1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Verbrauchswerte: Umwelthilfe…

Yep, ist Bullshit

  1. Beitrag
  1. Thema

Yep, ist Bullshit

Autor: tritratrulala 03.09.20 - 14:26

Die meisten Plug-In-Hybride stehen bei Unternehmen, weil man damit Kosten (Steuern) einsparen kann. Die meisten Unternehmen bieten keinerlei Lademöglichkeit. Das bedeutet im Endeffekt, dass die meisten Plug-In-Hybriden nie geladen werden. Es ist eine Farce, das auch noch zu belohnen. Denn diese Fahrzeuge sind ressourcenintensiver in der Herstellung, als reine Verbrenner oder normale Hybridfahrzeuge.

Das Minimum (!) wäre hier, dass es die Steuererleichterungen nur geben darf, wenn eine vergünstigte Lademöglichkeit vorhanden ist. Besser wäre es jedoch, wenn die Förderung daran geknüpft wird, dass tatsächlich auch Strom für das Fahren genutzt wird.

Oder noch besser: einfach Tabula Rasa machen und die Förderung komplett und ersatzlos streichen, so wie die DUH das auch fordert. Und in der Folge dann das idiotische Konzept "Plug-In-Hybrid" gleich komplett einstampfen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Yep, ist Bullshit

tritratrulala | 03.09.20 - 14:26
 

Re: Yep, ist Bullshit

schueppi | 03.09.20 - 14:34
 

Re: Yep, ist Bullshit

KWEarlGrey | 03.09.20 - 14:47
 

Re: Yep, ist Bullshit

robinx999 | 03.09.20 - 15:23
 

Re: Yep, ist Bullshit

LoudHoward | 03.09.20 - 15:28
 

Kleines "Ja aber"

M.P. | 03.09.20 - 15:48
 

Re: Yep, ist Bullshit

snboris | 03.09.20 - 16:14
 

Re: Yep, ist Bullshit

bplhkp | 03.09.20 - 16:59
 

Re: Yep, ist Bullshit

nm4711 | 03.09.20 - 18:07
 

Re: Yep, ist Bullshit

M.P. | 04.09.20 - 09:13
 

Re: Yep, ist Bullshit

Damsi | 03.09.20 - 20:39
 

Re: Yep, ist Bullshit

thinksimple | 04.09.20 - 13:13
 

Re: Yep, ist Bullshit

M.P. | 07.09.20 - 11:57

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  2. MVV Energie AG, Mannheim
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021