1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Verbrauchswerte: Umwelthilfe…

Die Einbettung der Antriebselemente macht den Unterschied...

  1. Beitrag
  1. Thema

Die Einbettung der Antriebselemente macht den Unterschied...

Autor: Ach 04.09.20 - 09:20

... und an der Art der Einbettung sollte sich auch die Förderung orientieren. Fahrzeuge, die immer wieder mit hervorstechender Nutzung des elektrischen Antriebssteils auffallen, sind die, deren Verbrennungsmotor entweder nur über einen Gang oder rein Elektrisch mit den Antriebsrädern verbunden wird.

So ist das z.B. beim Prius mit seiner Kopplung der Antirebe via eines Antriebsdifferenzials oder beim Volt, mit seiner ausschließlichen Direktkopplung des Verbrennungsmotors im höchsten Gang ab ca 80 km/h und seinem sonstigen Quasigeneratorbetriebs des Vierzylinders. In diesen Fahrzeugen wirkt der elektrische Antrieb wie der Hauptantrieb. Der Verbrenner wirkt mit seiner Lärm- und Abgasentwickung eher wie ein notwendiger Zusatz.

Dagegen stehen die insbesondere Deutschen Plugin Hybride, mit in ihren linear in den klassischen Antriebsstrang eingepflegten und zwischen Motor und Getriebe platzierten Elektromotoren. Diese Wagen lassen sich sportlich durch die Gänge schalten wie man es von einem Verbrenner gewöhnt ist. In diesen Fahrzeugen wirkt der Verbrenner wie der Hauptantrieb und der Elektromotor wie ein Zusatz, bzw. wie eine Kraftverstärkung für den Verbrenner.

Ersterer Wagen fühlt und fährt sich wie ein Stromer mit Generatoroption, Zweiterer fühlt und fährt sich wie ein klassischer Verbrenner mit elektrischer Extra Power. Man könnte auch sagen, dass in ersterem Wagen der Elektromotor dominiert, während in Zweiterem weiterhin der Verbrenner dominiert. Und so wie es aussieht, scheinen die konstruktiven Unterschied nicht allein kosmetischer Natur, vielmehr scheint sich der dominierende Antrieb unmittelbar auf das Fahr- und Verbrauchsverhalten auszuwirken. Diese Perspektive lässt wiederum keine andere Konsequenz zu als die, die Förderung von Plugin Hybride in direkte Abhängigkeit zur Antriebsdominanz zu stellen. Wenn man es sich nur kurz überlegt, kommt man schnell zu dem Schluss, dass diese Maßnahme sehr wahrscheinlich den gewünschten Effekt nach sich ziehen würde, weil : während des Fahrens wird "Elektro" belohnt, "Verbrenner" nervt. Meine 2Cents zu der Geschichte...


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die Einbettung der Antriebselemente macht den Unterschied...

Ach | 04.09.20 - 09:20
 

Re: Die Einbettung der Antriebselemente...

bplhkp | 04.09.20 - 12:55
 

Re: Die Einbettung der Antriebselemente...

Ach | 04.09.20 - 14:24

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dreams für 19,99€, The Last of Us: Part 2 für 39,99€, Days Gone für 19,99€, PS4 Pro...
  2. (bis zu 30 Euro sparen, mit Rabattcode "POWERMONDAY20")
  3. (u. a. Wireless Desktop 3050 schwarz Tastatur/Maus-Set für 34,99€, Pro Intelli Mouse für 32...
  4. (u. a. Ghost Recon: Breakpoint für 13,99€, Metro: Exodus für 15,99€, Dying Light: The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    1. Privater Hotspot: Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab
      Privater Hotspot
      Telekom schafft WLAN To Go im Heimrouter ab

      Mit einem Speedport-Firmware-Update löscht die Deutsche Telekom eine Funktion, die den Heimrouter als privaten Hotspot für WLAN To Go öffnet. Die Funktion wird nicht mehr vermarktet.

    2. Deutsche Welle: Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"
      Deutsche Welle
      Müssen wegen Störungen durch 5G "dringend handeln"

      Die Deutsche Welle hat enorme Probleme durch Frequenzüberschneidungen von 5G mit ihren Programmen über C-Band-Satelliten. Das kostet 3 Millionen Euro Steuergeld.

    3. 300-mm-Wafer: Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro
      300-mm-Wafer
      Global Wafers kauft Siltronic für 3,75 Milliarden Euro

      Der drittgrößte Wafer-Hersteller der Welt übernimmt den viertgrößten, um sich gegen die japanischen Marktführer besser zu positionieren.


    1. 16:36

    2. 14:42

    3. 14:19

    4. 14:00

    5. 13:07

    6. 12:46

    7. 12:01

    8. 11:56