1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelverglasung und Chrome…

Inhalt passt nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inhalt passt nicht

    Autor: Deemer 10.10.20 - 13:50

    1. Mopf gibt es bei Mercedes. Wenn man schon Fachbegriffe droppt, dann richtig.
    2. Ständige Verbesserungen gibt es nur bei Tesla. Andere machen s zyklisch (Modelljahr, Facelift, etc. )

  2. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: ad (Golem.de) 10.10.20 - 14:06

    Deemer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Mopf gibt es bei Mercedes. Wenn man schon Fachbegriffe droppt, dann
    > richtig.

    Der Begriff hat sich mittlerweile über die Industrie verbreitet, mir ist schon klar, wo er herkommt :)
    > 2. Ständige Verbesserungen gibt es nur bei Tesla. Andere machen s zyklisch
    > (Modelljahr, Facelift, etc. )

    Laufende Verbesserungen (ohne Optik) gibt es auch ohne Modelljahrgangswechsel. Was Facelifts angeht, haben Sie recht.

  3. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: guppytastisch 10.10.20 - 16:21

    Musk hat doch selbst Doppelverglasung und wärmepumpe am battery day für M3 angekündigt.

  4. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: sovereign 10.10.20 - 20:18

    its not a bug its a feature xD

    mal ehrlich Tesla "verbessert" doch nur weil sie keine Zeit haben eine neue Karosserie zu entwickeln geschweige denn die Anlagen darauf umzurüsten. Und langsam sehen die Karren altbacken aus.

  5. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: taifun850 10.10.20 - 21:05

    Natürlich. Das ist Amerika. Autos zu bauen und zu designen auf höchstem Niveau ... das wird dort nicht gemacht. Die Dinger fahren leidlich und das ist der ganze Anspruch.

  6. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: Ykandor 12.10.20 - 10:28

    Wo werden denn Autos auf höchstem Niveau designt?

  7. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: Flexor 12.10.20 - 13:27

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karosserie zu entwickeln geschweige denn die Anlagen darauf umzurüsten. Und
    > langsam sehen die Karren altbacken aus.

    Immer noch aktueller als das was andere teils (nicht alle) deutsche produzieren.
    Es ist halt einfach nicht mehr "neu".
    Das ist aber meine Meinung und ich finde das besonders auffallend beim 3er BMW.

  8. Re: Inhalt passt nicht

    Autor: JackIsBlackV8 14.10.20 - 06:08

    Ykandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo werden denn Autos auf höchstem Niveau designt?

    In Deutschland zum Beispiel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter:in (m/w/d) Service Management
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Triology GmbH, Braunschweig
  3. MS SQL-Server / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 14 Fachgremienarbeit für Prüf- und ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Einige Pixel-6-Funktionen laufen nicht auf älteren Pixels
  2. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  3. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Datenschutz: Google weiß fast alles - aber nicht über mich
Datenschutz
Google weiß fast alles - aber nicht über mich

Die E-Mail, der Browser, die Suchmaschine: alles von Google - das muss nicht sein. Wie ich seit 15 Jahren ohne Google lebe und warum das wichtig ist.
Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

  1. Klage Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
  2. Android Google senkt weitere Play-Store-Gebühren
  3. Silifuzz Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler