Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leichter Einkaufen: Barcode-Analyse per…

Benutzen der Beispiel Anwendung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Benutzen der Beispiel Anwendung?

    Autor: Painy187 17.10.06 - 12:02

    Hi Leute,

    habe ein QTek 8310 und wollte mir die Anwendung mal installieren. Soweit so gut, ich kann die Anwendung auch starten, nur irgendwie bekomm ichs nicht hin, damit nen Foto zu machen, aus dem dann der Barcode erkannt werden soll.

    Da es sich um Opensource handelt würd ich die Erkennungsroutine gern zu einem neuen Projekt hoch stufen. Aufm Rechner erfass ich immer alle Kassenbons um am Ende des Monats zu sehen wie viel hab ich ausgegeben für Lebensmittel, PC-Zeugs oder ähnliches. Nun könnte man die gesammelten Daten natürlich dafür verwenden um ein Produkt abzufotografieren und zu schauen wie teuer ist das in einem anderen Laden. Quasi ein Preisvergleich basierend auf den Einkäufen die man schon erledigt hat. So wüsste ich dann wenigstens auch, dass der Preis in meiner Gegend real ist ...

  2. Nachtrag...

    Autor: Painy187 17.10.06 - 12:05

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi Leute,
    >
    > habe ein QTek 8310 und wollte mir die Anwendung
    > mal installieren. Soweit so gut, ich kann die
    > Anwendung auch starten, nur irgendwie bekomm ichs
    > nicht hin, damit nen Foto zu machen, aus dem dann
    > der Barcode erkannt werden soll.

    Nu hab ich doch voll vergessen hier weiter zu schreiben...

    Also die Anwendung startet und im menü kann ich auch auf Recognize klicken oder die connection wechseln, aber es passiert eben nichts. Er macht absolut gar nichts. Nur Woran könnte es liegen?

    Wird mein Handy vom Code nicht unterstützt? Hab keine Lust den Code her zu nehmen und alles neu zu schreiben. Das wär mir dann doch irgendwie nen bisschen viel...

  3. Re: Nachtrag...

    Autor: Nachfrager 17.10.06 - 12:22

    - Welche Anwendung?
    - Wie machst Du das alles?
    - Was muss ich machen um das auch zu können?

    Ich finde das sehr interessant.


    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Painy187 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hi Leute,
    >
    > habe ein QTek 8310 und
    > wollte mir die Anwendung
    > mal installieren.
    > Soweit so gut, ich kann die
    > Anwendung auch
    > starten, nur irgendwie bekomm ichs
    > nicht hin,
    > damit nen Foto zu machen, aus dem dann
    > der
    > Barcode erkannt werden soll.
    >
    > Nu hab ich doch voll vergessen hier weiter zu
    > schreiben...
    >
    > Also die Anwendung startet und im menü kann ich
    > auch auf Recognize klicken oder die connection
    > wechseln, aber es passiert eben nichts. Er macht
    > absolut gar nichts. Nur Woran könnte es liegen?
    >
    > Wird mein Handy vom Code nicht unterstützt? Hab
    > keine Lust den Code her zu nehmen und alles neu zu
    > schreiben. Das wär mir dann doch irgendwie nen
    > bisschen viel...


  4. Re: Benutzen der Beispiel Anwendung?

    Autor: Nachfrager 17.10.06 - 12:23

    - Wie erfasst Du die Kassenbons?



    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi Leute,
    >
    > habe ein QTek 8310 und wollte mir die Anwendung
    > mal installieren. Soweit so gut, ich kann die
    > Anwendung auch starten, nur irgendwie bekomm ichs
    > nicht hin, damit nen Foto zu machen, aus dem dann
    > der Barcode erkannt werden soll.
    >
    > Da es sich um Opensource handelt würd ich die
    > Erkennungsroutine gern zu einem neuen Projekt hoch
    > stufen. Aufm Rechner erfass ich immer alle
    > Kassenbons um am Ende des Monats zu sehen wie viel
    > hab ich ausgegeben für Lebensmittel, PC-Zeugs oder
    > ähnliches. Nun könnte man die gesammelten Daten
    > natürlich dafür verwenden um ein Produkt
    > abzufotografieren und zu schauen wie teuer ist das
    > in einem anderen Laden. Quasi ein Preisvergleich
    > basierend auf den Einkäufen die man schon erledigt
    > hat. So wüsste ich dann wenigstens auch, dass der
    > Preis in meiner Gegend real ist ...


  5. Re: Benutzen der Beispiel Anwendung?

    Autor: Painy187 17.10.06 - 12:45

    Nachfrager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Wie erfasst Du die Kassenbons?

    Geht alles per Human Ressources...
    Hab mir da mal ne Access-Datenbank erstellt, die das ganze recht einfach macht. Die Datenbank war in 5 Minuten zusammen gezogen und in weiteren 25 Minuten war dann auch die Oberfläche recht nutzerfreundlich... Kann jeder selsbt der nen bisschen mit Access umgehen kann...

    Nichts umfangreiches und normalisiert hab ich auch nur schlecht... hauptsache es geht eben... Die Anwendung wollt ich mal komplett neu schreiben in C++, Java, .net oder PHP aber irgendwie kam ich nie dazu ;)

  6. Re: Nachtrag...

    Autor: Painy187 17.10.06 - 12:48

    Nachfrager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Welche Anwendung?
    > - Wie machst Du das alles?
    > - Was muss ich machen um das auch zu können?

    Unter dem Artikel ist der Link:
    http://people.inf.ethz.ch/adelmanr/batoo/

    dort kannst dir die Beispiel-Anwendung runter laden und auf dann den Handy kopieren. Bei mir startet die Anwendung wie gesgt auch, aber funktionieren tuts eben nicht... ich bekomms nicht hin damit nen bild zu machen ;)

  7. Benutzen der Anwendung mit N91

    Autor: Bouncy 17.10.06 - 15:07

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wird mein Handy vom Code nicht unterstützt? Hab
    > keine Lust den Code her zu nehmen und alles neu zu
    > schreiben. Das wär mir dann doch irgendwie nen
    > bisschen viel...

    steht doch auf der seite, das ist nur mit n70 und n90 getestet worden.
    mit dem n91 geht es bei mir zumindst eingeschränkt: er macht ein 640er foto, scant es (legt zumindest lustige rote streifen darüber) und schreibt dann einen haufen fragezeichen hin. ich nehme aber an das liegt daran dass das n91 keine makro-aufnahmen machen kann und das programm dagegen nur 640er auflösungen verarbeiten kann (ausnahmefehler bei 1024). damit kommt wohl ein ziemlich unscharfes bild an das sich nicht gut scannen läßt.
    außerdem kann ich mir gut vorstellen dass es kaum noch funktioniert wenn nicht optimalbedingungen herrschen: so ist auf cola-flaschen der barcode schwarz auf (dunkel)rot, dazu auch noch gewölbt und damit in jedem fall teilweise unscharf und verzerrt. schlechtes licht zwischen den regalen und glänzende oberfläche geben der software dann wohl den rest...
    alles in allem zwar eine gute idee, doch unter alltagsbedingungen glaube ich nicht dass sie jemals funktionieren wird. da werden die handys schon laser brauchen um verläßlich abtasten zu können...

  8. Re: Benutzen der Anwendung mit N91

    Autor: Painy187 17.10.06 - 15:19

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > steht doch auf der seite, das ist nur mit n70 und
    > n90 getestet worden.

    Ich bekomm aber absolut keine Fehlermeldung, dass hat mich gewundert. Wollte halt ausschließen, dass ich irgendwas falsch mache...

    [...]

    > alles in allem zwar eine gute idee, doch unter
    > alltagsbedingungen glaube ich nicht dass sie
    > jemals funktionieren wird. da werden die handys
    > schon laser brauchen um verläßlich abtasten zu
    > können...

    Hmm die Fehler muss man eben beheben, dann kann aus der Software echt was werden. Auerdem muss man konsequent weiter daran arbeiten, aber mein Handy macht 1280x1024 Pixel-Bilder, wenn ich mir die aufm Rechner anschau, hab ich optimale qualität um den Barcode erkennen zu können. Wenn die Erkennungs-Automatik noch verbessert wird, könnte es gut werden, dass das Ding irgendwann auch spiegelnde Oberflächen verarbeiten kann bzw. Schwarze Barcodes auf dunklen Hintergründen.

    Ich würd dem Ding schon ne chance geben... Google mal nach QuickMark, das Ding funktioniert sehr gut, aber kann eben leider nur mit eigenen Etiketten umgehen... und sind nur 2D-Etiketten, die natürlich besser erkennbar sind...

  9. Re: Nachtrag...

    Autor: anjanca 17.10.06 - 15:35

    hab das gleiche problem unter windows mobile 5. installation und starten klappt. aber danach nur leerer bildschirm mit den menus unten :(

  10. Re: Nachtrag...

    Autor: Painy187 17.10.06 - 15:52

    anjanca schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab das gleiche problem unter windows mobile 5.
    > installation und starten klappt. aber danach nur
    > leerer bildschirm mit den menus unten :(

    Welches Handy nutzt du denn?
    Gibt ja nicht so arg viele mit Windows Mobile 5...

    Vielleicht liegts wirklich an der Java-Implementierung im WM5. Ich konnt das noch nie leiden...

  11. Re: Benutzen der Beispiel Anwendung?

    Autor: Nachfrager 18.10.06 - 09:11

    Vielen Dank für die Antworten.


    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nachfrager schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > - Wie erfasst Du die Kassenbons?
    >
    > Geht alles per Human Ressources...
    > Hab mir da mal ne Access-Datenbank erstellt, die
    > das ganze recht einfach macht. Die Datenbank war
    > in 5 Minuten zusammen gezogen und in weiteren 25
    > Minuten war dann auch die Oberfläche recht
    > nutzerfreundlich... Kann jeder selsbt der nen
    > bisschen mit Access umgehen kann...
    >
    > Nichts umfangreiches und normalisiert hab ich auch
    > nur schlecht... hauptsache es geht eben... Die
    > Anwendung wollt ich mal komplett neu schreiben in
    > C++, Java, .net oder PHP aber irgendwie kam ich
    > nie dazu ;)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  3. Bechtle Onsite Services, Emden
  4. MorphoSys AG, Planegg Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43