1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test…

Proprietäre Zukunft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Proprietäre Zukunft

    Autor: AynRandHatteRecht 16.09.20 - 14:04

    Mit den Pedelecs setzt sich immer weiter der Einsatz von proprietären Bauteilen an Fahrrädern durch, die - ähnlich wie bei Apple - nicht als Ersatzteil zu beziehen sind, oder wenn dann nur für Partnergeschäfte die sie einbauen.

    Sieht man ein Pedelec als Verbrauchsgut, so ist das kein Problem. Von einem nachhaltigen Nutzen des Rades, Reparaturen durch den Radladen am Ort oder den ambitionierten Hobbyschrauber kann man sich da aber verabschieden.

    Sollten die Unternehmen dahinter aus welchen Gründen auch immer verschwinden, sind die Räder dann auch teure Liebhaberstücke ohne Ersatzteilversorgung.

    Das ist im Übrigen bei Bosch, Shimano, Yamaha und co identisch: Auch dort werden die Antriebsteile für Pedelecs nicht einzeln verkauft und nur zertifizierte Radhersteller mit Knebelverträgen dürfen die Bauteile beziehen und verbauen. Einzig die große Verbreitung wird dafür sorgen, dass man immer mal noch irgendwo Ersatzteile aus Schrotträdern ernten wird können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 14:04 durch AynRandHatteRecht.

  2. Re: Proprietäre Zukunft

    Autor: budweiser 16.09.20 - 14:20

    Ich denke "normale" Fahrräder wie man sie bisher kannte wird es auch weiterhin geben, in allen Preisklassen.

    Diejenigen die sich ein "Vanmoof" o.ä. kaufen werden es sich locker leisten können ("Oh die App wird nicht mehr aktualisiert? ok schmeiß ich halt weg und kauf mirn neues")

  3. Re: Proprietäre Zukunft

    Autor: davidcl0nel 16.09.20 - 14:22

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diejenigen die sich ein "Vanmoof" o.ä. kaufen werden es sich locker leisten
    > können ("Oh die App wird nicht mehr aktualisiert? ok schmeiß ich halt weg
    > und kauf mirn neues")

    Diese Leute natürlich. Die können sich ja auch einen SUV kaufen.

    Aber die Gesellschaft und der Planet kann sich das eigentlich nicht leisten.

  4. Re: Proprietäre Zukunft

    Autor: thinksimple 19.09.20 - 18:19

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den Pedelecs setzt sich immer weiter der Einsatz von proprietären
    > Bauteilen an Fahrrädern durch, die - ähnlich wie bei Apple - nicht als
    > Ersatzteil zu beziehen sind, oder wenn dann nur für Partnergeschäfte die
    > sie einbauen.
    >
    > Sieht man ein Pedelec als Verbrauchsgut, so ist das kein Problem. Von einem
    > nachhaltigen Nutzen des Rades, Reparaturen durch den Radladen am Ort oder
    > den ambitionierten Hobbyschrauber kann man sich da aber verabschieden.
    >
    > Sollten die Unternehmen dahinter aus welchen Gründen auch immer
    > verschwinden, sind die Räder dann auch teure Liebhaberstücke ohne
    > Ersatzteilversorgung.
    >
    > Das ist im Übrigen bei Bosch, Shimano, Yamaha und co identisch: Auch dort
    > werden die Antriebsteile für Pedelecs nicht einzeln verkauft und nur
    > zertifizierte Radhersteller mit Knebelverträgen dürfen die Bauteile
    > beziehen und verbauen. Einzig die große Verbreitung wird dafür sorgen, dass
    > man immer mal noch irgendwo Ersatzteile aus Schrotträdern ernten wird
    > können.

    Also für Bosch und Yamaha bekomme ich Einzelteile.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  5. Re: Proprietäre Zukunft

    Autor: nehana 20.09.20 - 10:15

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also für Bosch und Yamaha bekomme ich Einzelteile.

    Und genauso wie du antwortest ohne den Text gelesen oder verstanden zu haben, geraten die Leute in diese Abhängigkeit. Weil sie nicht nachdenken oder Faulheit und Desinteresse mit Geld kompensieren können oder wollen. Zu Lasten Anderer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.20 10:16 durch nehana.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  3. Senior IT Systemadministrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt
  4. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source