1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Punkteklau: Payback erwägt…

2020 läuft Payback so ab:

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: Muellersmann 16.08.20 - 17:51

    Nach der Anmeldung hat man zwei Karten. Die andere Karte hat jemand in der Familie bekommen.

    Dann bekommt man alle paar Wochen einen Brief mit Coupons aus Papier. Ein Teil davon ist auch auf dem Konto hinterlegt. Vor dem Kauf aktiviert man die Coupons oder legt sie an der Kasse vor.

    Bei den angemeldeten Shops bekommt man dann Punkte und Extrapunkte durch Coupons. Das lohnt sich manchmal, gerade bei den seltenen 20x Punkte auf Ebay. Das sind dann ca. 10% Rabatt.

    Einkaufen muss ich sowieso und dann ist Payback eine Möglichkeit zu sparen. Leider finden es die Angestellten derzeit nicht toll, dass der Karteninhaber nicht der Einkäufer ist.

    Werbung oder Anrufe hatte ich noch nicht.

    Die Punkte kann man statt Geld im Supermarkt nehmen, aber ich lasse wie mir immer wieder auszahlen. Das kostet nichts. Prämien sind nicht interssant, außer man hat einen Ecoupon für Rabatt auf gängige Gutscheine.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.20 17:52 durch Muellersmann.

  2. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: robinx999 16.08.20 - 18:13

    Ich sehe es ähnlich, wobei ich das Geld nicht überweisen lasse ich kaufe damit direkt ein. Wobei dieser Coupon brief wandert eigentlich immer in den Müll in der App kann ich die Coupons auch aktivieren und ich muss mich nicht damit im Laden rumschlagen und drauf geschaut wer der Inhaber ist hat ehrlich gesagt noch nie einer im Laden die scannen das Ding und gut ist. Die Payback American Express Kreditkarte ist auch noch ganz nett, ja wird nicht so oft akzeptiert wie Visa oder Mastercard ist aber kostenlos und gibt 0,5% in Form von Payback Punkten wieder sonst gibt es nur solche Angebote wie die Amazon Kreditkarte die zwar eine Visa ist und besser akzeptiert wird nur kostet die ohne Prime AFAIK auch 20¤ / Jahr die man dort von der Erparniss abziehen muss und somit finde ich die Payback Amex recht gelungen.

  3. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: Renegade3349 16.08.20 - 20:39

    Ich bin mir sicher bei Amazon gab es alternativ auch kostenlos Barclay, aber das ist dann das gleiche Problem wie Amex. Die will schließlich keiner, nichtmal die Amis...

  4. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: sofries 16.08.20 - 21:16

    Renegade3349 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir sicher bei Amazon gab es alternativ auch kostenlos Barclay,
    > aber das ist dann das gleiche Problem wie Amex. Die will schließlich
    > keiner, nichtmal die Amis...

    Amex ist super zum reisen. Wenn man geschäftlich und privat häufig Langstrecke fliegt, dann hat so eine amex platinum mit ihren Bonus Punkten sehr schnell ihre 600¤ Jahres Beitrag eingespielt.

  5. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: tertius 17.08.20 - 01:20

    Eigentlicher Sinn dieser Coupons ist es, dass du sie ständig alle durchschaust, um die Rabatte zu aktivieren. Deshalb sind sie ja auch immer nur einige Tage gültig, damit du sie dann immer wieder neu durchschaust. Das Durchschauen soll dich die Geschäfte erinnern, bzw. stellt dir Geschäfte vor, in denen du noch nicht gewesen bist.
    Werbung pur. Die paar Cent, die man dabei geschenkt bekommt - geschenkt.

    Für dich ist das am Ende reine Zeitverschwendung. Du schaust die Dinger ständig durch und glaubst ein gutes Geschäft zu machen, wenn du nach einem halben Jahr was für 10 Euro geschenkt bekommst. Das ist eine Illusion. Du wirst vielmehr dafür bezahlt, ständig die Werbung durchzuschauen.

    Eingekauft, was du willst und brauchst, hättest du auch ohne Coupon. Mit hast du mehr gekauft, als du eigentlich wolltest, weil du dich hast verführen lassen dann zu kaufen, während gerade ein Rabatt läuft. Und genau das ist der Zweck dieser Coupons. Verführung, Lenkung deines Kaufverhaltens.

  6. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: babautz 17.08.20 - 03:10

    Stimmt. Man kann aber auch einfach Payback nutzen und die Coupons ignorieren (und das würde ich auch empfehlen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.20 03:10 durch babautz.

  7. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: Glitti 17.08.20 - 07:26

    Manche Dinge kaufe ich aber ausschließlich wenn sie im Angebot sind. Da ich einen großen Vorratskeller habe, kann ich dann auch gleich in großen Mengen einkaufen und spare damit definitiv. z.B. Tassimo Kapseln kosten um die 5-5,50¤. Im Angebot für 3,62¤. Direkt 10 Stück mitnehmen sind schon mal 14¤ gespart.

  8. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: robinx999 17.08.20 - 07:36

    Also die Coupons trudeln eigentlich immer so 2-3 Tage vor Monatsende ein und sind fast alle bis zum nächsten Monatsende gültig. Einige der Coupons sind generisch: 5 Fach Punkten bei Real, 5 Fach Punkten bei Rewe. Einige sind Spezielisiert: 10 Fach Punkten auf Tiefkühlprodukte bei Real, 10 Fach Punkten auf eine Autowäsche bei Aral. Manchmal auch auf bestimmte Marken reduziert (40 Fach Punkten auf Ghul Produkte bei DM)
    Eigentlich kann man die einfach ein mal im Monat anklicken in der App und die Coupons werden dann ohne nachzudenken beim nächsten Einkauf automatisch eingelöst.
    Ob einen jetzt dinge wie 10 Fach Punkten bei einer Autowäsche dazu bringen sein Auto bei der Aral waschen zu lassen anstatt bei einer anderen Tankstelle dass muss man selber entscheiden kann aber natürlich sein wenn es da dann regulär 12,99¤ und bei der anderen 11,99¤. Dann kann man sogar den teureren Preis zahlen und hat dann etwas gespart (1 Punkt pro 1¤ Umsatz) heißt also Regulär 12 Punkte (also 12 Cent bei 12,99¤) durch den 10 Fach Coupon wird es zu 120 Punkten (also 1,20¤) und schon ist man bei 11,79¤ und hat dann 20 Cent gespart gegenüber der Regulär billigeren Tankstelle und vermutlich hat man sogar zusätzlich Zeit gespart da die regulär Billigere Tankstelle vermutlich voller ist.

  9. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: robinx999 17.08.20 - 07:55

    Renegade3349 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir sicher bei Amazon gab es alternativ auch kostenlos Barclay,
    > aber das ist dann das gleiche Problem wie Amex. Die will schließlich
    > keiner, nichtmal die Amis...

    Von Barclay gibt es zur Zeit nur Visa Karten bei Amazon https://www.amazon.de/b?ie=UTF8&node=459632031
    Auf der Seite gibt es auch eine Komplett Kostenlose Visa Karte (Hanseatic Bank) aber die ist ohne Punkte Sammeln hat also keine Vorteil
    Die klassische Visa Karte mit Punkte sammeln gibt es in 2 Varianten.
    1 Variante nur für Prime Mitglieder, kostenlos und 3% Rückerstattung bei Amazon einkäufe und 0,5% bei anderen Einkäufen
    2 Varainte für nicht Prime mitgliedert, erstes Jahr kostenlos dann 19,99¤ pro Jahr und 2% Rückerstattung bei Amazon einkäufe und 0,5% bei anderen Einkäufen

    Wenn man Prime schon hat kann sich die erste Variante lohnen bei der zweiten muss man halt sehr genau rechnen wie hoch die Erstattung von 2% bei Amazon einkäufen und 0,5% bei anderen Einkäufen am Jahresende ist und ob es sich lohnt und falls man es mit alternativen wie der kostenlosen Amex vergleicht so muss man natürlich gegen rechnen wie viel Geld man dort wieder bekommt da man dort ja die 0,5% auch bei Amazon bekommt und halt auch in allen Läden die die Karte akzeptieren. Der Unterschied sind also zusätzliche Annahmestellen und das mehr an Prozenten bei Amazon. Betrachtet man ausschließlich Amazon Umsätze so lohnt sich die Amazon Karte ab einem Jahresumsatz von 1332,67¤ https://www.wolframalpha.com/input/?i=x+%2F+100+*+0.5+%3D+x+%2F+100+*+2+-+19.99 und ab einem Jahresumsatz von 4901¤ würde es sich sogar lohnen nur für die Karte Prime abzuschließen https://www.wolframalpha.com/input/?i=x+%2F+100+*+2+-+19.99+%3D+x+%2F+100+*+3+-+69
    Gut rein theoretisch muss man noch berücksichtigen bei wie vielen Läden man mit Visa zahlen kann aber nicht mit Amex da man so zusätzliche Rückvergütungen erhält, aber dies ist schwer einzukalkulieren und sehr individuell.

  10. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: tomatentee 17.08.20 - 08:33

    babautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Man kann aber auch einfach Payback nutzen und die Coupons
    > ignorieren (und das würde ich auch empfehlen).
    >
    Warum sollte ich für lächerliche 0,5% meine Daten verkaufen? Da bin ich mir offen gesagt einfach mehr wert...

  11. Re: 2020 läuft Payback so ab:

    Autor: babautz 17.08.20 - 11:08

    Ganz ehrlich? Ich bezweifele dass deine Daten nicht eh schon im Umlauf sind. Im Jahre 2020 halte ich es für naiv zu denken, dass man sich dem als Normalnutzer irgendwie entziehen könnte. Am Ende steht imo lediglich vor der Entscheidung, auch ein paar Vorteile für sich mitzunehmen, oder halt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.20 11:10 durch babautz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WHEELS Logistics GmbH & Co. KG, Münster
  2. Schwarz Produktion GmbH & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  3. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme