1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unsicher wie ein Gartenstuhl: Tesla…
  6. Thema

Wieso wird Tesla hier noch immer verteidigt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wieso wird Tesla hier noch immer verteidigt?

    Autor: Lemo 25.08.20 - 07:00

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier um Teslas, die mehr oder weniger frisch vom Band gelaufen
    > sind. Du berufst dich auf einen Forenbeitrag von 2006...

    Und es SOLLTE eigentlich um zu niedrige Anforderungen in den USA generell gehen, was das Thema Sicherheit angeht.
    Damit hätte der Artikel stark an Mehrwert gewonnen.
    Denn im Artikel geht es immer noch nicht um TeslaS (Mehrzahl), sondern einen Tesla zu dessen Unfall noch nicht mal die Umstände genauer bekannt sind, wie der Artikel selbst zugibt.
    Also verstehe ich den Wind immer noch nicht, das ist eine vage Faktenlage aus der jetzt der Skandal interpretiert wird, alle Teslas hätten dieses Problem.

  2. Re: Wieso wird Tesla hier noch immer verteidigt?

    Autor: DeepSpaceJourney 25.08.20 - 08:09

    Was soll denn an der Faktenlage vage sein? Das Auto hatte einen Unfall und der Sitz ist dabei extrem stark deformiert worden.

  3. Re: Wieso wird Tesla hier noch immer verteidigt?

    Autor: Lemo 25.08.20 - 08:52

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn an der Faktenlage vage sein? Das Auto hatte einen Unfall und
    > der Sitz ist dabei extrem stark deformiert worden.

    Das Auto
    Teslas
    Das Auto
    Teslas

    Außerdem ist die Art des Unfalls, die Geschwindigkeit, die Beschleunigung etc. durchaus relevant, kein Unfall ist absolut gleich.

  4. Re: Wieso wird Tesla hier noch immer verteidigt?

    Autor: DeepSpaceJourney 25.08.20 - 08:55

    Wieso sollten sich andere Teslas anders verhalten? Klar, wenn dir jetzt einer mit 5km/h auffährt wird der Sitz hoffentlich nicht nachgeben. Aber bei Tesla weiß man nie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Specialist Batchimplementierung / -Steuerung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. SAP S / 4HANA Experte (m/w/d) - Customizing
    Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Referat "Register für Unternehmensbasisdaten"
    Statistisches Bundesamt, Bonn
  4. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für den Bereich IT und Telekommunikation (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 10,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
    3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein