1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grausame Videos: Ehemaliger…

Das ist übel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Das ist übel

    Autor: tomate.salat.inc 22.09.20 - 13:50

    Als ich teenager war ging mal eine Seite von Tierschützern um (zumindest glaube ich es war von denen), wo ein unzensiertes Video drauf war wie ein Tier lebendig das Fell abgezogen bekommen hat. Keiner hat es weiter als zur hälfte geschafft und es hatte uns verstört. Ich wollte mit meinen Eltern drüber reden - wollte ihnen aber nicht das Video zeigen, also entschied ich mich zu schweigen.

    Es war "nur" ein Video aber ich weiß, wie sich ein solches anfühlen kann. Ich hab nach ein paar Minuten ausgeschaltet, weil ich nicht mehr konnte. Man kann jetzt sagen: "du warst noch ein Teenager" - aber als Erwachsener würde ich es auch nicht länger durchhalten. Und ich will dieses Video auch nie wieder in meinem Leben sehen.

    Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass auch noch unter Druck machen zu müssen - keinerlei Chance zu haben das gesehene irgendwie zu verarbeiten. Ich bin entsetzt. Für mich ist das psychische Folter.

    Hoffentlich bekommt die Frau recht zugesprochen und hoffentlich wird es richtig teuer für YouTube! So teuer, dass sie solch einen Prozess kein 2tes mal haben wollen.

  2. Re: Das ist übel

    Autor: AllDayPiano 22.09.20 - 14:19

    Ohhh das legendäre Peta Video aus der chinesischen Waschbärzucht?

    Ja das ist übel. Richtig dreckig. Ein tiefer Einblick in die ekelhaftesten und widerwärtigsten Seiten der Menschheit.

    Aber da gibt's noch ganz andere Sachen, von Dingen, die man hier nicht schreiben darf, die sich nachhaltig in's Gedächtnis gebrannt haben. Da waren die Inhalte auf Rotten irgendwie harmlos dagegen.

    Als Jugendlicher zieht man sich so einen Scheiß rein, als Erwachsener merkt man, dass man solche Dinge nicht vergisst. Bei wem das dumpfe Geräusch eines zerbrechenden Schraubglas die Nackenhaare aufstellt, weiß genau, was ich meine.

    Und jetzt waren das nur einige wenige Dinge, die ich gesehen habe. Ich möchte nicht wissen, was passiert, wenn man sich diesen Dreck tagein - tagaus stundenlang reinziehen muss.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  3. Re: Das ist übel

    Autor: tomate.salat.inc 22.09.20 - 14:41

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohhh das legendäre Peta Video aus der chinesischen Waschbärzucht?
    >
    > Ja das ist übel. Richtig dreckig. Ein tiefer Einblick in die ekelhaftesten
    > und widerwärtigsten Seiten der Menschheit.

    Könnte sein. Deine Beschreibung passt auf jeden Fall dazu. Ich weiß noch, dass ich mir gewünscht hätte, dass da Polizei, Militär oder sonst was kommt und dem Treiben ein Ende setzt. Um ehrlich zu sein hatte ich auf Militär mit Schussfreigabe gehofft.

    > Aber da gibt's noch ganz andere Sachen, von Dingen, die man hier nicht
    > schreiben darf, die sich nachhaltig in's Gedächtnis gebrannt haben. Da
    > waren die Inhalte auf Rotten irgendwie harmlos dagegen.

    Ja Rotten kenne ich auch noch. Das hatten wir uns früher "natürlich" auch angeschaut gehabt. Es war eklig, aber nicht in der selben Liga wie z.B. das genannte Video. (Zumindest das Zeug was wir gesehen hatten).

    > Als Jugendlicher zieht man sich so einen Scheiß rein, als Erwachsener merkt
    > man, dass man solche Dinge nicht vergisst. Bei wem das dumpfe Geräusch
    > eines zerbrechenden Schraubglas die Nackenhaare aufstellt, weiß genau, was
    > ich meine.

    Ich glaube ich weiß was du meinst. Und ich frag mich noch immer "Wieso tut man sowas?!". Wurde er gezwungen? Fand er das wirklich toll?!

    > Und jetzt waren das nur einige wenige Dinge, die ich gesehen habe. Ich
    > möchte nicht wissen, was passiert, wenn man sich diesen Dreck tagein -
    > tagaus stundenlang reinziehen muss.

    Absolut verständlich. So mancher Content kann echt belastend sein. Vor allem wie du schön schreibst: "man vergisst den scheiß nicht". Das brennt sich ein und bleibt. Es muss einfach ein Schutz her.

  4. Re: Das ist übel

    Autor: TrollNo1 22.09.20 - 14:47

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Jugendlicher zieht man sich so einen Scheiß rein, als Erwachsener merkt
    > man, dass man solche Dinge nicht vergisst. Bei wem das dumpfe Geräusch
    > eines zerbrechenden Schraubglas die Nackenhaare aufstellt, weiß genau, was
    > ich meine.

    Oh, ich glaube, ich erinnere mich jetzt, was du meinst. Das Glas hält dem Druck nicht mehr stand und zerbricht nach innen? Das hab ich auch gesehen. War da aber relativ emotionslos. Das ist so absurd, da hört es bei mir auf.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Das ist übel

    Autor: onek24 22.09.20 - 14:51

    Falls es den Leuten noch nicht bewusst ist, es werden (überwiegend) normale Videos gemeldet, die dann angeschaut werden müssen.
    Videos mit Inhalten wie auf rotten oder bestgore sind nur ein kleiner Bruchteil und mir auf Youtube noch nicht untergekommen.
    Natürlich ist es belastend, jedoch reicht es das Video zu sperren, wenn schon 1 Sekunde des Videos illegalen Content zeigt, das muss man dann nicht zu Ende schauen, wozu auch.
    Zudem wird die Vergütung sicher gut sein, weshalb sich die Leute das auch jahrelang antun.

  6. Re: Das ist übel

    Autor: Der schwarze Ritter 22.09.20 - 14:56

    Ich habe so den Eindruck, dass es ganz gut ist, dass ich immer noch nicht verstehe, worum es geht. Ich muss nicht in alle Abgründe gesehen haben um zu sehen, dass es teilweise tief runter geht.

  7. Re: Das ist übel

    Autor: bofhl 22.09.20 - 15:04

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >...
    >
    > Hoffentlich bekommt die Frau recht zugesprochen und hoffentlich wird es
    > richtig teuer für YouTube! So teuer, dass sie solch einen Prozess kein 2tes
    > mal haben wollen.

    Das Problem ist aber, wenn YouTube dafür sehr viel Geld zahlen muss, was bleibt dann YouTube über als sich was anderes zu überlegen?
    Per AI filtern - die Leute regen sich auf weil immer mehr eigentlich harmlose Videos hinaus flogen
    Per Leute filtern - Klage


    .. bleibt nur mehr automatisch filtern und das Einstellen von Videos irgendwie limitieren (Größe, Zeit, etc.)

  8. Re: Das ist übel

    Autor: Thug 22.09.20 - 15:20

    onek24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls es den Leuten noch nicht bewusst ist, es werden (überwiegend) normale
    > Videos gemeldet, die dann angeschaut werden müssen.
    > Videos mit Inhalten wie auf rotten oder bestgore sind nur ein kleiner
    > Bruchteil und mir auf Youtube noch nicht untergekommen.

    Na rate mal warum nicht. Weil es die Content Manager wie die Frau im Artikel löschen nachdem sie es sich anschauen mussten..

  9. Re: Das ist übel

    Autor: quineloe 22.09.20 - 15:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Jugendlicher zieht man sich so einen Scheiß rein

    echt? Das erste Köpfungsvideo das ich auf ogrish.com angefangen habe zu schauen habe ich recht schnell abgebrochen und habe danach auch keines mehr gesucht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Das ist übel

    Autor: TrollNo1 22.09.20 - 15:23

    Nene, belaste dich lieber nicht mit sowas. Hab das mit Absicht sehr ungenau geschrieben.

    Bunte Blumen auf grüner Wiese...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  11. Re: Das ist übel

    Autor: Sportstudent 22.09.20 - 15:35

    Eure Art der insider Kommunikation ist schon witzig :D. Welch Klassiker.
    Ich fand es btw auch irgendwie absurd und bin mir sicher, dass dabei bleibende Schäden entstanden sind.

  12. Re: Das ist übel

    Autor: sav 22.09.20 - 15:37

    Wenns wirklich zum Teil von Menschen gemacht werden muss:
    Ein Anfang wäre wohl sich an die Punkte aus dem letzten Abschnitt des Artikels zu halten / diese einzuhalten bzw. zu korrigieren.
    Zusätzlich könnte man die Dauer der Anstellung für solche Positionen begrenzen. Entweder auf wenige Tage pro Woche und/oder halt auf einige Monate. Damit die Mitarbeiter nicht jeden Tag mit den schrecklichen Videos konfrontiert werden und genug Zeit haben das gesehene zu Verarbeiten und andere (normale) Eindrücke zu bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.20 15:50 durch sav.

  13. Re: Das ist übel

    Autor: Sportstudent 22.09.20 - 15:38

    Ist schon echt heftig, was sich Menschen antun können.

  14. Re: Das ist übel

    Autor: iBarf 22.09.20 - 15:43

    Vieleicht sollte man allen zukünftigen "Content-Begutachtern" genau dieses Video zeigen, bevor es mit dem Job losgeht. Das ist noch relativ harmlos, aber herzzereissend. Danach noch eine Tasse für zwei....

    Aber wenn die das schon nicht abkönnen, heisst es "next please"

  15. Re: Das ist übel

    Autor: TrollNo1 22.09.20 - 15:48

    du meinst 2girls1cup? Ich weiß gar nicht, was alle immer haben. Ich finde das zwar nicht normal, aber jetzt auch nicht so abartig, wie viele immer tun. Da fände ich das mit dem Waschbären bestimmt schlimmer, ohne es gesehen zu haben oder sehen zu wollen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  16. Re: Das ist übel

    Autor: mke2fs 22.09.20 - 16:18

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onek24 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Falls es den Leuten noch nicht bewusst ist, es werden (überwiegend)
    > normale
    > > Videos gemeldet, die dann angeschaut werden müssen.
    > > Videos mit Inhalten wie auf rotten oder bestgore sind nur ein kleiner
    > > Bruchteil und mir auf Youtube noch nicht untergekommen.
    >
    > Na rate mal warum nicht. Weil es die Content Manager wie die Frau im
    > Artikel löschen nachdem sie es sich anschauen mussten..


    Wie gesagt du musst dir das sicher nicht zu Ende anschauen.
    Es dürfte ausreichen wenn du siehst da dort ein Tier mit einem Messer angegangen werden soll um festzustellen das das nicht den Nutzungsrichtlinien entspricht.
    Hinzu kommt das der Großteil des Tages vermutlich aus anderen Problemen in Videos besteht, denn von den von dir angesprochenen Videos gibt es nicht nur auf Grund von Zensur nicht sonderlich viele, sondern weil sie eine Randerscheinung sind - sowas wird nicht ständig gedreht.

    Die überwiegende Menge dürfte eher sowas wie Nippel, sexuelle Dinge, Beleidigung, Aufruf zu Straftaten usw. sein.

    Ich verstehe schon, das man auch davon ein Bild der Gesellschaft bekommen kann was einen schwer verstören kann wenn man bisher die Welt für in Ordnung gehalten hat.

  17. Re: Das ist übel

    Autor: Thug 22.09.20 - 16:34

    Schau dir die Reportage dazu einfach mal an. Da erzählen die wie das abläuft.

    https://youtu.be/umafqnmvRsY

  18. Re: Das ist übel

    Autor: AllDayPiano 22.09.20 - 16:37

    Wieso? Tiere qualvoll abmetzeln aus Spaß an der Freude ist für YouTube vollkommen normal und toleriert.

    Schau mal, wie viele Videos es zu "Mausefallen" gibt. Die werden de-monetarisiert. Das war's.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung.

  19. Re: Das ist übel

    Autor: theSens 23.09.20 - 01:58

    Oh, ich glaube du hast nicht den Ansatz einer Vorstellung wie viel Content auf YouTube hochgeladen wird. Bei der Menge sind sogar 0.05% einige Tausend Videos. In der Stunde.

  20. Re: Das ist übel

    Autor: Kleba 23.09.20 - 07:23

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war "nur" ein Video aber ich weiß, wie sich ein solches anfühlen kann.
    > Ich hab nach ein paar Minuten ausgeschaltet, weil ich nicht mehr konnte.

    Das Gefühl hatte ich bei "Earthlings" teilweise, weil da auch echt unschöne Szenen bei waren. Ich habe mir ein paar mal tatsächlich die Augen zugehalten (manchmal leider zu spät). Aber ich weiß auch, was der falsche Content für Auswirkungen haben kann.
    Mir wurden mal "nur" ein paar Dinge aus einem bestimmten (abartigen) Film erzählt und das war mir schon zu viel (ich glaube das Machwerk hieß "A Serbian Film"?) - ich wusste auf jeden Fall, dass das ein Film ist, den ich mir nicht anschauen werde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) Software Entwickler:in (m/w/d) Druck- und e-Marketing
    DKMS gemeinnützige GmbH, Köln, Tübingen
  2. SAP Job - SAP PP, MM, WM Inhouse Consultant Job
    über duerenhoff GmbH, Offenburg
  3. Business Analyst / Buchhalter mit IT-Affinität (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, München, Stuttgart
  4. Teamleitung IT-Sicherheitsberatung (w/m/d)
    Dataport, Altenholz/Kiel, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. ab 34,99€
  3. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  4. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
    Ryzen 7950X/7700X im Test
    Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

    Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
    Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

    1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
    2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
    3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren

    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
    Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
    Neben Star Trek leider fast vergessen

    Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
    Von Peter Osteried

    1. Star Trek Trailer zur dritten Staffel von Picard zeigt TNG-Crew
    2. Star Trek Playmobil bringt Bird of Prey aus Star Trek III als Spielset
    3. William Shatner "Gene Roddenberry würde sich im Grab umdrehen"