1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unsicher wie ein Gartenstuhl: Tesla…

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich mal etwas mit Tesla beschäftigt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich mal etwas mit Tesla beschäftigt

Autor: Flexor 24.08.20 - 11:46

Von was für Fehlern und Problemen reden wir hier eigentlich?

ich kann ja mal von mir her berichten.
BMW e90: Spaltmaße an der Motorhaube, das ich meinen Daumen dazwischen kriege.
Alle 30.000km ist der Klimakompressor kaputt gegangen und hat blockiert, ein ähnliches Problem hat eine bekannte mit ihrem e91.
VW T6: Navi stürzte immer wieder ab und reagierte gar nicht mehr, mitten auf der Autobahn.

Die Fahrzeuge sind im Bereich von max. 10 Jahren alt, stimmt schon aber das sind trotzdem Sachen die nicht zwangsläufig am Alter liegen. Navi sicher nicht, Spaltmaße auch nicht und wenn ein Klimakompressor (trotz Wartung) nur 30k Kilometer lebt stimmt da doch auch irgendwas nicht.


Zu Teslas Model 3:
Die Sitze die dort oben gebrochen sind waren die V1, hier in der EU gibt es nur die V2, keine Ahnung ob die noch genauso aufgebaut sind.
Wasser kann von der Heckscheibe in den Kofferraum gelangen genau wie beim Passt von ich meine 2006 als Limo. Das ist ein Konstruktionsfehler, der definitiv besser gemacht werden muss und mit dem Model Y auch wird.

Ansonsten was definitiv bei allen Teslas verbessert werden muss, wo sie aber auch immer besser werden, ist die Lackverarbeitung (da sind und die Amis aber in allen Maßen hinterher, legen da aber auch nicht so viel Wert drauf wie wir hier).
Die Verarbeitung allgemein (hier meine ich nicht die Spaltmaße, die haben derweil wirklich annehmbare Ausmaße angenommen) muss verbessert werden.
Ich meine hier eher Doppelverglasung, Hohlraumversiegelung und Passgenauigkeit, mehr Dichtungen (sind nicht zwingend erforderlich aber würden die noch zusätzlich welche in der Tür verbauen, wäre das Auto leiser und der Bereich unter der Tür sauberer).

Softwaretechnisch finde ich den Weg besser als dieses alles muss perfekt sein und dann kostet das nächste Update 3.000¤.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ein freier Konstrukteur hat sich mal etwas mit Tesla beschäftigt

scrumdideldu | 21.08.20 - 16:45
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Skalli | 21.08.20 - 20:53
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Grolox | 22.08.20 - 09:10
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Lemo | 22.08.20 - 10:09
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

dingolupi | 22.08.20 - 10:26
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Lemo | 22.08.20 - 10:28
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

dingolupi | 22.08.20 - 10:33
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Lemo | 22.08.20 - 10:38
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

berritorre | 24.08.20 - 19:22
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

devman | 22.08.20 - 09:59
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Peter V. | 24.08.20 - 08:45
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Lemo | 24.08.20 - 09:48
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich mal etwas mit Tesla beschäftigt

Flexor | 24.08.20 - 11:46
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Peter V. | 24.08.20 - 19:09
 

Re: Ein freier Konstrukteur hat sich...

Lemo | 24.08.20 - 20:17

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  4. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand und Kingston KC2500 2 TB für...
  2. 71,39€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 83,99€)
  3. 211,65€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 232,94€)
  4. 99,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 128,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter