1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenbank geleakt: Chinesische…

Ist keine Datenintegration

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist keine Datenintegration

    Autor: Gamma Ray Burst 17.09.20 - 08:23

    Datenintegration bezieht sich auf die Integration und Harmonisierung verschiedener Datenströme / Schnittstellen um diese später dann in einem gemeinsamen Datenmodell zusammenzuführen.

    Die Integration einzelner Schnittstellen (zB LinkedIn) alleine ist nicht so spannend, erst wenn man verschiedene Schnittstellen zusammenführt wird es interessant weil man ein umfassenderes Bild bekommt.

    Deswegen sollte man seine Profildaten in den sozialen Medien integrations unfreundlich halten ... ideal ist es hier uneinheitliche Granulierungen der Informationen anzubieten die selbst zusammengesetzt keinen Sinn ergeben oder nur unvollständig sind.

    Wenn nicht unbedingt erforderlich Pseudonyme verwenden (pro Service einen anderen) ... nur über Indirektionen Schlüsse auf die eigene Identität zulassen (zB im Impressum, welches nicht direkt mit dem Account verbunden ist) ...

    Man kann sich auch Scheinidentitäten aufbauen ...

    Der Punkt ist, Menschen können mit solchen unvollständigen Daten recht gut umgehen ... die Datapipelines welche solche divers - teilweise Zusammenhanglosen Daten bekommen -scheitern einfach am Chaos.

    Wenn also jemand ein Profil erstellen will, muss er sich schon mehr Mühe geben ... und die Automatisierung wird nicht viel liefern ...

    Es hilft auch sehr unterschiedliche Profilbilder zu verwenden, und auch nur einmal, keine Stockfotos (die sind wie ein Fingerabdruck) ...

  2. Re: Ist keine Datenintegration

    Autor: HabeHandy 17.09.20 - 10:56

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Punkt ist, Menschen können mit solchen unvollständigen Daten recht gut
    > umgehen ... die Datapipelines welche solche divers - teilweise
    > Zusammenhanglosen Daten bekommen -scheitern einfach am Chaos.
    Die KI-Systeme werden immer besser und sind bei wirren Daten teilweise schon besser als Menschen.

    Zudem wäre es möglich eine Art Grammatik-DNA zu entwickeln die aus den Schreibstil einen eindeutigen Fingerabdruck ermittelt um Postings die unter verschiedenen Identitäten erstellt wurden zuzuordnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Köln
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 14,99€
  3. 34,99€
  4. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da