1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…

Gebühren ändern aber nicht für Epic

  1. Beitrag
  1. Thema

Gebühren ändern aber nicht für Epic

Autor: subjord 18.08.20 - 11:36

Ich denke Apple sollte seine Gebührenpolitik etwas überdenken. Momentan verlangen sie 30% auf alle digitalen Güter (und 0% auf physikalische Güter). Allerdings sollten sie meiner Meinung nach bei digitalen Gütern mehr Abstufungen runternehmen.
In game Währungen und Sachen die explizit zu bestimmten Apps gehören sollten weiterhin mit 30% besteuert werden.
Allerdings sollte Apple bei Medien und bei Gütern die nicht explizit zu der App gehören den Satz auf 10% reduzieren (oder eigene Zahlmittel erlauben). Also wenn man jetzt Filme oder Musik kauft ist die App ja nur das Portal durch die man sie erwirbt oder abspielt. Auch bei dem Deal den sie mit Amazon haben geht’s ja auch darum dass man jetzt auch digitale Güter bei Amazon kaufen kann ohne dass Apple viel davon abbekommt.

Epic hätte davon allerdings nicht so viel. Die leben ja von Ingame Verkäufen, was meiner Meinung nach auch gerne weiterhin so wie bisher kosten darf. Die haben unbegrenzt viele ingame Ressourcen zum verkaufen und das einzige was ihren Verkauf aufhält ist die Reichweite. Also wenn Apple für mehr Reichweite sorgt können die auch einen Teil abhaben. Auf der Xbox und der Playstation zahlen sie ja auch 30%.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Gebühren ändern aber nicht für Epic

subjord | 18.08.20 - 11:36
 

Re: Gebühren ändern aber nicht für Epic

yumiko | 18.08.20 - 11:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  2. Euroglas GmbH, Haldensleben, Osterweddingen bei Magdeburg
  3. NOVENTI Health SE, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
    2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören