1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3070 im Test: Die…

Normaler Sprung, bisschen zu teuer

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Umdenker 27.10.20 - 15:07

    Man liest in Reviews wie auch Kommentaren was für ne tolle Karte es ist und zieht die 2080Ti von Leistung wie auch Preis als Vergleich her. Meiner Meinung nach ist das irreführend. Zum Einen war die komplette RTX 20xx Serie überproportional teuer im Vergleich zu vorangehenden Generationen. Zum Anderen war es doch eigentlich Usus, dass die x70 Karte der neuen Gen ungefähr auf Niveau der x80Ti Karte vorige Gen liegt.

    Preislich finde ich sie auch nicht besonders attraktiv. x70 war die letzten 10 Jahre bei Release normalerweise auf 350-400 Euro Niveau. Wenn man dann noch bedenkt, dass die 3070 nur 8GB VRAM hat und dazu noch das normale GDDR6, finde ich die 499 gar nicht mehr so dolle. Da laufen mir die Leutz ein wenig zu sehr mit der rosaroten Hype Brille rum, anstatt mal 1-2 Schritte nach hinten zu machen und das ganze nüchtern und sachlich zu betrachten. Ist ne solide Karte, mehr aber auch nicht und für 399 mit aktueller Hardware oder 499 bei 12GB VRAM wäre ich auch dabei, dass es nen anständiges P/L Verhältnis ist.

    Last but not least, der Leistungssprung von Pascal auf Turing war zumindest in reiner Rasterization Performance auch nicht gerade der Hit. Daher darf man den jetzigen Sprung von Turing auf Ampere nicht überbewerten. Dafür haben wir halt RTX Hardware erhalten, aber das kann dann in 2 und 3ter Generation auch irgendwann nicht mehr als Preistreiber Ausrede herhalten. Sowas nennt sich technischer Fortschritt und irgendwann ist dann auch mal die Early Adopter Phase und somit Preisgestaltung durch.

  2. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: most 27.10.20 - 15:16

    Umdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Preislich finde ich sie auch nicht besonders attraktiv. x70 war die letzten
    > 10 Jahre bei Release normalerweise auf 350-400 Euro Niveau. Wenn man dann
    > noch bedenkt, dass die 3070 nur 8GB VRAM hat und dazu noch das normale
    > GDDR6, finde ich die 499 gar nicht mehr so dolle.

    Das stimmt wohl, aber je weiter man in die Vergangenheit blickt, desto weniger kann man Preise als fixen Maßstab hernehmen.

    Ich orientiere mich da eher an den vergangenen Generationen. Für meine 1080 habe ich 500¤ bezahlt vor drei Jahren, die 3070 bringt mir einen deutlichen Leistungsschub zum gleichen Preis.

    Was AMD präsentiert, werde ich natürlich auch noch berücksichtigen. Wenn die vergleichbare Leistung mit 16GB anbieten, bin ich mir gar nicht so sicher, wie viel Aufpreis mir das Wert wäre. Gefühlt nicht mehr als 100¤ und der Verbrauch darf natürlich auch nicht wesentlich steigen

  3. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Legendenkiller 27.10.20 - 15:40

    jup die 500¤ sind teuer und dafür muss es sie auch erstmal geben.
    Die 3080 ist weit weg von ihren "700¤".

    Im reinen Preis/FPS Verhältniss gerechnet ist die 3070 teurer aus eine 3080.
    Die 3070 müsste also eher 400-450¤ kosten wenn man die 3080 mit "700¤" ansetzt.

    AMDs kleine 6800XL könnte ab 400¤ kommen und 12Gbyte haben und auf dem Niveau 3070 liegen. (bei RT bissel langsamer)

    Morgen wirds spannend wenn AMD die Hosen runterlässt :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.20 15:41 durch Legendenkiller.

  4. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: HammerTime 27.10.20 - 15:43

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Morgen wirds spannend wenn AMD die Hosen runterlässt :-)
    Oder - wie die letzten Generationen - extrem langweilig.

  5. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: recluce 28.10.20 - 02:13

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Morgen wirds spannend wenn AMD die Hosen runterlässt :-)
    > Oder - wie die letzten Generationen - extrem langweilig.

    Du hast die letzten Wochen unter einem Stein verbracht?

  6. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Keyla 28.10.20 - 06:10

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast die letzten Wochen unter einem Stein verbracht?


    AMD hat kein:

    - DLSS 2.0
    - Gsync
    - RTX Voice
    - NVENC

    Also doch ziemlich langweilig.
    Pure Rechenleistung ist doch heute nicht mehr so relevant.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  7. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: yumiko 28.10.20 - 08:41

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD hat kein:
    >
    > - DLSS 2.0
    > - Gsync
    > - RTX Voice
    > - NVENC
    >
    > Also doch ziemlich langweilig.
    > Pure Rechenleistung ist doch heute nicht mehr so relevant.

    Wow, da ist jemand aber den Buzzwords auf den Leim gegangen ^^
    Das geht auch andersherum - Nvidia hat kein:

    FreeSync
    CAS
    SSR
    LPM
    SPD
    RIS

    Letzlich ist es irgendwie ähnlich unter anderen Bezeichnungen, es kochen ja alle nur mit Wasser.

  8. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 08:44

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreeSync
    Doch.

    > CAS
    Doch

    > SSR
    > LPM
    > SPD
    > RIS
    Einfach nur sinnlos ein paar Buchstaben zusammen gekloppt?

    > Letzlich ist es irgendwie ähnlich unter anderen Bezeichnungen, es kochen ja
    > alle nur mit Wasser.
    Letztlich wieder nur ein Failposting. Ein yumiko :-)

  9. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Keyla 28.10.20 - 08:57

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > FreeSync
    > Doch.
    >
    > > CAS
    > Doch
    >
    > > SSR
    > > LPM
    > > SPD
    > > RIS
    > Einfach nur sinnlos ein paar Buchstaben zusammen gekloppt?
    >
    > > Letzlich ist es irgendwie ähnlich unter anderen Bezeichnungen, es kochen
    > ja
    > > alle nur mit Wasser.
    > Letztlich wieder nur ein Failposting. Ein yumiko :-)

    +1

    Fakt ist: zu dem NVENC und RTX Voice gibt es keine gute Alternativen.
    Der AMD Encoder ist qualitativ deutlich (!) hinter NVENC und eine Alternative zu dem active noice canceling mit ML Algorithmen (RTX Voice) gibt es defakto nicht - damit man versteht wie genial RTX Voice ist, muss man es halt mal benutzt haben.

    Und bei DLSS2 gibt es auch keine Alternative- das wurde yumiko aber auch schon 1000 mal erklärt.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  10. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 08:59

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei DLSS2 gibt es auch keine Alternative- das wurde yumiko aber auch
    > schon 1000 mal erklärt.
    Der lügt sich halt seine heile AMD-Welt zurecht.

    Der erzählt auch 5x, dass eine zu 5700XT vergleichbare Karte 240¤ mehr kostet, obwohl man ihm schon x Mal belegt hat, dass die vergleichbare Karte gleich teuer ist. Einfach nur ein Lügner.

  11. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Dr. Nutella 28.10.20 - 09:11

    Leute, entspannt euch mal.

    Für den einen sind die neuen AMD Karten langweilig, weil sie eben nicht mit NVIDIA Features mithalten können Einen anderen hingehen interessieren diese nicht, da nur auf die Leistung geschaut wird.

    Ist doch okay so. Ihr habt alle Recht. Keiner zwingt euch Karten von einem der beiden Hersteller zu kaufen :) Vertragt euch.

  12. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 09:12

    Dr. Nutella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den einen sind die neuen AMD Karten langweilig, weil sie eben nicht mit
    > NVIDIA Features mithalten können Einen anderen hingehen interessieren diese
    > nicht, da nur auf die Leistung geschaut wird.
    Also in beiden Fällen wir NVIDIA gekauft? :-D

  13. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Dr. Nutella 28.10.20 - 09:15

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in beiden Fällen wir NVIDIA gekauft? :-D

    Das werden wir frühestens ab 17 Uhr wissen :)

  14. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Trollversteher 28.10.20 - 09:25

    >Also in beiden Fällen wir NVIDIA gekauft? :-D

    Wenn es um Preis/Leistung geht nicht unbedingt - die 5700 XT liegt zB nur knapp hinter einer 2070 super (bei 1440p tun sich beide sogar in vielen Fällen nicht viel) , kostet aber im Schnitt ca 100¤ weniger...

  15. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 09:26

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es um Preis/Leistung geht nicht unbedingt - die 5700 XT liegt zB nur
    > knapp hinter einer 2070 super (bei 1440p tun sich beide sogar in vielen
    > Fällen nicht viel) , kostet aber im Schnitt ca 100¤ weniger...
    Die 5700XT ist auf dem Niveau der 2060SUPER und die kostet identisch viel bzw. weniger.

  16. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Trollversteher 28.10.20 - 09:35

    >Die 5700XT ist auf dem Niveau der 2060SUPER und die kostet identisch viel bzw. weniger.

    Die 5700 XT liegt in etwa in der Mitte zwischen 2060 super und 2070 super - in den meisten Benchmarks liegt sie um die 5%-10% vor der 2060 super und im Schnitt 6% hinter der 2070 super (zumindest bei 1440p Auflösung). Da der Preis im Schnitt 20% unter dem der 2070 liegt, die Leistung aber nur so um die 6%, hat die 5070 XT das bessere Preis/Leistungsverhältnis (immer unter der Vorraussetzung, dass es um reine Performance geht, und man exklusive Features der NVidia Karten, wie zB. Hardware Raytracing, außen vor lässt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.20 09:36 durch Trollversteher.

  17. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 09:40

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 5700 XT liegt in etwa in der Mitte zwischen 2060 super und 2070 super
    Sie liegt näher an der 2060S:
    > https://www.3dcenter.org/news/radeon-rx-5700-xt-launchreviews-die-wqhd-performance-im-ueberblick

    5700XT: 112,6%
    2060S: 104,2%
    2070S: 121,2%

  18. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Trollversteher 28.10.20 - 09:47

    >Sie liegt näher an der 2060S:
    > https://www.3dcenter.org/news/radeon-rx-5700-xt-launchreviews-die-wqhd-performance-im->ueberblick

    >5700XT: 112,6%
    >2060S: 104,2%
    >2070S: 121,2%

    Ja, nach der Tabelle 8,6% hinter der 2070s und 8,4% vor der 2060s, ich denke, da kann man mein "sie liegt in etwa zwischen 2060s und 2070s" durchaus so stehen lassen ;-)

    Ich schrieb auch nicht ohne Grund "zumindes bei 1440p", denn bei 4k (wurde in Deiner Tabelle leider nicht differenziert) liegt die 2070s deutlicher vorne als bei 1440k (wo die 5700 XT sogar in einigen Fällen die 2070s schlägt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.20 09:58 durch Trollversteher.

  19. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Keyla 28.10.20 - 09:12

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bei DLSS2 gibt es auch keine Alternative- das wurde yumiko aber auch
    > > schon 1000 mal erklärt.
    > Der lügt sich halt seine heile AMD-Welt zurecht.
    >
    > Der erzählt auch 5x, dass eine zu 5700XT vergleichbare Karte 240¤ mehr
    > kostet, obwohl man ihm schon x Mal belegt hat, dass die vergleichbare Karte
    > gleich teuer ist. Einfach nur ein Lügner.


    Ich verstehe einfach nicht wie man so ein fanboy einer Firma sein kann.

    Ich kaufe mir die Produkte nach den Leistungsdaten. Dazu gehört in dem Fall von GPUs eben die Performance sowieso softwareseitige Zusatzfunktionen. Und da steht nVidia eben besser da.

    Bevor jetzt wieder der Vorwurf kommt, dass ich ja ein böser nVidia fanboy bin: ich kaufe mir statt der 3070 eine ps5 mit amd Chip, Deal with it.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  20. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 09:13

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe einfach nicht wie man so ein fanboy einer Firma sein kann.
    yumiko -> PN :-)

  21. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Trollversteher 28.10.20 - 09:29

    >Ich kaufe mir die Produkte nach den Leistungsdaten. Dazu gehört in dem Fall von GPUs eben die Performance sowieso softwareseitige Zusatzfunktionen. Und da steht nVidia eben besser da.

    Eben. Und ich bin gerade wieder von NVidia (1060 GTX) auf AMD (5700 XT) umgestiegen - weil ich derzeit an den zusätzlichen Features der NVidia Karten nicht interessiert bin, und man, was die reinen Performance ohne "Schnickschnack" betrifft, bei AMD etwas mehr für's Geld bekommt. Das kann sich beim nächsten Grafikkarten-Kauf auch wieder ändern, hab diese Fanboy-Fixierung auf einen Grafikkarten Hersteller auch nie verstanden.

  22. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Keyla 28.10.20 - 09:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich kaufe mir die Produkte nach den Leistungsdaten. Dazu gehört in dem
    > Fall von GPUs eben die Performance sowieso softwareseitige
    > Zusatzfunktionen. Und da steht nVidia eben besser da.
    >
    > Eben. Und ich bin gerade wieder von NVidia (1060 GTX) auf AMD (5700 XT)
    > umgestiegen - weil ich derzeit an den zusätzlichen Features der NVidia
    > Karten nicht interessiert bin, und man, was die reinen Performance ohne
    > "Schnickschnack" betrifft, bei AMD etwas mehr für's Geld bekommt. Das kann
    > sich beim nächsten Grafikkarten-Kauf auch wieder ändern, hab diese
    > Fanboy-Fixierung auf einen Grafikkarten Hersteller auch nie verstanden.

    Wenn man die Funktionen nicht braucht, dann wird man mit der 6800 / 6900er besser fahren als mit einer 3070/3080 - solange man kein RT will.

    Da sag ich auch gar nichts. Aber man muss nicht so tun, als ob Freesync gleichwertig zu Gsync wäre - nein ist es nicht, da Gsync deutlich höhere Anforderungen an die Hardware stellt. Analog verhält es sich mit den anderen genannten Funktionen

    NVENC ist nunmal für jeden Streamer interessant.
    RTX Voice hingegen ist für jeden relevant, der gerne MP Titel mit Freunden zockt und wo man keinen ruhigen Raum hat.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  23. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 09:41

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Funktionen nicht braucht, dann wird man mit der 6800 / 6900er
    > besser fahren als mit einer 3070/3080 - solange man kein RT will.
    Ohne dass die Leistung in unabhängigen Benchmarks geprüft wurde, halt ich das für stark verfrüht.

  24. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: Keyla 28.10.20 - 09:43

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keyla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man die Funktionen nicht braucht, dann wird man mit der 6800 /
    > 6900er
    > > besser fahren als mit einer 3070/3080 - solange man kein RT will.
    > Ohne dass die Leistung in unabhängigen Benchmarks geprüft wurde, halt ich
    > das für stark verfrüht.


    Also Igor Labs war in der Vergangenheit schon zuverlässig, ich vertraue ihm.

    Ich darf leider keine links posten, aber die entsprechenden Artikel findest du auf seinem YouTube Kanal und seiner Seite.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  25. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teue

    Autor: yumiko 29.10.20 - 16:07

    Keyla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei DLSS2 gibt es auch keine Alternative- das wurde yumiko aber auch
    > schon 1000 mal erklärt.
    Nennt sich ComputeML bei Microsoft oder SuperResolution bei AMD.
    Details muss man sehen.
    Wenn die es alle auf den Konsolen hinbekommen, muss man sich Gedanken machen, wer auf dem PC quasi verhindert das dies nicht alle Spiele unterstützen.
    Tipp: Es kann nur eine proprietäre Technik dran schuld sein.

  26. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: HammerTime 28.10.20 - 08:38

    recluce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast die letzten Wochen unter einem Stein verbracht?
    War das eine der enttäuschenden AMD-Generationen zuvor anders?

    AMD wird gehypt, gehypt, gehypt und dann kommt ein Modell, dass es nur mit der letzten NVIDIA-Generation aufnehmen kann, die schon längst EoL ist.

    Langweilig.

  27. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Trollversteher 28.10.20 - 09:19

    >Oder - wie die letzten Generationen - extrem langweilig.

    Naja, da hatten sie zwar keinen Konkurrenten für NVidias Flagschiffe, aber die 5700 XT ist dafür eine solide upper-middleclass Karte zum wirklich fairen Preis (wenn man auf Raytracing verzichten kann). Mag etwas "langweilig" sein, aber hat voll und ganz seine Daseinsberechtigung, weil es eine Lücke gefüllt hat.

  28. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: HammerTime 27.10.20 - 15:45

    Umdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ne solide Karte, mehr aber auch nicht und für 399 mit
    > aktueller Hardware oder 499 bei 12GB VRAM wäre ich auch dabei, dass es nen
    > anständiges P/L Verhältnis ist.
    Was ist an knapp 150¤ Aufpreis auf die Konkurrenz für gleichzeitig +50% mehr Leistung denn nun das Problem?

    Ein besseres P/L Verhältnis gibt es nirgends.

  29. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Spiritogre 27.10.20 - 16:54

    Na ja, "früher" blieb der Preis konstant bei etwa doppelter Leistung bei jeder neuen Generation. Das Problem heute ist einfach, dass die Leistungssprünge zu gering sind, da vor allem auch die Grafik sich nur langsam weiterentwickelt. Wichtiger scheinen heute Auflösung etc. zu sein, wobei diese auch "früher" schon eine gewisse Rolle gespielt hat.

    Ich bleibe auf absehbare Zeit beim Full HD Gaming, das ist inzwischen eine für mich reichende Auflösung, wo ich "früher" über jeden neuen Sprung dankbar war. Und da reicht mir meine GeForce 1070TI noch locker einige Jährchen (was "früher" eben undenkbar war).

  30. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: narfomat 27.10.20 - 22:20

    >Ich bleibe auf absehbare Zeit beim Full HD Gaming, das ist inzwischen eine für mich reichende Auflösung,

    klar bei nem 24" moni reicht das. vielleicht auch noch bei 27". bei 32" willst du dann aber mind. 1440p, und dann wird es mit der 1070 bei moderneren games schon duenn. und wer eben den pc an den 4k tv anschliesst, und da consolemaessig zockt, kann alles an leistung brauchen was angeboten wird... also auch eine 3080.
    und fuer die leute macht das dann auch sinn. das man keine 3080 braucht um einen competitive shooter auf 24" fhd und min settings zu spielen und trotzdem auf 144fps stable zu kommen (weil eine 1070ti , 1080 oder 2070 locker reicht), erklaert sich von selbst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.20 22:32 durch narfomat.

  31. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: Profi_in_allem 30.10.20 - 06:24

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, "früher" blieb der Preis konstant bei etwa doppelter Leistung bei
    > jeder neuen Generation. Das Problem heute ist einfach, dass die
    > Leistungssprünge zu gering sind, da vor allem auch die Grafik sich nur
    > langsam weiterentwickelt. Wichtiger scheinen heute Auflösung etc. zu sein,
    > wobei diese auch "früher" schon eine gewisse Rolle gespielt hat.
    >
    > Ich bleibe auf absehbare Zeit beim Full HD Gaming, das ist inzwischen eine
    > für mich reichende Auflösung, wo ich "früher" über jeden neuen Sprung
    > dankbar war. Und da reicht mir meine GeForce 1070TI noch locker einige
    > Jährchen (was "früher" eben undenkbar war).

    This. Full HD rocks!

  32. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: nuclear 27.10.20 - 17:04

    Wo sind des denn 150¤ Aufpreis bei 50% mehr Leistung? Mit welcher Karte wird das verglichen? Hoffentlich nicht mit einer 5700XT, denn morgen gibt es dann doch die neuen Karten.
    Also der Vergleich ist ja dann eher Quatsch.

  33. Re: Normaler Sprung, bisschen zu teuer

    Autor: HammerTime 27.10.20 - 19:42

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sind des denn 150¤ Aufpreis bei 50% mehr Leistung? Mit welcher Karte
    > wird das verglichen? Hoffentlich nicht mit einer 5700XT, denn morgen gibt
    > es dann doch die neuen Karten.
    > Also der Vergleich ist ja dann eher Quatsch.
    Morgen werden neue Karten erstmal gezeigt. Wann es die dann zu kaufen gibt ist unbekannt.

    Natürlich kann ich problemlos mit diesen Karten vergleichen. Und das ist leider der status quo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul W. Beyvers GmbH, Berlin-Tempelhof
  2. Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme