1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom soll Probleme bei…

Liegt wohl an der Kostenpolitik.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt wohl an der Kostenpolitik.

    Autor: Myxin 06.10.20 - 14:58

    Wenn ich erst mal 18k¤ in einem Miethaus latzen muss, damit ich halbwegs aktuelles Internet von 2010 bekomme, dann verzichtet man doch lieber darauf und nimmt Unitymedia.

    Edit: edit.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.20 14:59 durch Myxin.

  2. Wenn man keine Ahnung hat besser nix schreiben.

    Autor: Pecker 06.10.20 - 16:16

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich erst mal 18k¤ in einem Miethaus latzen muss, damit ich halbwegs
    > aktuelles Internet von 2010 bekomme, dann verzichtet man doch lieber darauf
    > und nimmt Unitymedia.
    >
    > Edit: edit.

    erstens geht es im Artikel schon um bestehende Anschlüsse, zweitens zahlt kaum jemand überhaupt solche Summen für einen Glasfaseranschluss, wenn überhaupt. Wenn die Telekom ausbaut, bekommt man den Anschluss kostenlos, sofern man einen 2 Jahresvertrag abschließt. Ansonsten kostet der Anschluss pauschal 400¤

  3. Re: Wenn man keine Ahnung hat besser nix schreiben.

    Autor: Myxin 06.10.20 - 16:56

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myxin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich erst mal 18k¤ in einem Miethaus latzen muss, damit ich halbwegs
    > > aktuelles Internet von 2010 bekomme, dann verzichtet man doch lieber
    > darauf
    > > und nimmt Unitymedia.
    > >
    > > Edit: edit.
    >
    > erstens geht es im Artikel schon um bestehende Anschlüsse, zweitens zahlt
    > kaum jemand überhaupt solche Summen für einen Glasfaseranschluss, wenn
    > überhaupt. Wenn die Telekom ausbaut, bekommt man den Anschluss kostenlos,
    > sofern man einen 2 Jahresvertrag abschließt. Ansonsten kostet der Anschluss
    > pauschal 400¤

    War 2016 wohl noch anders, und warum sollte man nicht auf die "schon um bestehende Anschlüsse" im Text Bezug nehmen. Könnt ihr eigentlich nur noch Aggressiv und besserwisserisch antworten? Wird dadurch die Welt eine bessere?

  4. Re: Wenn man keine Ahnung hat besser nix schreiben.

    Autor: spezi 06.10.20 - 17:51

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > War 2016 wohl noch anders, und warum sollte man nicht auf die "schon um
    > bestehende Anschlüsse" im Text Bezug nehmen.

    Im normalen eigenwirtschaftlichen Ausbau sind die Anschlüsse seit 2011 in der Vorvermarktungsphase kostenlos. In Neubaugebieten kostet es meist die Anschlusspauschale, bei gefördertem Ausbau habe ich schon von Varianten mit und ohne Anschlusspauschale (also kostenlos) gelesen. Nach Vorvermarktungsphase kostet er dann immer die Anschlusspauschale. Diese beträgt 800 Euro.

    18k Euro klingt nach "Mehr Breitband für mich", also FTTH-Anschluss auf eigene Kosten ausserhalb von FTTH-Ausbaugebieten. Oder nach einer anderen Besonderheit. Üblich ist es auf jeden Fall nicht.

  5. Wo war da was aggressiv?

    Autor: grutzt 07.10.20 - 08:35

    Oder besserwisserisch?
    Du kannst wohl nicht damit umgehen, wenn jemand mehr weiß als du...

  6. Re: Wo war da was aggressiv?

    Autor: Myxin 07.10.20 - 09:13

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder besserwisserisch?
    > Du kannst wohl nicht damit umgehen, wenn jemand mehr weiß als du...

    Dito. Denkst du die Zahlen habe ich mir ausgedacht? Für wen, für dich um deine besserwisserisches-ICH hervor zu locken, damit du mir und zwei andern hier zeigen kannst, wie gut ja dein Gedächtnis funktioniert und wie belesen du bist? - Super, hast gewonnen, du weisst es besser. Viel Erfolg damit.

    Btw. wie eine Aussage auf mich wirkt, entscheide nur ich und sonst niemand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.20 09:14 durch Myxin.

  7. Re: Wo war da was aggressiv?

    Autor: Pecker 07.10.20 - 09:41

    Myxin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grutzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder besserwisserisch?
    > > Du kannst wohl nicht damit umgehen, wenn jemand mehr weiß als du...
    >
    > Dito. Denkst du die Zahlen habe ich mir ausgedacht? Für wen, für dich um
    > deine besserwisserisches-ICH hervor zu locken, damit du mir und zwei andern
    > hier zeigen kannst, wie gut ja dein Gedächtnis funktioniert und wie belesen
    > du bist? - Super, hast gewonnen, du weisst es besser. Viel Erfolg damit.
    >
    > Btw. wie eine Aussage auf mich wirkt, entscheide nur ich und sonst niemand.

    Deine Zahlen spielen keine Rolle, da sie überhaupt nichts mit dem Thema zu tun haben.

  8. Re: Wo war da was aggressiv?

    Autor: Myxin 07.10.20 - 13:03

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myxin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > grutzt schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oder besserwisserisch?
    > > > Du kannst wohl nicht damit umgehen, wenn jemand mehr weiß als du...
    > >
    > > Dito. Denkst du die Zahlen habe ich mir ausgedacht? Für wen, für dich um
    > > deine besserwisserisches-ICH hervor zu locken, damit du mir und zwei
    > andern
    > > hier zeigen kannst, wie gut ja dein Gedächtnis funktioniert und wie
    > belesen
    > > du bist? - Super, hast gewonnen, du weisst es besser. Viel Erfolg damit.
    > >
    > > Btw. wie eine Aussage auf mich wirkt, entscheide nur ich und sonst
    > niemand.
    >
    > Deine Zahlen spielen keine Rolle, da sie überhaupt nichts mit dem Thema zu
    > tun haben.

    Fein, und nun geht wieder spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme