Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Petition für freies Common Desktop…

nette Idee, aber.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nette Idee, aber.....

    Autor: ubuntu_user 13.10.06 - 11:09

    ... vollkommen überflüßig..
    Konkurrenz ist zwar immer schön, aber es existieren bereits mit Gnome, KDE 2 hervorragende DEs
    desweiteren gibt es noch XFCE, IceWm, etc...
    also ist eigentlich kein Bedarf mehr an CDE...
    gibt genug andere Bereiche um die sich die Open group kümmern könnte...
    Videobearbeitung, CAD, compiz, etc... aber CDE ist eigentlich tot..

  2. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: Heiko 13.10.06 - 11:15

    Grundsätzlich stimmt das. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Allerdings kann ich nicht nachvollziehen was ein Desktop mit Videobearbeitung, CAD usw. zu tun hat?



    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... vollkommen überflüßig..
    > Konkurrenz ist zwar immer schön, aber es
    > existieren bereits mit Gnome, KDE 2 hervorragende
    > DEs
    > desweiteren gibt es noch XFCE, IceWm, etc...
    > also ist eigentlich kein Bedarf mehr an CDE...
    > gibt genug andere Bereiche um die sich die Open
    > group kümmern könnte...
    > Videobearbeitung, CAD, compiz, etc... aber CDE ist
    > eigentlich tot..


  3. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: ubuntu_user 13.10.06 - 12:36

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich stimmt das. Wer zu spät kommt, den
    > bestraft das Leben. Allerdings kann ich nicht
    > nachvollziehen was ein Desktop mit
    > Videobearbeitung, CAD usw. zu tun hat?

    hat auch gar nichts damit zu tun.
    meinte nur, dass es in dem Beriech noch nichts wirklich gtues unter Linux/unix gibt.
    und dass sich eine firma mal lieber auf sowas spezialisieren solle anstatt noch nen 3(4) großes DE weiterzuentwickeln

  4. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: kubuntu_user 13.10.06 - 13:47

    ubuntu_user schrieb:
    > ...
    > und dass sich eine firma mal lieber auf sowas
    > spezialisieren solle anstatt noch nen 3(4) großes
    > DE weiterzuentwickeln

    Einig.
    Ich habe auch länger keine Interesse an weder CDE oder Motif.
    Aber OpenGroup ist, glaub ich, keine Firma, sondern eine Organization wo verschiedener Firmen zusammenkommen um, zum Bleistifft, gemeine Standarde auszuarbeiten.

  5. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: ubuntu_user 13.10.06 - 13:55

    > Einig.
    > Ich habe auch länger keine Interesse an weder CDE
    > oder Motif.
    > Aber OpenGroup ist, glaub ich, keine Firma,
    > sondern eine Organization wo verschiedener Firmen
    > zusammenkommen um, zum Bleistifft, gemeine
    > Standarde auszuarbeiten.

    weiss ich... nur würde eine weiterentwicklung wohl eher schaden als Linux/unix weiter vorantreiben.. vor allem da Sun ja z.B. schon auf gnome teilweise umgestiegen ist...
    als ich das erste mal cde gesehen habe, dachte ich... boah ist das alt.. da sah gnome+java desktop 10 jahre neuer aus.... vor allem ist da noch soviel zu tun bei cde... da kann man auch fast ne neue DE bauen..

  6. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: Nath 13.10.06 - 15:12

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... vollkommen überflüßig..
    > Konkurrenz ist zwar immer schön, aber es
    > existieren bereits mit Gnome, KDE 2 hervorragende
    > DEs
    > desweiteren gibt es noch XFCE, IceWm, etc...
    > also ist eigentlich kein Bedarf mehr an CDE...
    > gibt genug andere Bereiche um die sich die Open
    > group kümmern könnte...
    > Videobearbeitung, CAD, compiz, etc... aber CDE ist
    > eigentlich tot..

    Eben, vor fünf Jahren hätte ich sofort unterschrieben, aber inzwischen interessiert mich CDE kein bisschen mehr. Das System hat sich doch überhaupt nicht weiterentwickelt, somit bieten die schon immer freien Alternativen deutlich mehr.

  7. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: wetterumschwung 13.10.06 - 16:23

    CDE hatte ich vor sieben Jahren auf meiner Alpha und ner HP9000 und fand das damals schon ziemlich fäkalig.

    Da könnte man ja gleich die Amiga-Workbench wieder aufleben lassen. Nee, danke. Seit CDE-Zeiten hat sich glücklicherweise viel getan in Sachen Benutzerinterface...


    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... vollkommen überflüßig..
    > Konkurrenz ist zwar immer schön, aber es
    > existieren bereits mit Gnome, KDE 2 hervorragende
    > DEs
    > desweiteren gibt es noch XFCE, IceWm, etc...
    > also ist eigentlich kein Bedarf mehr an CDE...
    > gibt genug andere Bereiche um die sich die Open
    > group kümmern könnte...
    > Videobearbeitung, CAD, compiz, etc... aber CDE ist
    > eigentlich tot..


  8. Re: nette Idee, aber.....

    Autor: ich23 15.10.06 - 23:44

    Das ist jetzt aber eine schlimme Beleidigung für die Workbench!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. Conduent, Poole (England)
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 294€
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50