1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taiwan: Risikogebiet für die…

Sollte der Fall eintreten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sollte der Fall eintreten...

    Autor: Mavventi 22.10.20 - 12:22

    ... wird die USA ihre Sanktionen gegen China aufheben und alles auf die Regierung Trump schieben.
    Ebenso werden sie jeden Preis für TSMC-Produkte zahlen den China verlangen wird, da sie sich in einer Abhängigkeit befinden.

    Europa wird Sanktionen erlassen, die im Grunde aber über ein neues Handelsabkommen wieder für nichtig erklärt werden können um weiter Zugriff auf die Halbleiterprodukte zu haben.

    Einen offenen Konflitkt können sich alle Parteien aus politischer Sicht nicht leisten.

  2. Re: Sollte der Fall eintreten...

    Autor: M.P. 22.10.20 - 14:33

    Wenn Trump noch an der Regierung ist, hat die CIA alle TSMC Fabriken so sabotiert, dass erstmal jahrelang keine Fertigung möglich ist, bevor die Volksarmee das Fabrikgebäude erreicht ...
    Zur Not semmeln die eher ein paar Präzisionsbomben an die richtigen Stellen in die Gebäude ...

    Ob das bei einem demokratischen Präsidenten anders wäre, sei mal dahingestellt ...

  3. Re: Sollte der Fall eintreten...

    Autor: Asterisk 30.10.20 - 18:28

    Das wäre hochgradig dumm, wenn man bedenkt, welchen Fertigungsausstoß TSMC hat.

  4. Re: Sollte der Fall eintreten...

    Autor: Crass Spektakel 03.11.20 - 04:12

    So what?

    Dann fallen wir halt bei Mikroelektronik für ein paar Jahre um fünf Jahre zurück. Bulldozer und Excavator aus Dresden waren doch auch brauchbar.

    Ihr vergeßt ein paar Fakten:

    Der Westen kann sämtliche Verluste eines Taiwankrieges auf mittlere Sicht ersetzen. China kann das nicht.

    Der Westen kann Iran-Style-Sanktionen erlassen alias "niemand darf mit China handeln". China kann das umgekehrt nicht.

    Der Westen kann mit leichten Bauchschmerzen ohne China. China aber kann ohne den Westen garnicht ausser sie fallen in die Barbarei der Kulturrevolution zurück und schicken ihre Professoren und Ingenieure in Sandalen zur Reisernte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Anwendungsentwicklung (m/w/d)*
    über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Rhein-Neckar-Kreis
  2. IT-Administrator (m/w/d) 2nd Level
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  3. Senior Software Developer (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Fachinformatiker/in für Systemintegration, IT-Systemelektroniker/in, Diplom-Informatiker/in oder eine vergleichbare Qualifikation (w/m/d)
    Xnet Solutions KG, Herrenberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen