1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetter: Warum die Klimakrise…

Wir werden alle sterben!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir werden alle sterben!

    Autor: Joblow 28.08.20 - 13:33

    Das ist Fakt, die Erde dagegen wird weiter existieren. Immerhin ist sie ca. 4‘600‘000‘000 Jahre alt, diese hat sogar schon einen Asteroiden Einschlag überstanden und hat sich entsprechend erholt, woraus sogar neues Leben entstanden ist. Und ich bin mir sicher das es noch mehr solcher Szenarien gab von denen der Mensch gar nichts weiß weil er nur ein paar Jahre auf der Erde existiert.
    Jedes Lebewesen auf diesem Planeten ist seiner umgebendem Klima perfekt angepasst, nur der Mensch nicht. Ein Beispiel: Wenn es einem Tier zu kalt wird, geht es weiter oder bekommt ein dickeres Fell und der Mensch zieht sich einfach nur wärmer an, von Anpassung keine Spur.
    Jetzt sterben da ein paar Pflanzen im Vorgarten die da vielleicht garnicht hin gehören und schon denkt der Mensch an eine Klimakatastrophe. Und wenn Bäume sterben muss es doch auch nicht gleich den Weltuntergang bedeuten, schon mal daran gedacht das die einfach eines natürlichen Todes sterben, schließlich lebt nichts ewig, deshalb verteilen die auch bei jedem Wind ihre Samen damit aus denen neue Bäume entstehen können, nennt sich auch Kreislauf des Lebens. Dennoch treibt es mir Tränen in die Augen wenn ich sehe was der Mensch mit dem Urwald anstellt, der sich über Millionen von Jahren entwickelt hat und innerhalb weniger Jahre einfach vernichtet wird. Aber auch das wird irgendwann vergehen. Ich bin der Überzeugung das die Mutter all dieser Probleme, die Überbevölkerung ist.

  2. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Bonarewitz 28.08.20 - 14:11

    Also einfach weiter machen, wie bisher?

  3. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: fanreisender 28.08.20 - 14:16

    Kann schon sein, dass wir ein misslungenes Experiment der Evolution sind.
    Solche misslungenen Experimente gabs ja in riesiger Zahl, rein logisch gibt es jetzt kein Argument, warum das auf uns nicht auch zutreffen könnte.
    Keine sehr lustigen Gedanken, klar.

  4. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: JeanLucPicard 28.08.20 - 14:16

    Joblow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Überzeugung das die Mutter all dieser Probleme, die Überbevölkerung ist.

    Klar bist Du der Überzeugung. Die Alternative wäre ja die eigenen Konsumgewohnheiten und unser verschwenderisches Wirtschaftssytem zu hinterfragen.

  5. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Kleba 28.08.20 - 14:29

    +1

  6. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Vainsniper 28.08.20 - 14:46

    Nun, sagen wir mal "why not both?".

    Die Größe der Bevölkerung UND unser Umgang mit endlichen Ressourcen sind ein Problem, die beide zum menschengemachten(!) Klimawandel geführt haben.

    Und an den Threadersteller: Natürlich sind wir als Menschheit nur ein Furz im Universum und das große ganze dreht sich weiter wenn wir weg sind. Aber ich persönlich würde mir wünschen das wir trotzdem nicht in 2-3 Generationen eingehen nur weil wir es nicht schaffen längerfristig als ein paar Jahr zu denken. Und die möglichen Kriege um Wasser, Land und Ressourcen, Hungersnöte und sonstiges was es mit sich bringt will ich auch mir, meinen Kindern und deren Kindern nicht zumuten.

  7. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Eheran 28.08.20 - 14:52

    >Das ist Fakt, die Erde dagegen wird weiter existieren.
    Um einen weiteren, lebloses Gesteinsbrocken geht es bei der Debatte irgendwie auch nicht...?

    >Jedes Lebewesen auf diesem Planeten ist seiner umgebendem Klima perfekt angepasst, nur der Mensch nicht.
    Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Dein darauf folgendes Beispiel unterstreicht wie wenig Gedanken du dir zu dem Thema gemacht hast. Aber hauptsache man hat eine felsenfeste Meinung und muss die auch noch öffentlich kund tun.

  8. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Joblow 28.08.20 - 20:40

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also einfach weiter machen, wie bisher?

    Nein, natürlich nicht, aber da wir vom Kapitalismus beherrscht werden, wird sich so schnell nichts ändern.

    JeanLucPicard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar bist Du der Überzeugung. Die Alternative wäre ja die eigenen
    > Konsumgewohnheiten und unser verschwenderisches Wirtschaftssytem zu
    > hinterfragen.

    Naja, mein Konsumverhalten beschränkt sich auf das nötigste. Was ich am schlimmsten finde, ist die Tatsache, das man Millionen Hektar Landfläche Weltweit rodet nur damit wir im Supermarkt 80 verschieden Fleischsorten serviert bekommen.

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Dein darauf folgendes Beispiel
    > unterstreicht wie wenig Gedanken du dir zu dem Thema gemacht hast. Aber
    > hauptsache man hat eine felsenfeste Meinung und muss die auch noch
    > öffentlich kund tun.

    Dieses Beispiel habe ich nur ganz stark vereinfacht wiedergegeben, natürlich dauern solche Anpassungsvorgänge tausende von Jahren. Was ich zum ausdruck bringen wollte, ist das sich nicht der Mensch an die Umgebung anpasst, sondern der Mensch passt die Umgebung an.

  9. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: snboris 28.08.20 - 22:33

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber hauptsache man hat eine felsenfeste Meinung und muss die auch noch
    > öffentlich kund tun.

    Machst Du doch auch nicht anders.

  10. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: divStar 29.08.20 - 00:15

    JeanLucPicard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joblow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin der Überzeugung das die Mutter all dieser Probleme, die
    > Überbevölkerung ist.
    >
    > Klar bist Du der Überzeugung. Die Alternative wäre ja die eigenen
    > Konsumgewohnheiten und unser verschwenderisches Wirtschaftssytem zu
    > hinterfragen.

    Als hätte man sonst keine Probleme als sich mit Dingen zu beschäftigen, für sie Politiker bezahlt werden....

  11. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: codinger 29.08.20 - 01:12

    "Ein Beispiel: Wenn es einem Tier zu kalt wird, geht es weiter oder bekommt ein dickeres Fell und der Mensch zieht sich einfach nur wärmer an, von Anpassung keine Spur."

    Alright, von Anpassung keine Spur. Nur weil wir etwas nicht sehen bedeutet es nicht das es nicht existiert, das gilt in diesem Fall für die Spuren.

  12. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: ip_toux 29.08.20 - 01:48

    Wenn man der Erde bzw dem Klima wirklich helfen würde wollen, dann würde man statt hier im Internet seine Meinung kundzutun, sich lieber Persönlich zu Fuss mit ein paar Leuten treffen und dann persönlich besprechen.

    Man braucht normalerweise kein Auto
    Man braucht normalerweise kein TV
    Man braucht normalerweise kein Internet
    Man braucht normalerweise kein Smartphone

    Alleine mit dem Verzicht auf diese 4 Sachen könnten wir der Umwelt so sehr helfen, aber halt, Stop! Wie komme ich nur darauf zu denken dass wir Menschen unser Ego zur Seite schieben und auf diese Sachen verzichten würden? Dann geht doch die Welt unter, dann ist doch das ganze Leben ruiniert.

    Jetzt kommt ihr bitte wieder mir Euren "Aber die anderen.....können doch verzichten", "Sollen sich die anderen Mal darum kümmern".

    Selbst die Jugend ist Teilweise so verzogen, da Frage ich mich ernsthaft wie die Zukunft von Deutschland aussehen soll. Gefühlt 80% haben nur ihren "ey älter" Assi Slang, keiner von den geht noch groß raus oder unternimmt irgendwas, stattdessen hocken sie 6 Wochen Ferien Zuhause vor der Klotze mit dem Smartphone in der hand. Ist ja (selbst erlebt) peinlich wenn man sich draußen mit anderen Trifft weil man ja gesehen werden könnte. Oder man möchte der "Super, super Gangster Coolio" sein und sitzt auf dem Kinderspielplatz und lässt seine dämliche Mukke über Bassboxen laufen, die sie am Ende nicht verstehen weil die Typen die das singen, selbst kein richtiges deutsch können (aber einen auf Deutschrap machen wollen).

    Klar, habe auch ich als Jugendlicher damals scheiße gebaut, aber ich war draußen, mit Kumpels in alten leerstehenden Häusern, haben uns Buden gebaut usw. Mit 16 habe ich eine Gartenlaube vom Fundament bis zum Dach selbst geziegelt, verputzt, Trockenbau gemacht und Strom verlegt (Ja, mein Dad (Maurer) hat much zum Hausbau an die Hand genommen und mir viel gezeigt). Wenn du heute jemand mit 16 fragst wie man eine Kette beim Fahrrad wechselt, verzweifelt der.

    Der Jugend geht es doch nur noch darum "Cool" zu sein oder "der Checker" oder die "Chickie Micky Diva". Zu lästern und mobben, so wie Irgendwelche "instastorys".

    Wer soll die Welt retten?

    Die Erwachsenen sind durch ihr Ego und Kapitalismus verloren.
    Die Jugend haben wir schon längst an die Mediale Welt verloren.
    Oma und Opa? Die haben unser Land nach dem Krieg bereits wieder aufgebaut, sollen sie jetzt also wieder einspringen? Ich denke nicht. Bleibt als letzte Chance nur noch die Klein- Kinder, wenn wir Sie richtig erziehen (Nachhaltigkeit, Sorgfalt, Zusammenhalt). Dann wünsche ich viel Glück.

    Just my opinion 🙄



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.20 01:49 durch ip_toux.

  13. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Ph4te 29.08.20 - 03:08

    Wie originell. Alte die über die Jugend herziehen, weil die vorherigen Generationen ja alle besser waren. Gabs noch nie.

  14. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Eheran 29.08.20 - 14:20

    >>Aber hauptsache man hat eine felsenfeste Meinung und muss die auch noch öffentlich kund tun.
    >Machst Du doch auch nicht anders.
    Schön dass du nur den Ausschnitt zitierst und alles andere nicht. Denn nur darauf trifft es zu, danke.

  15. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Pantsu 29.08.20 - 20:15

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mein Dad
    Alle verzogenen Blagen nennen ihre Eltern so ;)
    Solltest du natürlich Anglo-Verwandtschaft haben, sei es dir verziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.20 20:16 durch Pantsu.

  16. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: snboris 30.08.20 - 11:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Aber hauptsache man hat eine felsenfeste Meinung und muss die auch noch
    > öffentlich kund tun.
    > >Machst Du doch auch nicht anders.
    > Schön dass du nur den Ausschnitt zitierst und alles andere nicht. Denn nur
    > darauf trifft es zu, danke.

    Ja.. genau... hast Du ja bei Joblow auch nicht anders gemacht.
    Oh mann... *kopfschüttel*

  17. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: Atzeonacid 30.08.20 - 14:45

    Ach, war das schön, als es noch Stammtische gab (früher sind wir eben noch rein gegangen). Erstens konnte man da einfach daheim und somit weitgehend von solchem Geblubber unbehelligt bleiben und zweitens hat es keiner gemerkt, wenn man sich darüber aufregt, dass manche Leute kein Deutsch können, es aber selbst nicht so dolle beherrscht (weil mündlich kommuniziert wurde).

  18. Re: Wir werden alle sterben!

    Autor: bentol 30.08.20 - 18:35

    Joblow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Mensch zieht
    > sich einfach nur wärmer an, von Anpassung keine Spur.

    Das stimmt. Würde der Mensch sich anpassen, gäbe es ja unterschiedliche Hautfarben oder sowas. So ein Quatsch. scnr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
  3. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  4. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 49,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot