt für weit unter 200 ¤.

  7. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 11:07

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sil53r Surf3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Der Gesamtpreis ist doch das, was letztlich zählt. Mir völlig wumpe, ob
    > der
    > > Hersteller das SUV-Chassis für einen Euro berechnet und 39.999 ¤ für den
    > > Motor haben will oder umgekehrt. Für mich ist nur die Kombination von
    > > beiden sinnvoll, also beträgt mein Gesamtpreis 40.000 ¤.
    >
    > Das wird spätestens bei einer potentiellen Aufrüstung/Umrüstung/Reperatur
    > aber entscheidend.

    Dann bezieht man diese Faktoren zwingend mit ein. Vor einem Kauf.

    > Wenn dein Motor für 1¤ kaputt geht und du diesen auch
    > für 1¤ bekommst, was nicht passieren wird, Glück gehabt.

    Konstruktion. Wenn der Hersteller die Komponente zum Preis X anbietet, dann geht man davon aus, dass sie auch dauerhaft für X verfügbar sein wird, plus markt- und produktübliche Preissteigerungen, selbstredend.

    > Aber was machst du wenn du dir eine Beule in den Kotflügel fährst und dein
    > Hersteller dir sagt: ja für 39.999¤ können wir ihnen ein neues Chassis
    > anbieten.
    >
    > Da zeigst du wohl mit dem Finger tockend auf die Stirn.

    Nein, darüber mache ich mir vor dem Kauf Gedanken. Und nehme das entweder in Kauf, kaufe gar nicht oder eben woanders.

  8. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: KnutRider 11.08.20 - 11:24

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, darüber mache ich mir vor dem Kauf Gedanken. Und nehme das entweder
    > in Kauf, kaufe gar nicht oder eben woanders.
    Trotzdem kann man doch sagen das diese Preisgestaltung langsam absurde Züge nimmt - oder etwa nicht?

    Zumal es Leute gibt die aufgrund des Ökosystems in ihrer Firma nicht einfach so auf Windows oder Linux wechseln können und evtl auf diesen Rechner angewiesen sind.

  9. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 11:27

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsames Beispiel, denn bei Apple kostet nix 1 ¤, da sind alle Sachen
    > überteuert.

    Dann kauf da halt nicht und geh einfach woanders hin. Nochmal: Wo ist das Problem?

    Ist ja nicht so, als würden konzerneigene Rollkommandos systematisch die Städte durchkämmen und unter vorgehaltener Waffe unbescholtene Bürger zum Kauf von Apple-Produkten nötigen.

    Ihr habt eine Wahl. Dann verzichtet halt, spart euer Geld oder gebt es einfach für etwas anderes aus.

    > Eben, wems zu teuer ist, der kauft es halt nicht, aber über die Leute die
    > sich so über den Tisch ziehen lassen darf man schon mal lachen, trifft ja
    > nicht die Falschen.

    Und wer sagt, dass die nicht umgekehrt über die lachen, die sich so künstlich darüber aufregen und sich dabei fälschlicherweise noch im Recht wähnen?

    Sich über den Tisch ziehen zu lassen, ist außerdem relativ. Es mag viele und durchaus gute Gründe dafür geben, vermeintlich überteuerte Produkte zu kaufen. Zum Beispiel, weil sie sich gut abschreiben lassen. Oder, weil der Preis schlicht eine untergeordnete Rolle spielt. Oder, oder, oder.

    Nur, weil man sich eine andere Perspektive nicht vorstellen kann, bedeutet das nicht, dass es diese nicht gibt.

  10. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: KnutRider 11.08.20 - 11:33

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur, weil man sich eine andere Perspektive nicht vorstellen kann, bedeutet
    > das nicht, dass es diese nicht gibt.
    Dennoch darf man sich doch darüber äußern das hier 4 Möbelrollen für einen lächerlich absurden Preis verkauft werden sollen, oder etwa nicht?

  11. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 11:41

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem kann man doch sagen das diese Preisgestaltung langsam absurde Züge
    > nimmt - oder etwa nicht?

    Ich weiß nicht. Im Verhältnis wozu?

    Wir reden hier von völlig verzichtbaren Luxusprodukten, die an und für sich kein Mensch wirklich braucht. Ist es da nicht eher müßig, über Preisdetails zu diskutieren?

    > Zumal es Leute gibt die aufgrund des Ökosystems in ihrer Firma nicht
    > einfach so auf Windows oder Linux wechseln können und evtl auf diesen
    > Rechner angewiesen sind.

    Ah! Das ist aber ein völlig anderes Thema, und auch ein anderer Bereich. Im Firmenumfeld gelten ganz anderer Regeln als für Privatanwender.

    Ich wage vorsichtig zu behaupten, dass eine Firma, die sich in völlig Abhängigkeit von Apple begeben und ihren Kurs bis heute immer noch nicht geändert hat, damit einen strategischen Fehler begangen hat. Das ist keine Provokation, sondern meine ehrliche Meinung und gilt ebenso für Microsoft oder andere: Vendor Lock-ins sind immer problematisch.

    Aber ganz ehrlich, wir reden hier über Bodenrollen. In der Firma ist es doch auch wieder wumpe, was die kosten. Entweder kalkuliert man die Kosten für die Originale mit ein, bestellt die von OWC oder nimmt halt auch wieder das Rollbrett aus dem Baumarkt. Das lässt sich doch ganz pragmatisch lösen.

  12. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 11:49

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur, weil man sich eine andere Perspektive nicht vorstellen kann,
    > > bedeutet das nicht, dass es diese nicht gibt.
    >
    > Dennoch darf man sich doch darüber äußern das hier 4 Möbelrollen für einen
    > lächerlich absurden Preis verkauft werden sollen, oder etwa nicht?

    Klar. Nur gehen halt die Meinungen darüber, was ein lächerlich absurder Preis ist, offenbar ziemlich weit auseinander.

    SUVs verkaufen sich ja auch wie geschnitten Brot, um mal auf das Beispiel zurückzukommen - etwas, das ich geradezu hirnrissig und vollkommen absurd finde, und nicht bloß in preislicher Hinsicht. Ich bin aber sicher, die Käufer haben gute Gründe dafür. Und sei es nur, dass der Nachbar auch einen hat. Wer bin ich, darüber zu urteilen? Das meine ich.

  13. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: neocron 11.08.20 - 12:04

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsames Beispiel, denn bei Apple kostet nix 1 ¤, da sind alle Sachen
    > überteuert.
    wenn es "ueberteuert" waere, wuerde es keiner kaufen.
    Die Sachen sind lediglich DIR zu teuer!
    Darueber aufzuregen klingt halt nur sch... nicht wahr?

  14. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Michael H. 11.08.20 - 12:11

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KnutRider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Nur, weil man sich eine andere Perspektive nicht vorstellen kann,
    > > > bedeutet das nicht, dass es diese nicht gibt.
    > >
    > > Dennoch darf man sich doch darüber äußern das hier 4 Möbelrollen für
    > einen
    > > lächerlich absurden Preis verkauft werden sollen, oder etwa nicht?
    >
    > Klar. Nur gehen halt die Meinungen darüber, was ein lächerlich absurder
    > Preis ist, offenbar ziemlich weit auseinander.
    >
    > SUVs verkaufen sich ja auch wie geschnitten Brot, um mal auf das Beispiel
    > zurückzukommen - etwas, das ich geradezu hirnrissig und vollkommen absurd
    > finde, und nicht bloß in preislicher Hinsicht. Ich bin aber sicher, die
    > Käufer haben gute Gründe dafür. Und sei es nur, dass der Nachbar auch einen
    > hat. Wer bin ich, darüber zu urteilen? Das meine ich.

    Naja..
    kommt immer drauf an, was für einen absurd ist...

    Einen SUV für 80k während ne Audi Limousine 120k kostet... sei mal dahingestellt...
    Kann man absurd finden, ich finde es halt unnötig... aber gut. Da spielen meiner Meinung nach viel mehr Faktoren mit ein als bei einem "PC" bzw. PC Zubehör.

    Darf man es absurd finden, wenn Rollen, die in der Produktion, so hochwertig sie auch sein mögen... einen niedrigen ¤ Betrag kosten... und wir sprechen hier von 1 vielleicht 2stelligen niedrigen Eurobeträgen an Material und Produktionskosten... ich erinnere daran, ein iPhone, was ein wesentlich komplexereres Gerät ist und viel mehr Aufwand bedeutet als einfache Rollen, irgendwann mal mit ca. 160¤ Materialkosten beziffert wurde.

    So ein Satz gute Stuhlrollen kostet zwischen 30 und 40¤ und selbst da ist noch eine ordentliche Gewinnmarge mit drin, vor allem da hier mehrere dran mitverdienen. Bei Apple ist die Franchisekette mit zulieferern die da was dran verdienen sehr kurz bis gar nicht vorhanden.

    Also wenn die Dinger von mir aus auch 50¤ in der Produktion kosten, hat man hier immerhin noch über 1000% an Gewinnmarge. Und DAS ist absurd.

    Das wäre so, als ob du dir für deinen Audi SUV ne Dachbox kaufen willst. Nutzen bei allen Dachboxen gleich. Kann man oben festmachen, kann man aufmachen und zeug reinlegen.. Volumen bei allen ungefähr gleich... die Dachbox von Hersteller XY kostet 900¤, die Dachbox von Audi kostet 18.000¤ weil Audi drauf steht. Da würde sich doch jeder normale Mensch ans hirn langen oder?

    Für so n blöden Monitorhalter für 1000¤, geh ich in ne Musterbauwerkstatt und lass mir das Ding frisch aus nem Alublock rausfräßen und mein Gesicht eingravieren und mit Blattgold Akzente Setzen.

  15. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Vanic 11.08.20 - 12:30

    Sorry, Egal ob man es braucht oder nicht. Wer sich so hart verarschen lässt, ist selbst Schuld. Das ist nach meiner Ansicht einfach nur Abzocke. Es geht hier um Rollen, nicht um die Technik die verbaut ist.
    Es kann mir keiner erzählen, dass die Kosten zur Entwicklung oder auch durch andere Faktoren so hoch sind, dass es diesen Preis von Apple rechtfertigt.
    Ich denke es würde Sich keiner nachträglich einen ST-Spoiler auf einen Focus kleben der 5500 Euro kostet, Nur weil´s Ford und/oder ein ST ist. (um mal bei dem Autobeispiel zu bleiben)

  16. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 13:04

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja..
    > kommt immer drauf an, was für einen absurd ist...

    Das meine ich. Bloß, weil mir etwas absurd vorkommt, mag es für andere immer noch Sinn ergeben.

    > Einen SUV für 80k während ne Audi Limousine 120k kostet... sei mal
    > dahingestellt...
    > Kann man absurd finden, ich finde es halt unnötig... aber gut. Da spielen
    > meiner Meinung nach viel mehr Faktoren mit ein als bei einem "PC" bzw. PC
    > Zubehör.

    Ich für mein Teil behandle alle Käufe oberhalb von Kleinbeträgen gleich. Ich sehe da keine prinzipiellen Unterschiede bei der Kaufplanung. Nur der Umfang unterscheidet sich etwas.

    Wir reden hier doch genau nicht von einem PC. Wir reden von einer professionellen Workstation in der Preislage eines Autos. Das ist eine völlig andere Kategorie als eine durchschnittliche Bürokiste vom Discounter. Der durchschnittliche Verbraucher benötigt sie nicht und kann sie auch gar nicht auslasten. Noch ein Grund mehr, weshalb ich all die Aufregung nicht verstehe. Die meisten können damit doch überhaupt nichts anfangen.

    > Also wenn die Dinger von mir aus auch 50¤ in der Produktion kosten, hat man
    > hier immerhin noch über 1000% an Gewinnmarge. Und DAS ist absurd.

    Weshalb? Guck doch mal, was auf anderen Produkten für Margen liegen. Ohne dass sich die meisten dessen überhaupt bewusst sind. Auf Druckertinte, zum Beispiel. Oder bestimmten medizinischen Grundmaterialien. Auf Medikamenten.

    Aus der Sicht eines Herstellers/Anbieters ist das alles andere als absurd. Wenn der Markt den Preis annimmt, ist er passend. Von Dingen wie Quersubventionierung usw. gar nicht erst zu reden.

    Vielleicht wollten Apple das Produkt gar nicht anbieten, wurde aber von Kunden dazu mehr oder minder genötigt. Und sie haben daraufhin gesagt. "Ok, wir machen's, aber der Preis dafür wird euch echt nicht gefallen!" Kann man halt alles nicht wissen, was für Entscheidungen dem zugrunde liegen.

    > Das wäre so, als ob du dir für deinen Audi SUV ne Dachbox kaufen willst.
    > Nutzen bei allen Dachboxen gleich. Kann man oben festmachen, kann man
    > aufmachen und zeug reinlegen.. Volumen bei allen ungefähr gleich... die
    > Dachbox von Hersteller XY kostet 900¤, die Dachbox von Audi kostet 18.000¤
    > weil Audi drauf steht. Da würde sich doch jeder normale Mensch ans hirn
    > langen oder?

    Nicht wirklich. Mein Fahrzeug wurde ohne interne Kofferraumabdeckung verkauft. Es hat dort eine extrem unpraktische Mulde. Das Teil ist aber Sonderzubehör und nicht unter 250 ¤ zu haben. Für ein bisschen Spanplatte.
    Es gibt Besitzer, die sich daraufhin selbst eine gebastelt haben. Ich tu mich einfach so hin und spare dadurch Zeit und Geld.
    Muss halt jeder selbst wissen, ob einem verzichtbares Zubehör etwas wert ist.

    > Für so n blöden Monitorhalter für 1000¤, geh ich in ne Musterbauwerkstatt
    > und lass mir das Ding frisch aus nem Alublock rausfräßen und mein Gesicht
    > eingravieren und mit Blattgold Akzente Setzen.

    Ja, aber dann gibt es doch Wahlmöglichkeiten! Wozu also die Aufregung? Dann nimmt man halt das Angebot einfach nicht wahr, verzichtet darauf oder greift zu einer der verfügbaren Alternativen.

    Bei den Rollen für den Mac Pro gibt es doch auch mehr als eine. Man kann die von OWC nehmen, oder das Rollbrett aus dem Baumarkt. Oder man baut halt mal kurz das Innenleben aus, greift zum Bohrer und dengelt sich normale Möbelrollen ans Gehäuse, wenn man denn absolut nicht mehr Geld dafür ausgeben möchte.
    Selbst ich, der wirklich zwei linke Hände hat, traut sich solch einfache Metallarbeiten zu. Ist ja nicht gerade so, als sei das Raketentechnik.

    Andererseits ist es vielleicht wirklich müßig, bei einem Preis von 64 K¤ im Maximalausbau noch über 500 weitere ¤ für Rollen zu diskutieren. Das sind ca. 0,76 Prozent des Gesamtpreises und ist ungefähr so, als würde man beim Autohändler einen Supersportwagen ordern und sich dann über den Aufpreis für die Alufelgen mokieren. Am Ende fragt man halt nach Skonto und macht den Kauf davon abhängig, ob einem der Händler dabei entgegenkommt - oder eben halt nicht.

  17. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: KnutRider 11.08.20 - 13:37

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich tu
    > mich einfach so hin und spare dadurch Zeit und Geld.
    Nur mal ganz blöd gefragt, da du ja ellenlange Beiträge verfasst um den Betrag zu "rechtfertigen", zu relativieren.

    Wieviel Zeit und Geld hast du denn bisher durch das Verfassen dieser Beiträge gespart?

    Da du ja im anderen Thread auch etwas darüber verfasst hast das Selbstbauer den Wert ihrer Arbeitszeit viel zu gering ansetzen würden.

  18. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: wurstdings 11.08.20 - 13:53

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf da halt nicht und geh einfach woanders hin.
    Mach ich doch, wo ist denn dein Problem? Du hast sogar meinen Satz darunter direkt zitiert aber anscheinend den Inhalt nicht fassen können?
    > Ist ja nicht so, als würden konzerneigene Rollkommandos systematisch die
    > Städte durchkämmen und unter vorgehaltener Waffe unbescholtene Bürger zum
    > Kauf von Apple-Produkten nötigen.
    Hat ja auch Keiner behauptet.
    > > Eben, wems zu teuer ist, der kauft es halt nicht, aber über die Leute
    > die
    > > sich so über den Tisch ziehen lassen darf man schon mal lachen, trifft
    > ja
    > > nicht die Falschen.
    > Und wer sagt, dass die nicht umgekehrt über die lachen, die sich so
    > künstlich darüber aufregen und sich dabei fälschlicherweise noch im Recht
    > wähnen?
    Bestimmt gibts da welche, es gibt bestimmt auch Jemand der nach einem missglückten Selbstmordversuch als Krüppel endet und über die Menschen lacht die über ihn lachen.
    > Sich über den Tisch ziehen zu lassen, ist außerdem relativ. Es mag viele
    > und durchaus gute Gründe dafür geben, vermeintlich überteuerte Produkte zu
    > kaufen.
    200 ¤ für etwas bezahlen, dass nur ein Zehntel davon Wert ist. Nein da ist nix mit relativ, das ist nach jeglicher definition ganz sauber über den Tisch gezogen. Und nein Support/Garantie für ein paar Rollen ist nicht 180¤ Wert. Es sei denn da kommt ne halbnackte Dame vorbei, die dann meinen PC an die gewünschte Position verschiebt während ich von hinten andocke, das würde den Aufpreis wiederum erklären.
    > Zum Beispiel, weil sie sich gut abschreiben lassen.
    Hä? Günstige Produkte lassen sich genauso abschreiben.
    > Oder, weil der Preis schlicht eine untergeordnete Rolle spielt.
    Das meinte ich mit, es trifft nicht die Falschen. Aber ein guter Grund ist das nicht, auch als Milliardär sollte man gelegentlich auf den Preis schauen, sonst ist man nicht mehr lange so reich.
    > Oder, oder, oder.
    Oder was? Hier wäre es interessant geworden. Da hätte doch wenigstens der Grund kommen können: "Muss Applehardware kaufen, weil Software dazu so super toll zu benutzen ist"

  19. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 14:16

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal ganz blöd gefragt, da du ja ellenlange Beiträge verfasst um den
    > Betrag zu "rechtfertigen", zu relativieren.

    Das ist ein Fehlschluss. Ich kritisiere die Aufregung darüber. Mir sind die Rollen schlicht zu teuer, deshalb würde ich sie nicht kaufen. Gegen das Angebot selbst habe ich nichts; ich verzichte, halt.

    Und: "ellenlang"? Sind die Leute jetzt schon von ein paar wenigen Zeilen emojilosem Text überfordert, oder wie soll man das nun verstehen?

    > Wieviel Zeit und Geld hast du denn bisher durch das Verfassen dieser
    > Beiträge gespart?

    Oh. Das war ein Ziel? Dann habe ich das Memo nicht gekriegt.

    > Da du ja im anderen Thread auch etwas darüber verfasst hast das Selbstbauer
    > den Wert ihrer Arbeitszeit viel zu gering ansetzen würden.

    Was hat das mit Forenbeiträgen zu tun?

    Der Vorposter dort behauptete sinngemäß, dass ein Selbstbau viel billiger und dabei genauso leistungsfähig sei wie ein Oberklassse-Produkt für den Profi-Bereich aus dem Angebot eines kommerziellen Anbieters, mit sämtlichen damit verbundenen (Garantie-)Leistungen.

    In dem Fall geht es um einen direkten Kosten/Nutzen-Vergleich, und dort spielt die nötige Eigenleistung beim Selbstbau als Kostenfaktor selbstverständlich eine gewichtige Rolle. Das ist doch nun wirklich nicht sonderlich schwer.

    Die meisten vergleichen halt einfach nur die reinen Hardware-Kosten und stellen damit eine totale Milchmädchenrechnung auf. Leistung besteht aber nicht nur aus geringeren Anfangskosten, sondern z. B. auch in gesparten Ausgaben bei Ausfällen durch einen funktionierenden Vor-Ort-Service, langfristiger Verfügbarkeit von Ersatzteilen, usw., usf.

  20. Re: Merkt jemand wie absurd das Ganze ist?

    Autor: Peter V. 11.08.20 - 14:20

    Richtig absurd sind die Stopper, man werkelt Rollen unter Standfüße um dann einen Stopper unter die Rollen zu packen. Kann man sich nicht ausdenken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. afb Application Services AG, Dresden
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt