1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leichter Einkaufen: Barcode-Analyse per…

Barcode? Barcode war gestern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: Zu Spät 17.10.06 - 10:24

    Das dauert nicht lange dann sind Barcodes vollständig durch RFID ersetzt.

  2. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: einkaeufer 17.10.06 - 10:29

    Zu Spät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dauert nicht lange dann sind Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.

    gerade in D ist das in der lebensmittelbranche zu bezweifeln bei dne kleinen gewinmargen. da sind die paar cent fuer rfid noch zuviel (der barcode kostet effektiv nix, da die packung eh bedruckt wird)

  3. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: Tester82517 17.10.06 - 10:38

    Zu Spät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dauert nicht lange dann sind Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.


    Dann wirds halt per RFID mit dem Handy ausgelesen und?

  4. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: Heike Scholz 17.10.06 - 10:54

    Nachteile RFID: Kosten der Tags auf den Produkten schränken die Marge ein. Nutzer hegen großes Mißtrauen, Stichwort "ich werde ausspioniert". Darüber kann man denken, wie man will, die meisten Menschen wollen dies aber nicht. Die heutigen Handys haben keinen RFID-Leser und flächendeckende Verbreitung dauert Jahre.

    Vorteile Codes: Fast jedes Handy hat heute eine Kamera und damit sind sowohl 1d- als auch 2d-Codes lesbar. Aktives Handeln durch den Nutzer, damit kontrolliert er das Scannen zu 100% und hat keine Bedenken hinsichtlich Datenschutz. Codes können für minimale Kosten auf den Produkten angebracht werden.

    Ich denke, heute spricht doch noch so einiges für die Codes, obwohl die RFID-Propheten das gar nicht gern hören. ;o)

    Grüße
    Heike

    Tester82517 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu Spät schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das dauert nicht lange dann sind
    > Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.
    >
    > Dann wirds halt per RFID mit dem Handy ausgelesen
    > und?


  5. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: droL 17.10.06 - 11:59

    Zu Spät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dauert nicht lange dann sind Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.

    Klar klar, genauso wie es schon seit Jahren ein Papierloses Büro geben soll ... muhahahaha ... es wird immer mehr!

    Ach ja, schau mal auf Briefe drauf, die haben 3D Barcodes, schau auf Pakete und Päckchen. Willst Du in Zukunft den RFID chip, der mit der Verpackung vernichtet wird, mit deinem Porto mitbezahlen? Ich nicht.
    Und jetzt komm mir nicht damit dass man alles per E-Mail versenden kann... Und der RFID chip wird auch nie so günstig werden, dass er den Preis für das mg toner für den Barcode unterbieten könnte...

    Dass in den nächsten 10 Jahren Barcodes abgeschafft werden, ist so wahrscheinlich wie meine Chancen auf einen Lottogewinn.

    Gute Nacht.

  6. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: droL 17.10.06 - 12:04

    droL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu Spät schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das dauert nicht lange dann sind
    > Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.
    >
    > Klar klar, genauso wie es schon seit Jahren ein
    > Papierloses Büro geben soll ... muhahahaha ... es
    > wird immer mehr!
    >
    > Ach ja, schau mal auf Briefe drauf, die haben 3D
    > Barcodes, schau auf Pakete und Päckchen. Willst Du
    > in Zukunft den RFID chip, der mit der Verpackung
    > vernichtet wird, mit deinem Porto mitbezahlen? Ich
    > nicht.
    > Und jetzt komm mir nicht damit dass man alles per
    > E-Mail versenden kann... Und der RFID chip wird
    > auch nie so günstig werden, dass er den Preis für
    > das mg toner für den Barcode unterbieten
    > könnte...
    >
    > Dass in den nächsten 10 Jahren Barcodes
    > abgeschafft werden, ist so wahrscheinlich wie
    > meine Chancen auf einen Lottogewinn.
    >
    > Gute Nacht.
    Sagte ich 3D ? Ich meinte natürlich 2-D Barcodes... sorry.


    Aber zu 3D Barcodes gibt es auch einen interessanten Artikel

    http://www.newscientisttech.com/channel/tech/dn7756.html

    Das wars erstmal.


  7. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: zu Spät 17.10.06 - 12:33

    Irrtum. Was Schlecker für ein Knauser ist, ist Dir bekannt?
    Hab neulich bei Schlecker rasierklingen kauft. Da war schon unter dem Barcode ein RFID-Ettikett!

    Was heißt hier kosten verursachen? Warum sind denn Metro und Co. so scharf auf RFID? Weil es bei der Lagerhaltung etc. hilft Kosten einzusparen!

  8. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: Zu Spät. 17.10.06 - 12:36

    Ich will gar nichts. Achon gar kein RFID. Aber die Unternehmen wollen es. Die Post AG, Metro, usw... Das barcodes deswegen aussterben werden steht ausser Frage. Und das ist nicht mein Wunsch, aber die Realität.

    Jedenfalls musst Du Dir dann deine Barcodes selber malen die DU mit deinem Fotohändie abfotografierst. Die werden im Supermarkt so oder so keine sinnvollen Informationen enthalten, es sei denn Du hast zugang zur Kassen-Datenbank von Rewe.

  9. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: zu doof 17.10.06 - 17:27

    zu Spät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irrtum. Was Schlecker für ein Knauser ist, ist Dir
    > bekannt?
    > Hab neulich bei Schlecker rasierklingen kauft. Da
    > war schon unter dem Barcode ein RFID-Ettikett!
    Weißt Du auch, warum?
    Weil Rasierklingen das meistgeklaute Produkt in D
    ist. Da lohnt sich's einfach, RFID als vergleichsweise
    billigen Diebstahlschutz einzusetzen.
    Schau doch mal, ob das auf einer Packung Waschmittel
    auch drauf ist.
    Flächendeckende Einführung von RFID wird noch einige Jahre
    brauchen. Da kann man diese SW noch lang nutzen

  10. Re: Barcode? Barcode war gestern!

    Autor: Peter Retep 17.10.06 - 18:48

    Zu Spät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dauert nicht lange dann sind Barcodes
    > vollständig durch RFID ersetzt.


    Und ueberhaupt: Was ist denn an der Barcodesache fuer Handys neu? Das gibt es in Japan schon lange.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  3. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  4. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Pokémon: Nintendo Switch schickt Roku-Streaming-Player in Bootloop
    Pokémon
    Nintendo Switch schickt Roku-Streaming-Player in Bootloop

    Spieler des aktuellen Pokémon Schwert und Schild schicken mit der Nintendo Switch unter Umständen ihre Fernseher oder Streaminggeräte von Roku in eine Bootschleife. Der Hersteller stellt ein Update bereit.

  2. Microsoft: Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
    Microsoft
    Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold

    Zwischen dem Ende von Rom und dem Anfang der Renaissance: Das Entwicklerstudio Relic Entertainment hat den historischen Rahmen von Age of Empires 4 eingegrenzt und Details über Ressourcen und Zeitalter bekanntgegeben.

  3. Smartphone-Tarif: Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden
    Smartphone-Tarif
    Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden

    Congstar bietet neuerdings Datenpässe für Prepaid-Kunden. Zusätzliches Datenvolumen kann zu einem Smartphone-Tarif dazugebucht werden. Die Neuerung gilt auch für Kunden von Ja Mobil sowie Penny Mobil.


  1. 10:20

  2. 10:11

  3. 09:53

  4. 09:22

  5. 09:01

  6. 07:59

  7. 07:45

  8. 07:16