1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Hunderttausende Passdaten…

UEFI Rootkit und andere Indizierung los werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UEFI Rootkit und andere Indizierung los werden

    Autor: Dj Skip 05.10.20 - 14:21

    Guten Tag,
    Ich habe seit 2 Jahren Viren Probleme mit meinem Laptop. Probierte Neuinstallation Win10/ Linux usw.
    Festplatte Formatieren, sogar mit DBAN(konnte aber nur ABAN nutzen da die Infektion DBAN Stick, und manch andere Boot Sticks oder CD/DVD) nicht zulässt oder mit einem Fake Error beendet) z.B. Bei letzter Windows 10 Installation konnte diese nicht fertiggestellt werden wegen fehlender Drivern(obwohl ich seit Jahren noch nie welche bei der Installation benötigte)
    Egal....
    Als nächstes Flashte Ich BIOS/UEFI mit der Aktuellsten Version. Und installierte Linux Mint, doch der Virus überlebt irgendwie trotzdem noch!
    Was kann Ich noch tun, Wenn Formatieren & Überschreiben der Gesamten Festplatte + zusätzliches UEFI Firmware Flash davor auch nicht hilft???
    Bin für jeden Tipp dankbar... Versuchte verschiedene Rescue und Antiviren Boot Systeme(Eset, Avira, Kaspersky Rescue Disk usw.)
    Bin bald echt am Verzweifeln...

    Danke für eure Hilfe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. ICT Systems Engineer (m/w/d)
    Büro Marxer Büro-Systeme AG, Schaan (Liechtenstein)
  3. Referent*in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
  4. Senior IIoT / Network Developer (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de