1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestag: Bahn erhält…

"schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Schattenwerk 01.09.20 - 19:08

    Schnellstmöglich kann auch im Jahre 2030 sein, weil man vorher keinen Sub-Unternehmer findet, welches es zum Dumping-Lohn machen will. Vorher ist es halt nicht möglich.

    Ohne klare Terminvorgabe ist das alles nur Wischi-Waschi. Die Bahn wird irgendwelche Gründe finden, weswegen das Unternehmen behindert wird und was nicht ihre Schuld ist. Somit war es für die Bahn einfach nicht schneller möglich.

  2. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Faksimile 01.09.20 - 21:10

    Die lernen von der Telekom. Die hat es ja auch nicht nötig, sich anzustrengen. Die giert noch mehr auf staatliche Unterstützung.

  3. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Trockenobst 01.09.20 - 23:15

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnellstmöglich kann auch im Jahre 2030 sein, weil man vorher keinen
    > Sub-Unternehmer findet, welches es zum Dumping-Lohn machen will. Vorher ist
    > es halt nicht möglich.

    Jedes Jahr schließen angeblich 1000 Bauunternehmen und die deutsche Wirtschaft findet niemand, der einen doofen Bagger bedienen kann um 2km Boden auf zu machen. Das ist so abstrus, das glaubt einem in der restlichen EU niemand.

    In Italien eine Wasserleitung zum Nachbarn gelegt, am nächsten Weekend kam der Baggerfahrer samt Minibagger auf dem Anhänger, war alles an einem Weekend mit viel Wein und Salame durch.

  4. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Inori-Senpai 02.09.20 - 06:35

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die lernen von der Telekom. Die hat es ja auch nicht nötig, sich
    > anzustrengen. Die giert noch mehr auf staatliche Unterstützung.

    HOHLES geschwätz für die hohle Hand.
    Die RegTP hätte einfacj sagen können, dass bei Glasfaser keine Regulierung freift und schon wäre es anders verlaufen. Klar, die ländliche Gegend hätte dann immernoch nur ADSL, aber 5 Millionen Leute hätten dann Glas.
    Aber das Stadt/ Land Gefälle wäre eher größer geworden.
    Zudem haben ja die Kollegen von1u1 und Vf sofort Schnappatmung bekommen, als die Telekom das gefordert hat

  5. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Shred 02.09.20 - 10:04

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne klare Terminvorgabe ist das alles nur Wischi-Waschi. Die Bahn wird
    > irgendwelche Gründe finden, weswegen das Unternehmen behindert wird und was
    > nicht ihre Schuld ist. Somit war es für die Bahn einfach nicht schneller
    > möglich.

    Ich sehe darin eher die übliche Strategie der Bundesregierung, die sie generell beim Breitbandausbau und der Digitalisierung fährt. Man stellt angebliche Fantastilliarden an Fördermitteln zur Verfügung, aber verknüpft sie mit nur sehr schwer und riskant zu erfüllenden Bedingungen. Das Ergebnis ist, dass das Geld kaum abgerufen wird. Schuld sind dann natürlich die anderen, die Regierung hatte ja die Spendierhosen an.

    Manchmal glaube ich ja, der Staat ist schon lange pleite, und diese Strategie nur ein Fall von Konkursverschleppung. ;-)

  6. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Ph4te 02.09.20 - 11:33

    In dem Fall ist das aber zum Vorteil der Bahn, sodass sie trotz Auflagen sehr wahrscheinlich trotzdem die Subventionen bekommen wird.

  7. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Faksimile 05.09.20 - 20:17

    Was vollkommen verständlich ist. Solange die Telekom Eigentümer (nicht Betreiber) der überwiegenden Anzahl der Telefonanschlüsse ist, ist eine Regulierung gesetzlich geboten.
    Dabei spielt es keine Rolle, welche tatsächliche Technoligie für den Anschluss verwendet wird.

  8. Re: "schnellstmöglich", wie lustig, diese Hintertür

    Autor: Faksimile 05.09.20 - 20:20

    Das können die Tiefbauer auch. Damit ist es alleine aber nicht getan. Struktur des geplanten Netzes mit Standorten der Verteiler, Aufbau derjenigen und verlegung der zugehörigen Speedpipes bis in das Haus. Einschließlich Montage der HÜP und ggf. Einblasen der Faserkabel.

    Das ist eben nicht nur graben, Rohr (GAS, Wasser, Abwasser) rein und gut ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  3. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  4. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 429€ (Vergleichspreis 489€)
  2. 33,90€ (Best -und Tiefstpreis!)
  3. 1.699€ (1.798€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de