Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: FIFA 07 - Schlaue Pässe…

fifa 06 und danach nix mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fifa 06 und danach nix mehr

    Autor: fabsn 16.10.06 - 20:55

    so...fifa 07 wird definitiv das erste fifa das ich mir seit fifa 2001 nicht kaufe. Beim Spielen von Fifa 2006 haben sich bei mir solche Aggressionen aufgebaut, ich hab meine 50€Gaming-Tastatur kaputtgeschlagen hab (jetzt hab ich wieder ne normale für 8€ , ist genauso gut ^^)wegen dieser abgefuckten KI (das I für Intelligenz könnte man eigentlich wegstreichen) und ner grafik...es sieht einfach alles so unnatürlich aus (besonders der rasen...und das bei nem fußballspiel ôÔ. Hat den EA-Entwlicklern eigentlich jemand das Gehirn entnommen oder was ..o.O). Jetzt kommt 2007 und - alles sieht genauso aus wie vorher. Die Zuschauermassen sehen aus wie ausgekotztes , der Rasen auch allerdings nachdem man nen weichzeichner angewandt hat.... omfg. Die Spieler. Ok, Ronaldinhos Hackfresse sieht halbwegs realistisch aus, aber abgesehen von 30-40 Topstars sieht der Rest doch scheiße aus (massenproduktion wie die ea-games) . Ein weiteres gutes Beispiel für den Einfallsreichtum von EA sind die Freistösse. Das Freistossystem von 2001 wurde bei 2006 wieder angewand und das von 2002 bei 2005. Für den Kunden siehts aus als gäb es was neues , in wirklichkeit ist es der hintervorletzte dreck von vor mehreren jahren.

    mir reichts.
    SO gewinnt man keine kunden(sondern unterstützt die raubkopierer, die mir anhand solcher Spiele richtig nett erscheinen)

  2. EA kommt drüber weg

    Autor: Kosmonaut 16.10.06 - 22:34

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so...fifa 07 wird definitiv das erste fifa das ich
    > mir seit fifa 2001 nicht kaufe. Beim Spielen von
    > Fifa 2006 haben sich bei mir solche Aggressionen
    > aufgebaut, ich hab meine 50€Gaming-Tastatur
    > kaputtgeschlagen hab (jetzt hab ich wieder ne
    > normale für 8€ , ist genauso gut ^^)wegen dieser
    > abgefuckten KI (das I für Intelligenz könnte man
    > eigentlich wegstreichen) und ner grafik...es sieht
    > einfach alles so unnatürlich aus (besonders der
    > rasen...und das bei nem fußballspiel ôÔ. Hat den
    > EA-Entwlicklern eigentlich jemand das Gehirn
    > entnommen oder was ..o.O). Jetzt kommt 2007 und -
    > alles sieht genauso aus wie vorher. Die
    > Zuschauermassen sehen aus wie ausgekotztes , der
    > Rasen auch allerdings nachdem man nen
    > weichzeichner angewandt hat.... omfg. Die Spieler.
    > Ok, Ronaldinhos Hackfresse sieht halbwegs
    > realistisch aus, aber abgesehen von 30-40 Topstars
    > sieht der Rest doch scheiße aus (massenproduktion
    > wie die ea-games) . Ein weiteres gutes Beispiel
    > für den Einfallsreichtum von EA sind die
    > Freistösse. Das Freistossystem von 2001 wurde bei
    > 2006 wieder angewand und das von 2002 bei 2005.
    > Für den Kunden siehts aus als gäb es was neues ,
    > in wirklichkeit ist es der hintervorletzte dreck
    > von vor mehreren jahren.
    >
    > mir reichts.
    > SO gewinnt man keine kunden(sondern unterstützt
    > die raubkopierer, die mir anhand solcher Spiele
    > richtig nett erscheinen)

    Deinem Vokabular und deiner Ausdrucksweise nach zu urteilen tut es dir wahrscheinlich nur gut, wenn du mal ein Release nicht kaufst, und dir vom gesparten Geld ein gutes Werk zur KI-Programmierung oder zu grafischen Algorithmen kaufst. Dann wirst du nämlich feststellen, dass du von den Dingen, über die du oben schreibst, keine Ahnung hast.

  3. Re: EA kommt drüber weg

    Autor: najaaa@lula.de 17.10.06 - 08:28

    Kosmonaut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fabsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > so...fifa 07 wird definitiv das erste fifa
    > das ich
    > mir seit fifa 2001 nicht kaufe. Beim
    > Spielen von
    > Fifa 2006 haben sich bei mir
    > solche Aggressionen
    > aufgebaut, ich hab meine
    > 50€Gaming-Tastatur
    > kaputtgeschlagen hab
    > (jetzt hab ich wieder ne
    > normale für 8€ , ist
    > genauso gut ^^)wegen dieser
    > abgefuckten KI
    > (das I für Intelligenz könnte man
    > eigentlich
    > wegstreichen) und ner grafik...es sieht
    >
    > einfach alles so unnatürlich aus (besonders
    > der
    > rasen...und das bei nem fußballspiel ôÔ.
    > Hat den
    > EA-Entwlicklern eigentlich jemand das
    > Gehirn
    > entnommen oder was ..o.O). Jetzt kommt
    > 2007 und -
    > alles sieht genauso aus wie
    > vorher. Die
    > Zuschauermassen sehen aus wie
    > ausgekotztes , der
    > Rasen auch allerdings
    > nachdem man nen
    > weichzeichner angewandt
    > hat.... omfg. Die Spieler.
    > Ok, Ronaldinhos
    > Hackfresse sieht halbwegs
    > realistisch aus,
    > aber abgesehen von 30-40 Topstars
    > sieht der
    > Rest doch scheiße aus (massenproduktion
    > wie
    > die ea-games) . Ein weiteres gutes Beispiel
    >
    > für den Einfallsreichtum von EA sind die
    >
    > Freistösse. Das Freistossystem von 2001 wurde
    > bei
    > 2006 wieder angewand und das von 2002 bei
    > 2005.
    > Für den Kunden siehts aus als gäb es
    > was neues ,
    > in wirklichkeit ist es der
    > hintervorletzte dreck
    > von vor mehreren
    > jahren.
    >
    > mir reichts.
    > SO gewinnt
    > man keine kunden(sondern unterstützt
    > die
    > raubkopierer, die mir anhand solcher Spiele
    >
    > richtig nett erscheinen)
    >
    > Deinem Vokabular und deiner Ausdrucksweise nach zu
    > urteilen tut es dir wahrscheinlich nur gut, wenn
    > du mal ein Release nicht kaufst, und dir vom
    > gesparten Geld ein gutes Werk zur
    > KI-Programmierung oder zu grafischen Algorithmen
    > kaufst. Dann wirst du nämlich feststellen, dass
    > du von den Dingen, über die du oben schreibst,
    > keine Ahnung hast.

    nu werd ma net frech du lümmel :-P

  4. Re: EA kommt drüber weg

    Autor: fabsn 17.10.06 - 16:53


    >
    > Deinem Vokabular und deiner Ausdrucksweise nach zu
    > urteilen tut es dir wahrscheinlich nur gut, wenn
    > du mal ein Release nicht kaufst, und dir vom
    > gesparten Geld ein gutes Werk zur
    > KI-Programmierung oder zu grafischen Algorithmen
    > kaufst. Dann wirst du nämlich feststellen, dass
    > du von den Dingen, über die du oben schreibst,
    > keine Ahnung hast.

    Geb ich gern zu, ich bin wede Grafikdesigner noch Spieleprogrammierer. Auch kein Literaturprofessor. Weisst du was das Problem ist? Ich bin der _Kunde_ . Und der hat immer Recht, weil die lieben Programmierer sonst nix mehr verdienen. Zweites Problem: Ich bin nicht der einzige Kunde der das so sieht. Ich hab niemanden in meinem Freundeskreis der das Spiel kauft, obwohl die meisten die vorherigen Teile gern gespielt haben.
    Bei den letzten Generationen von EA's Sportspielen war es ja z.T. noch erträglich (man denke an NBA Live 2005) ; aber spätestens seit NBA Live 2007, das in allen Spielezeitschriften _extrem_ schlechte Kritiken hat ( ~60% , IGN bewertet das Gameplay mit 5 von 10 Punkten- und das bei nem Basketballspiel) sollte auch EA klar werden, das es so nicht weitergeht! Das EA nicht innovativ ist, ist lange klar; aber mittlerweile gehen die positiven Aspekte, die EA Games _hatten_ verloren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  4. LaVita GmbH, Kumhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35