1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Mancher Kunde mit eigenem…

Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im Bridge-Modus? Fritz!Box beschnitten?

  1. Beitrag
  1. Thema

Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im Bridge-Modus? Fritz!Box beschnitten?

Autor: Vanger 26.10.20 - 10:14

Ich überlege von der Telekom (50 MBit/s VDSL, kein Vectoring verfügbar) zu PYUR (200 MBit/s) zu wechseln. Wir hingen vor vielen Jahren schon mal am Kabelnetz, wechselten nach dem VDSL-Ausbau aber zur Telekom - vor allem wegen der Preisgestaltung, mit der Leistung waren wir zufrieden. Zwischenzeitlich hat der Besitzer des Kabelnetzes gewechselt und wurde in PYUR als Dachmarke eingegliedert. Im Zuge dessen hat sich auch die Produktpolitik geändert und wurde wieder attraktiv.

Ich stehe jetzt vor der Überlegung mir eine gemietete Fritz!Box 6490 für 2,92 ¤ pro Monat zu holen oder die kostenlose "WLAN-Kabelbox" im Bridge-Modus zu verwenden.

Grundsätzlich geht der Preis der Fritz!Box 6490 für mich schon in Ordnung und auch technisch passt das. Dennoch ergeben sich für mich ein paar Fragen:

1. Welche Hardware ist diese "WLAN-Kabelbox" eigentlich? Ich finde es merkwürdig, dass PYUR da keine konkrete Hardware benennt...

2. Kann man die "WLAN-Kabelbox" in einen reinen Bridge-Modus umschalten? Das heißt, dass sie nur noch als Modem agiert und an LAN 1 ein offenes Netzwerk exposed, das dann meine alte Fritz!Box 7360 als Internetzugang verwendet. Kann sich meine Fritz!Box 7360 dann auch in die Internettelefonie einwählen? Gibt es irgendwelche Beschränkungen?

3. Ist die Fritz!Box 6490 von PYUR in irgendeiner Form beschnitten? Meine alte Fritz!Box 7360 bekommt auch nur noch Sicherheits-Updates und keine neuen Funktionen, dass sie also etwas älter ist stört mich nicht. Auch Smart Home nutze ich nicht, lediglich die DECT-Basisstation sollte funktionieren. Was ich aber zwingend benötige sind veränderbare DHCP-Einstellungen und statische IPv4-/IPv6-Routen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im Bridge-Modus? Fritz!Box beschnitten?

Vanger | 26.10.20 - 10:14
 

Re: Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im...

ebivan | 26.10.20 - 11:36
 

Re: Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im...

Vanger | 26.10.20 - 14:03
 

Re: Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im...

ebivan | 26.10.20 - 16:21
 

Re: Off Topic: PYUR "WLAN-Kabelbox" im...

rabbit_70 | 26.10.20 - 15:12

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  2. AOK Systems GmbH, verschiedene Standorte
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Materna Information & Communications SE, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona